Viacom International Media Networks Northern Europe untersucht Mediennutzung und Werbewirkung bei Kindern

Fernsehen führend hinsichtlich Nutzung und Werbewirkung // Cross-Media-Kampagnen haben höhere Werbewirkung // 2.800 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in sechs europäischen Ländern nahmen teil

In der neuesten Mediennutzungsstudie von Viacom International Media Networks (VIMN) Northern Europe wurden 2.800 Kinder sowie deren Eltern aus Belgien, Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, Polen und Schweden befragt. Die Studie belegt, dass die heutigen  6- bis 13- Jährigen die ersten wahren "Digital Natives" sind: Fernseher, Computer, Tablets und Smartphones gehören zum Alltag wie Frühstücken und Zähneputzen. In fast allen befragten nordeuropäischen Haushalten mit Kindern sind heutzutage Fernseher und PCs oder Laptops zu finden (99 bzw. 98 Prozent), 9 von 10 Haushalten verfügen über ein Smartphone, 74 Prozent über ein Tablet. In Deutschland hat dabei insbesondere die Nutzung von Tablets und Smartphones in der jüngsten Vergangenheit stark zugenommen. Besaßen vor einem Jahr gerade einmal 6 Prozent der Kids ein eigenes Tablet, sind es heute bereits 21 Prozent. Bei den Smartphones stieg  der Anteil von 26 Prozent auf 41 Prozent.

Kinder sind dabei sehr firm im Umgang mit technischen Endgeräten, bauen diese – als singuläre oder begleitende Tätigkeit – selbstverständlich in ihren Alltag ein und sind dabei häufig sehr frei in der Auswahl der Inhalte. Die Befragung ergab eine durchschnittliche Screennutzung von 210 Minuten wochentags, am Wochenende liegt die Nutzung sogar bei 4 Stunden. Fernsehen ist dabei mit durchschnittlich 88 Minuten täglich führend, gefolgt von Computer/ Laptop (57 Minuten), Tablet (53 Minuten) und Smartphone (40 Minuten). Für Marken ist es somit wichtiger denn je, junge Mediennutzer mit individuellen Konzepten plattformübergreifend anzusprechen.

TV-Werbung wirkt am stärksten
Werbung gehört zum Medien- und Kommunikationsalltag der "Digital Natives". Werbebotschaften sind häufig Gesprächsgegenstand in der Eltern-Kind-Kommunikation und wirken sich branchenübergreifend deutlich auf das Kaufverhalten aus. In allen Ländern ist dabei der Fernseher nicht nur das Medium mit der höchsten Nutzung, sondern auch das Medium mit der höchsten Werbeerinnerung: Über acht von zehn Kindern erinnern sich hierzulande an Fernsehwerbung, die Hälfte derer gibt an, oft oder sogar sehr oft TV-Werbung zu sehen. Besonders wichtig: Die Akzeptanz von Fernsehwerbung wird auch von den Eltern in der Studie überaus deutlich bestätigt.

Darüber hinaus ist rund die Hälfte der 6- bis 13- jährigen Nutzer mit Werbung auf Laptop bzw. Computer vertraut. Etwas weniger kommen Kids zurzeit noch mit Werbung auf mobilen Endgeräten bzw. auf dem Tablet in Kontakt: Nur jedes fünfte Kind gibt an, sich an Werbung auf dem Smartphone oder Tablet zu erinnern. Möglichkeiten, Kinder über onlinefähige Geräte zu erreichen, hinken den aktuellen Nutzungsraten also hinterher – obwohl Kinder Werbeangeboten auf Online-Plattformen durchaus offen gegenüber stehen: 37 Prozent der jungen Nutzer geben an, mindestens gelegentlich auf Online-Werbung zu klicken.

Höhere Werbewirkung durch Cross-Media-Kampagnen
Die Studie belegt zudem: An Kinder gerichtete Cross-Media-Kampagnen über TV und Online wirken deutlich stärker als Monomedia-Kampagnen. Mittels Eye-Tracking, Facial Coding und Interviews wurde dafür die Werbewirkung in einem umfangreichen Test mit über 120 Kindern in Deutschland geprüft. Ergebnis: Der gemessene Uplift durch Cross-Media-Kampagnen ist deutlich höher als die Summe der Einzeleffekte. Zudem belegt die Studie: Nach Rezeption eines TV-Spots verwenden Kinder mehr Zeit für die Rezeption von Online-Werbeformaten (+5 Prozent für Display Ads, +12 Prozent für Video Ads). Darüber hinaus wurden nach vorherigem TV-Kontakt deutlich mehr positive Emotionen während der Rezeption der Onlinewerbemittel gemessen (+40 Prozent).

Die Studie steht zum Download auf Viacomadvertising.de bereit. Eine entsprechende Infografik zu der Studie 'My Media My Ads' gibt es in unserer Mediathek.

Viacom International Media Networks Northern Europe
Kontakt: Colin Lenz - Director Corporate Communications
Fon: 49 30 700 100-134, Fax: 49 30 700 100-9134
E-Mail: lenz.colin@vimn.com, Info: www.viacom.de

Über Viacom International Media Networks:

Viacom International Media Networks Northern Europe gehört zu Viacom International Media Networks und agiert in Deutschland, der Schweiz und Österreich, Polen, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark sowie den Niederlanden und Belgien. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks in Nordeuropa 37 Sender für die Zielgruppen Kinder und Familien, Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt wird das TV-Angebot von Viacom International Media Networks von mehr als 80 Millionen Haushalten in Nordeuropa genutzt. Auf mehr als 50 Webseiten in Nordeuropa bietet Viacom International Media Networks zudem noch mehr Musik, Nachrichten und Unterhaltung. Mit MTV Mobile bietet Viacom International Media Networks in Deutschland, der Schweiz, Polen, den Niederlanden und Belgien eigene Mobile-Marken an.
Advertising und Brand Solutions, die Sales Unit von Viacom International Media Networks, bietet Markenlösungen für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien auf dem internationalen Markt. Be Viacom bietet so Komplettangebote zur Markeninszenierung seiner Werbekunden in Verbindung mit den eigenen starken Entertainment Brands. Werbung, Promotion, Branded Content, Brand Experience, Digital Activation, Sponsorship und Licensing sind Bestandteile dieses Angebotsportfolios. Viacom International Media Networks gehört zu Viacom Inc. (NASDAQ: VIAB, VIA) und umfasst viele der beliebtesten Multimedia-Entertainment-Marken. Zu diesen zählen u.a. MTV, Nickelodeon, Comedy Central, BET, Paramount Channel, VH1, VIVA, COLORS, Game One und Tr3s: MTV, Música y Más, ein Sender für das hispanische Publikum in den USA. Die Viacom-Marken werden weltweit von mehr als 700 Millionen Haushalten in 170 Regionen und 37 Sprachen über 200 lokale Fernsehsender und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen. Für mehr aktuelle Informationen folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany).

Tags:

Über uns

Viacom International Media Networks GSA ist Teil des globalen Medienunternehmens Viacom Inc. und agiert in den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz. Mit MTV, Comedy Central, Nickelodeon und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks vielfältige TV- und Onlineangebote für die Zielgruppen Kinder, Familie, Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt erreicht das TV-Angebot von Viacom International Media Networks in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 40 Millionen Haushalte. Dazu kommt die starke Entwicklung unserer Marken und unser Partnerschaften in den Bereichen Consumer Products und Recreation: Unsere Marken sind erlebbar auf Events, als Lizenzprodukte und in Freizeitparks. Für mehr aktuelle Informationen zu Viacom International Media Networks und unseren Marken folgen Sie uns auf twitter.com/vimngermany, facebook.com/vimngermany oder besuchen Sie unsere Webseite unter viacom.de.

Abonnieren

Medien

Medien