WEL-Fonds auf Goldkurs – auch beim Großen Preis des Mittelstandes

Der Hamburger Fonds erreicht erstmalig die Jury-Liste im Wettbewerb 2012

Hamburg, 25.06.2012. Die WEL Fonds GmbH & Co. KG hat die zweite Stufe beim Großen Preis des Mittelstands erreicht. Nach der Nominierung zu Beginn des Jahres 2012 hat das Hamburger Unternehmen somit die Chance, im Wettbewerb um Deutschlands begehrteste Wirtschaftsauszeichnung ganz nach oben zu kommen. Der Große Preis des Mittelstandes wird bereits seit 1994 ausgeschrieben und bildet die Eintrittskarte zu einem Netzwerk der 3.000 erfolgreichsten Unternehmen des Landes.

Aus 3.589 Unternehmen hat die Jury der Oskar-Patzelt-Stiftung in diesem Jahr 817 Nominierte ausgewählt und ihre so genannte Juryliste erstellt. Auch der WEL Fonds gehört nun zum Kreis derer, die die Preiskriterien hinreichend erfüllen und die zweite Runde des Wettbewerbs erklommen haben. In fünf Kategorien musste sich der WEL-Fonds gleichermaßen gut aufstellen: Die von der Jury erfragten etwa 50 Inhalte widerspiegeln das Unternehmen in seiner Gesamtheit und in seiner Rolle in der Gesellschaft. Der Große Preis des Mittelstandes dient dem Benchmarking, beruht aber nicht allein auf betriebswirtschaftlichen Kennziffern.

Hierin erkennt sich der WEL Fonds wieder: Das Fondskonzept setzt auf die Vielschichtigkeit von Rohstoffknappheit, Klimawandel und Ökologie für die nachhaltige Kapitalanlage. Für seine Beteiligten und Treugeber setzt der geschlossene Fonds auf Edelmetalle und erneuerbare Energien. Diese stehen für stabile Einnahmen und langfristiges Wachstum - ein kapitalmarktunabhängiges Produkt, das von der Nervosität tagesaktueller Börsenschlagzeilen nicht erschüttert wird.

Martin Rinck und Wolfgang Seegers vom WEL-Fonds nahmen die Ehrung der Oskar-Patzelt Stiftung in Hamburg entgegen. Passend zum Anlass und wie ein Zeichen ihres besonderen Engagements wählten sie dazu den Rahmen des „Zweiten Gold-Tages“ im Empire Riverside Hotel. Beim Gold-Tag informiert der WEL-Fonds unter anderem über die Möglichkeiten eines Investments in Edelmetalle zu Großhandelspreisen und weitere Möglichkeiten des Sparens und Investierens.

Im Juli geht der Mittelstandspreis in die letzte Runde. Am Ende stehen mehrere Finalisten und schließlich die Preisträger der einzelnen Bundesländer auf dem Podium. Für den WEL-Fonds ( www.wel-fonds.de ) wäre es nach der Ernennung zum „Umweltfonds des Jahres“ in den Jahren 2008 und 2011, eine weitere große Auszeichnung mit besonderer Bedeutung.

Pressekontakt:

Herr Martin Rinck
Martin Rinck Finanzkommunikation
Valentinskamp 24
20354 Hamburg

Telefon: 040-180248690
Telefax: 040-180248699

E-Mail: martin.rinck@mr-finance.com

Das Beste aus zwei Anlageklassen.

Das Hamburger Emissionshaus WEL Fonds gehört zu den bankenunabhängigen Anbietern geschlossener Fonds. 2008 wurde der erste Fonds von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestattet. Seitdem investiert der WEL Fonds mittel- und langfristig in Unternehmen in den Sektoren Umwelt und Alternative Energien. Der WEL Fonds ist Teil eines großen Puzzles um das Wachstum erneuerbarer Energieformen und Umwelttechnologien zu beschleunigen. Die Zielunternehmen sollten nachhaltige und ethische Unternehmenskonzepte verfolgen. Dazu gehört auch der verantwortungsvolle und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Der WEL Fonds vereint die Vielschichtigkeit von Klimawandel, Rohstoffknappheit und Ökologie in einer einzigartigen Kapitalanlage.

Weitere Informationen auf www.wel-fonds.de

Abonnieren