Marc Almert gewinnt den deutschen WOSA Sommelier Cup

München/Baden-Baden, Juli 2016 – Marc Almert gewinnt das deutsche Halbfinale des WOSA Sommelier Cup. Als Landessieger wird er Deutschland im September beim internationalen Finale in Kapstadt vertreten. Marc Almert arbeitet als Sommelier im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Der 25-jährige hat bereits einige renommierte Sommelierwettbewerbe gewonnen und freut sich auf seine erste Weinreise nach Südafrika.

Sieger des deutschen Halbfinales des internationalen WOSA Sommelier Cup ist Marc Almert. Er wurde am 18. Juli von einer fünfköpfigen Jury zum „WOSA Sommelier Germany“ gekürt. Sichtlich überwältigt und mit großer Freude nahm der 25-jährige Hamburger die Glückwünsche des südafrikanischen Generalkonsuls George Monyemangene entgegen. Der Generalkonsul bedankte sich bei allen Teilnehmern, Juroren und Gästen für ihr persönliches Engagement. Der Generalkonsul: „Es ist heute ein ganz besonderer Tag – es ist der Geburtstag von Nelson Mandela. Wir würdigen heute sein Lebenswerk und seinen persönlichen Einsatz für eine bessere Zukunft für alle Menschen am Kap. Mit Ihrem Engagement haben auch Sie unserem Land eine große Ehre erwiesen.“

Im Bewusstsein, dass alle teilnehmenden Sommeliers etwas Großartiges geleistet haben, feierten die vier Kandidaten gemeinsam ihren Erfolg: Marc Almert (Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg), Carine Patricio (Restaurant Jellyfish, Hamburg), Felix Franke (Seehotel Ente, Ketsch) und Florian Richter (Hotel Kronenschlösschen, Hattenheim).

Der WOSA Sommelier Cup ist ein internationaler Berufswettbewerb, ausgeschrieben für Sommeliers in den wichtigsten Absatzmärkten für südafrikanische Weine. Veranstalter sind der südafrikanische Exportverband Wines of South Africa (WOSA) und die jeweiligen Länderbüros, die wiederum einen Landessieger wählen. Das Grand Finale findet am 23. September 2016 mit den besten Sommeliers aus den USA, Kanada, England, Schweden, Holland, Asien und zahlreichen afrikanischen Ländern statt.

Der deutsche Wettbewerb war in mehrere Stufen unterteilt: Im Rahmen einer theoretischen Onlineprüfung qualifizierten sich die Teilnehmer für die praktische Endrunde am 18. Juli 2016 in München. Dieser praktische Part fand im gehobenen Ambiente des Hotel Excelsior statt. Dort erwartete die Kandidaten eine Blindverkostung mit Weinbeschreibung, gefolgt von einer Auswahl an Weinen zu ausgesuchten Speisen. Zudem mussten sich die Teilnehmer der Jury persönlich vorstellen. Ihr praktisches Können stellten sie in einer Szene am Gast unter Beweis. Begleitend zu der mehrgängigen Menü- und Weinempfehlung, servierten die Kandidaten ihren Gästen einen Methode Cape Classic – einen südafrikanischen Sekt. Bei einer stattlichen Themenverkostung konnten sich die alle Gäste mit hochwertigen Weinen vom Kap entspannen und erholen.

Der Vorsitz der Prüfung oblag Paula Bosch, Sommelière und Dozentin der IHK Akademie München. Ihr zur Seite standen Astrid Zieglmeier (IHK Akademie München), Christina Krenn (WOSA Sommelier Germany 2013), Philipp Künemund (Sommelier Union e. V. Deutschland) und Sarah Zörb (International Wine Institute).

Bildunterschrift: Von links: George Monyemangene, Südafrikas Generalkonsul, Marc Almert, WOSA Sommelier Germany 2016 und Petra Mayer, WOSA Germany

Weitere Informationen und Bilder zum WOSA Sommelier Cup: http://suedafrika-wein.de/wosa-sommelier-cup/

Tags:

Über uns

Wines of South Africa (WOSA) ist die Exportorganisation der südafrikanischen Weinwirtschaft. Die WOSA agiert im Auftrag von rund 500 exportorientierter Weinerzeuger mit dem Ziel die Aufmerksamkeit und Beliebtheit südafrikanischer Weine international zu stärken. Die Südafrika Weininformation ist die deutsche Niederlassung von Wines of South Africa, der Exportverband der südafrikanischen Weinwirtschaft. Betreut wird das Servicebüro von Petra Mayer (PM Kommunikation, Baden-Baden) und ist seit vielen Jahren die erste Adresse für Presse, Handel und Gastronomie bei Fragen rund um das Thema "Weinland Südafrika".