Starker April für Viacom International Media Networks: Comedy Central, Nick und Nicknight steigern Marktanteile

Erfolgreicher Monat mit den lokalen 'Nickelodeon Kids‘ Choice Awards', der zweiten Staffel von 'CC:N' und vielen weiteren Highlights

Berlin, 2. Mai 2018Mit Comedy Central, Nick und Nicknight konnten gleich mehrere Sendermarken von Viacom International Media Networks ihre Marktanteile im April deutlich steigern.

Comedy Central, der einzige Sender mit 100 % Comedy im deutschen Free-TV, konnte seinen Marktanteil im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6 % auf 1,3 % in der werberelevanten Zielgruppe steigern. Im Vergleich zum Vormonat März wurde ein Plus von 11 % erreicht. Eines der Highlights im April war die Premiere der zweiten Staffel der Eigenproduktion 'CC:N - Comedy Central News'. Gestartet am 16. April gehört die Show mit Ingmar Stadelmann bereits nach zwei Wochen zu den Top-Sendungen bei Comedy Central mit einem Marktanteil von bis zu 4,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Über 1 Million unterschiedliche Zuschauer schalteten bisher ein. Auch 'Comedy Central Presents', 'South Park' und 'Most Ridiculous' trugen mit starker Performance zum erfolgreichen Monat bei. Im Mai warten bereits neue Highlights auf die Zuschauer, u.a. der viel erwartete Start von 'Takeshi’s Castle: Thailand' am 5. Mai.*

Der Kindersender Nick überzeugte mit dem stärksten Monat seit Juni 2017 und konnte sich gleich an mehreren Tagen hinter Super RTL als zweitstärkster Kindersender im werbefinanzierten TV platzieren. Insgesamt 8,1 % Markanteil bei den 3- bis 13-jährigen bedeutete eine Steigerung von 7 % gegenüber dem Vorjahresmonat und plus 7 % gegenüber dem März. Maßgeblich zum Erfolg trug die große Show zu den 'Kids‘ Choice Awards 2018: Deutschland, Österreich und Schweiz' bei, die Nick Anfang April gemeinsam mit 1.000 Kindern im Europa-Park Rust und inkl. Wiederholungen mit insgesamt 0,42 Millionen Kindern zwischen 3 und 13 vor den Geräten feierte. Die erste Ausstrahlung am 8. April konnte bei den 9 bis 14-jährigen sogar die komplette Konkurrenz hinter sich lassen und war mit 19,3 % Marktanteil Marktführer bei den Kindersendern.** Ebenfalls stark im April waren Serienhighlights wie 'Willkommen bei den Louds' (mit Marktanteilen von bis zu 29,0%), 'Nicky, Ricky, Dicky & Dawn' und 'Das Geheimnis der Hunters', sowie Filme wie 'Blurt – Voll verplappert' (mit Marktanteilen von bis zu 12,8%) und 'Flucht aus Mr. Lemoncellos Bibliothek'.***

Und auch Nicknight, der Abend- und Nachtprogrammblock von Nickelodeon, lieferte einen starken April: Beachtliche 1,6 % Markanteil bei der Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen bedeuteten eine satte Steigerung von 59 % gegenüber dem Vorjahresmonat und 15 % gegenüber dem März, dank Dauerbrennern wie 'Victorious', 'SpongeBob Schwammkopf' und 'Drake & Josh'.****

Quellen: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; Video Scope 1.1, VIMN Germany GmbH
* E 14-49, 01.04.2017-30.04.2018, vorläufig gewichtet, 14:00-02:00 Uhr
** K 9-14 08.04.2017, 06:00h-20:59 Uhr
*** K 3-13, 01.04.2017-30.04.2018, vorläufig gewichtet, 06:00h-21:00 Uhr
**** E 14-29, 01.04.2017-30.04.2018, vorläufig gewichtet, 21:00h-02:00 Uhr

Viacom International Media Networks
Kontakt: Claas Paletta
Fon: 49 30 700 100-174
E-Mail: claas.paletta@vimn.com, Info: www.viacom.de

Über Viacom International Media Networks Germany Switzerland Austria (GSA):

Viacom International Media Networks GSA gehört zum globalen Medienunternehmen Viacom Inc. (NASDAQ: VIA, VIAB) und agiert in den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks 16 Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Zielgruppen Kinder und Familie sowie Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt erreicht das TV-Angebot von Viacom International Media Networks in GSA mehr als 40 Millionen Haushalte.

Die Viacom-Marken können weltweit von mehr als 3,4 Milliarden Haushalten in 180+ Regionen, 40 Sprachen, über 200 lokalen Fernsehsendern und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen werden.
Für mehr aktuelle Informationen zu Viacom und unseren Brands folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany).

Die Werbevermarktung von Viacom International Media Networks GSA in Deutschland erfolgt über Visoon Video Impact (www.visoon.de). Der TV- und Videovermarkter von Axel Springer und Viacom International Media Networks bietet Vermarktungslösungen für alle TV-Angebote der Muttergesellschaften an. Zudem übernimmt das Unternehmen die Vermarktung der digitalen Bewegtbildangebote von Viacom International Media Networks.

Über uns

Viacom International Media Networks Germany Switzerland Austria (GSA) Viacom International Media Networks GSA gehört zum globalen Medienunternehmen Viacom Inc. (NASDAQ: VIA, VIAB) und agiert in den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks 16 Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Zielgruppen Kinder und Familie sowie Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt erreicht das TV-Angebot von Viacom International Media Networks in GSA mehr als 40 Millionen Haushalte. Die Viacom-Marken können weltweit von mehr als 3,4 Milliarden Haushalten in 180+ Regionen, 40 Sprachen, über 200 lokalen Fernsehsendern und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen werden.Für mehr aktuelle Informationen zu Viacom und unseren Brands folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany). Die Werbevermarktung von Viacom International Media Networks GSA erfolgt über Visoon Video Impact (www.visoon.de). Der TV- und Videovermarkter von Axel Springer und Viacom International Media Networks bietet Vermarktungslösungen für alle TV-Angebote der Muttergesellschaften – MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und N24 – in Deutschland an. Zudem übernimmt das Unternehmen die Vermarktung der digitalen Bewegtbildangebote von VIMN.

Abonnieren

Medien

Medien