Weltweiter Einsatz der Technologie zur Oberflächenmodifikation von Folien des VTT im Bereich der intelligenten Drucktechniken

–        Neue Eigenschaften für Verbrauchsartikel mit auffälliger, informativer und umweltfreundlicher Verpackung

Das finnische Start-Up-Unternehmen Iscent hat eine günstige und nachhaltige Lösung zur Herstellung von flexiblen Folien ohne Metalle, extra Lack oder Beschichtung vorgestellt, die auf einer Technologie des VTT Technical Research Centre in Finnland basiert. Diese Technologie zur Oberflächenmodifikation von Folien ermöglicht die Herstellung hologrammartiger Bilder für kunststoff- und faserbasierte Folien. Die neuen, besonders breiten Produktionsanlagen der Firma Iscent ermöglichen die Herstellung von neuartigen Produkten in großen Stückzahlen bei minimalem Rohstoffeinsatz.

Ende 2012 tätigte Iscent eine erhebliche Investition in eine breitbahnige (1.200 mm) Anlage zur Rolle-zu-Rolle-Fertigung, bei welcher die neue Technologie zur Oberflächenmodifikation von Folien zum Einsatz kommt. Die breitere Produktionsanlage bietet viele interessante Möglichkeiten für Druckanwendungen, wurde allerdings besonders auf die Anforderungen der neuen Verpackungslösungen für Verbrauchsartikel, wie Umhüllungen, flexible Verpackungen und Etiketten abgestimmt. In der Druckindustrie werden Werbehologramme oft auf schmalen Produktionsanlagen gedruckt. Dieser Aspekt ist der große Wettbewerbsvorteil der neuen Anlage.

Die breitere Verarbeitungsanlage kann unkompliziert entweder als Bestandteil einer konventionellen Druckanlage oder aber parallel dazu installiert werden. Ihre Verarbeitungsgeschwindigkeit entspricht den Anforderungen konventioneller Druckanlagen und individuelle, zusätzliche Effekte können direkt auf die Oberflächen von flexiblen Folien oder Papier gedruckt werden.

Iscent plant eine globale Vermarktung der Technologie in den kommenden Jahren, mit mehreren Verpackungsdeals und vorgesehenen Produktionsstandorten in Verpackungsanlagen und Druckereien. Die Zielmärkte sind Europa, Russland, die USA und Japan.

Lösungen für selbstreinigende Oberflächen bis zum Markenschutz

Die Technologie zur Oberflächenmodifikation von Folien kann in einer Vielzahl an Märkten zum Einsatz kommen. Diese Technologie soll besonders die Aufmerksamkeit globaler Marken erregen, die nach zusätzlichen Effekten für ihre Produkte oder besseren Möglichkeiten zum Schutz gegen Fälschungen suchen. Da kein zusätzliches Material benötigt wird, eignet sich der Prozess auch zur Verpackung von Lebensmitteln. Weitere Anwendungen finden sich in den Bereichen der Mikrofluidik, dem Blasformetikettieren mit Kunststoff und in Verbindung mit Dekoartikeln. Zukünftige Produkte sollen Oberflächenmodifikationen auf Mikro- und Nanoebene umfassen, um maßgeschneiderte, dekorative, fühlbare und selbstreinigende Oberflächen für Verbrauchsartikel zu generieren.

Der holographische Effekt wird auf umweltfreundliche Weise erzeugt, was ein wichtiger Gesichtspunkt ist, auf den heutzutage viele Verbraucher und Hersteller großen Wert legen. Die neue Technologie bietet Produkten einen neuen Reiz durch lichtstreuende Effekte, die ganz ohne die sonst üblichen teuren Farben und Metalle erzeugt werden.

Diese Technologie zur Oberflächenmodifikation von Folien ist ein gutes Beispiel für die innovativen Verpackungslösungen des VTT und bekräftigt die wertvolle Verbindung zwischen Qualitätsforschung und wirtschaftlicher Entwicklung.

Besuchen Sie Iscent auf der Convertech JAPAN 2013 in Tokyo, 30. Januar - 1. Februar 2013
Veranstaltungsort: Tokyo Big Sight, Japan, Ausstellungshalle 2 - Ost, Stand 2B-22
www.convertechjapan.com/en2013

Besuchen Sie VTT auf der Nanotech 2013 in Tokyo, 30. Januar - 1. Februar 2013
Veranstaltungsort: Tokyo Big Sight, Japan, Ausstellungshalle 5 - Ost, Stand 5M-28
http://www.nanotechexpo.jp/en/

Weitere Informationen:

Raimo Korhonen
Technology Manager, VTT
+358 20 722 3044, raimo.korhonen@vtt.fi

Eero Hurme
Manager, Vertrieb und Marketing, Iscent
+358 40 525 7426, eero.hurme@iscent.fi

Die Bilder:

1)    Iscent-Anlage zur Serienfertigung für Spezialeffekte auf flexiblen Materialien.

2)     Mikrofluidische Visitenkarte. Heißgeprägte, mikrofluidische Strukturen können mit Farbe gefüllt auch als dekorative Marketingmittel eingesetzt werden.

3)     Heißgeprägte, lichtstreuende Effekte auf bedrucktem Karton.

Further information on VTT:
Sakari Sohlberg, Manager, External Communications
Tel. 358 20 722 6744
sakari.sohlberg@vtt.fi
www.vtt.fi

VTT Technical Research Centre of Finland is a leading multitechnological applied research organization in Northern Europe. VTT creates new technology and science-based innovations in co-operation with domestic and foreign partners. VTT’s turnover is EUR 290 million and its personnel totals 3,100.

Tags:

Abonnieren