Spitzenplatzierung beim 14. Weißburgunderpreis

Weingut Fritz Walter erhält Urkunde in Ilbesheim

+++ Niederhorbach, den 3. August 2015 – Am 26. Juli wurden im Rahmen des Illbesheimer Kalmitfestes die Auszeichnungen zum 14. Pfälzer Weißburgunderpreis verliehen. Das Weingut Fritz Walter sicherte sich mit einem 2014er Weisser Burgunder Qualitätswein trocken einen Platz unter den besten Acht.

Damit setzte sich der Betrieb aus dem südpfälzischen Niederhorbach gegen eine starke Konkurrenz aus rund 190 Weißburgundern der gesamten Pfalz durch. Verkostet wurde blind und in zwei Durchläufen. Zunächst wurden die 40 besten der insgesamt 190 Weißburgunder aus den zugelassenen Jahrgängen 2013 und 2014 in die Finalrunde gewählt. Aus diesen Finalweinen kürte die Jury ihre acht Favoriten. „Für uns ist der Erfolg beim Weißburgunderpreis eine tolle Bestätigung. Wir freuen uns, dass sich unser Wein in die Topriege der Pfälzer Weißburgunder einreihen konnte“, so Eckhard Walter, Winzer und Eigentümer des Weingutes Fritz Walter.

Aktuell liegt der Pfälzer Weißburgunder – neben Grauburgunder und Riesling – hoch im Kurs beim Verbraucher. Er kombiniert Eleganz und Frucht, ohne dabei zu schwer oder säurebetont zu sein. Nach Meinung einiger Jurymitglieder war die Qualität der angestellten Weine in diesem Jahr besonders hoch, sodass sich ein hochkarätiges Finale ergab. Jeder der acht Finalisten zeigt das große Potenzial der Rebsorte, die unterschiedlichste Stilistiken hervorbringt. Das Spektrum reicht vom eleganten, primärfruchtigen Wein bis zum vollmundige Wein mit langem Abgang und spürbarem Holzeinfluss.

Der Weißburgunderpreis wurde 2015 zum 14. Mal vergeben und erfreut sich seit seiner Premiere im Jahr 2002 steigender Anstellungszahlen seitens der Weingüter. Er wird jährlich von der Vereinigung Gast und Wein e.V. vergeben, in der sich auch lokale Winzer engagieren. Sie organisieren die Verkostung aller angestellten Weine durch eine unabhängige Fachjury. Die Jury setzt sich aus Oenologen, Gastronomen, Weinhändlern und Medienvertretern zusammen.

Zum Wein:

2014er Weisser Burgunder Qualitätswein trocken

Der Wein ist auf den kalkhaltigen Böden der Südpfalz gewachsen. Diese sind prädestiniert für den Anbau von Burgundersorten, sorgen sie doch für markante Weine mit gut eingebundener Säure. Im Edelstahl ausgebaut, durchlief der Weißburgunder den biologischen Säureabbau, was ihn besonders weich und cremig wirken lässt. Im Bukett überzeugt er mit Noten von Birne und Ananas sowie dezenten Karamelltönen. Mit seiner vollmundigen, cremigen Art eignet er sich als Begleiter zu edlen Fleisch- und Fischgerichten.


Kontakt:

Holger Klein

profitext.com Strategie & Kommunikation
Iggelheimer Str. 26
67346 Speyer
Telefon.: 06232 100 111 27
Mail: klein@profitext.com
Internet: www.profitext.com 


WeinGut Fritz Walter

Landauer Straße 82
76889 Niederhorbach
Telefon: 06343 93655 0
Telefax: 06343 93655 51
Mail: info@fritz-walter.de
Internet: www.fritz-walter.de


Tags:

Über uns

Das WeinGut Fritz Walter wurde 1832 gegründet und liegt im pfälzischen Niederhorbach an der Südlichen Weinstraße. Eckhard Walter leitet den Betrieb mit rund 54 Hektar eigener Rebfläche in mittlerweile fünfter Generation. Insgesamt werden im WeinGut Fritz Walter jährlich Trauben von etwa 85 Hektar Rebfläche verarbeitet. Mit über 20 Prozent der Anbaufläche ist der Riesling die wichtigste Rebsorte, gefolgt von Dornfelder (12 Prozent) und Grauer Burgunder (11,5 Prozent). Zu dem Familienunternehmen gehören seit den 1980er Jahren auch ein Restaurant (WeinRestaurant) und ein Hotel (WeinHotel). Beide Bereiche sollen bis zum Sommer 2016 erweitert werden.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Für uns ist der Erfolg beim Weißburgunderpreis eine tolle Bestätigung. Wir freuen uns, dass sich unser Wein in die Topriege der Pfälzer Weißburgunder einreihen konnte.
Eckhard Walter, Winzer und Eigentümer des Weinguts Fritz Walter