Wenn sich die Welt auf einmal ein bisschen langsamer dreht

Zeit für eine Auszeit

Bozen, 26. April 2016Stress in der Arbeit und im Alltag mindert die Leistungsfähigkeit und schwächt das Immunsystem. Die Menschen schaffen sich deshalb immer häufiger Ruheoasen und entscheiden sich bewusst gegen Multitasking und ständige Erreichbarkeit. Auch und gerade im Urlaub. Die Vitalpina® Wellnesshotels kennen ein wirksames Rezept für Entschleunigung – im mediterran-alpinen Klima Südtirols heißt es: „Einmal tief durchatmen!“

Hier noch eine Konferenz, da ein Telefonat und nach Feierabend noch die E-Mails beantworten bevor man schnell das Abendessen für die Familie vorbereitet. Der ganz normale Wahnsinn namens ALLTAG. Kein Wunder, dass sich bei diesem Pensum bereits jeder Fünfte überfordert fühlt. Jeder Zweite sogar empfindet sein Leben als deutlich zu stressig. Tempo rausnehmen ist angesagt. Eine Trendwende, die in den 36 Vitalpina® Hotels in Südtirol längst angekommen ist und aus vollem Herzen gelebt wird.

Durchatmen in den Dolomiten

Die Vitalpina® Hotels weisen Wege aus dem Alltagsstress hin zu einer entschleunigten Lebensweise. Das ideal aufeinander abgestimmte 3-Säulen-Prinzip ist der Schlüssel zum Durchatmen: Wellness, Bewegung und gesunde Ernährung bilden die Basis zum Wohlfühlen. „Das wunderschöne Panorama desr Südtiroler OrtlergebietsDolomiten bietet die perfekte Kulisse, um mal wieder richtig auszuspannen“, sagt ThomasWalter Schuler, CSeniorchef im Hotel Ansitz Schulerhof in Plaus. „Ein einziger Atemzug unserer Bergluft gibt schon eine Menge Energie zurück“. Einen echten Energieschub bringt die geführte Sonnaufgangs-Wanderung, die mit bewusst ausgeführten Qi Gong-AtemÜübungen bereichert wird. Das senkt den Puls, Der Schwerpunkt liegt dabei auf der richtigen Atmung, die den Puls senkt, das Loslassenfördertdas Loslassenundbereitetden Körper auf die Relaxingphase vorbereitet.

Der Südtiroler Kräutergarten – eine wahre Schatztruhe

Die Vitalpina® Hotels Südtirol setzen auf die volle Kraft der einheimischen Kräuter. Die klimatischen Verhältnisse in Südtirol ermöglichen den mehr als 120 kostbaren Heil- und Gewürzpflanzen ein ideales Wachstum. von über 120 verschiedenen Heil- und Gewürzpflanzen. Im Genießer Hotel Kreuzbergpass in Sexten können die Gäste den Alltag bei einem Almkräuterpeeling und einem Heublumen- oder Arnikabad weit hinter sich lassen. Hotelchefin Heidi Aichner weiß um die Wirkung der Südtiroler Pflanzenwelt: „Wir empfehlen unseren Gästen bei den Wellnessbehandlungen immer tief und ruhig zu atmen, um die ganzheitliche Wirkung der einheimischen Kräuter zu riechen und zu spüren“. Die wertvollen Kräuter werden aber nicht nur zu Wellnesszwecken verwendet, auch in der leichten alpin-mediterranen Küche finden sie Anwendung – denn eine ausgewogene Ernährung ist die Basis für das allgemeine Wohlbefinden. Wem genießen allein nicht genug ist, der kann beispielsweise im Vitalpina- & Bergidyllhotel Tratterhof bei einem Knödelrollkurs Zerstreuung finden.

Urlaubsverlängerung

Auf die nachhaltige Wirkung des Entschleunigungsprogramms legen die Vitalpina® Hotels Südtirol besonderen Wert. Während ihres Aufenthalts erlernen die Gäste einfache Atem- und Entspannungsübungen, die sie auch zu Hause schnell und bequem in den Alltag einbauen können.


Bewegung und Genuss in Südtirol: Das Programm der Vitalpina® Hotels garantiert eine erholsame Auszeit.

Über uns

Die Vitalpina® Hotelgruppe umfasst 36 familiengeführte Südtiroler Hotelbetriebe im 3-Sterne bis 4-Sterne Bereich vom Ortlergebiet bis in die Dolomiten. Jährlich nutzen ca. 48.200 Gäste das Angebot der Vitalpina® Hotels Südtirol für den naturnahen Erlebnis- und Wohlfühlurlaub. Gesunde Ernährung, Wellness mit heimischen Naturprodukten und alpine Aktiverlebnisse bilden die Kernbereiche der Vitalpina® Gastgeberfamilien. Weitere Informationen unter www.vitalpina.info.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links