Wittekind Möbel – stets fit für den Sommer

Jetzt sind vielerorts wieder Wurzelbürsten und Wassereimer im Einsatz, um Gartenmöbel von den Spuren des Winters zu befreien. Das lästige Schrubben und Scheuern gibt es bei den hochwertigen Lounge- und Terrassenmöbeln von Wittekind nicht – hier reicht es völlig, mit einem weichen, feuchten Lappen die Schmutzpartikel leicht abzuwischen.

Die robusten Holzmöbel von Wittekind (http://www.wittekind-moebel.de) sind für den ganzjährigen Einsatz im Freien konzipiert und dennoch so pflegeleicht, wie man es sich nur wünschen kann. Staub, Blätter und leichter Schmutz lassen sich einfach und ohne Kraftaufwand entfernen.

Massive Holzmöbel von Wittekind trotzen Wind und Wetter

Dass die Möbel auch im Winter einfach im Garten oder auf der Terrasse verbleiben können, wird durch die Vorbehandlung des Holzes mit einem speziellen Wachsöl und der Versiegelung der Stirnkanten auf Nano-Basis möglich. So kann kaum Feuchtigkeit ins Holz eindringen. Zudem verfügen die Möbel über kleine, fünf Millimeter hohe Kunststofffüßchen, die dafür sorgen, dass das Holz kein Wasser zieht.

Zusätzlicher Schutz durch passgenaue Abdeckhauben

Wer zusätzlichen Schutz für seine Möbel wünscht, ordert die passenden Abdeckhauben, die es für jedes Möbelstück gibt. So ausgestattet können selbst Schnee und Eis den robusten Garten- und Loungemöbeln nichts anhaben. Die Abdeckplanen sind aus stabilem Persenningmaterial gefertigt, das auch im Yachtbau eingesetzt wird. Im Frühjahr werden die Abdeckplanen einfach abgenommen, zusammengefaltet und verstaut.

Übrigens verrichten die Möbelhauben nicht nur im Winter zuverlässig ihren Dienst, sie kommen auch im Sommer zum Einsatz. Wer beispielsweise nicht jeden Abend die Polster von den Loungesofas nehmen möchte, stülpt einfach die Abdeckplane darüber – diese passt perfekt, selbst mit den Polstern darunter! Im Winter empfiehlt es sich, die Polster unter Dach und Fach zu holen und die Abdeckplane über die „nackten“ Holzmöbel zu stülpen.

Umfangreiche Kollektion: Trendmöbel aus Holz von Wittekind

Bei Wittekind finden Interessierte gradlinige, robuste Holzmöbel aus gebrauchtem Fichtenholz für alle Einsatzbereiche. Bequeme Loungemöbel – Tische, Sofas und Sessel – für den Einsatz im heimischen Garten ebenso wie für Beachclubs, moderne Hotels und Gastronomiebetriebe. Daneben eine Terrassenmöbel-Kollektion bestehend aus verschiedenen Esstischen, Bänken mit und ohne Lehne sowie dazu passenden Stühlen wie auch eine Gastro-Kollektion, die robuste Stehtische, Barhocker und Sitzgruppen bietet. Im vergangenen Jahr präsentierte Wittekind die Lounge-Koje als Neuentwicklung – in diesem Jahr wird eine verstellbare Sonnenliege mit bequemer Auflage das Sortiment bereichern.

Pressekontakt

Wittekind Möbel UG (haftungsbeschränkt)

Frau Nina Lange

Unterer Hellweg 7

32584 Löhne

Fon 0 57 32 / 90 70 387

Fax 0 57 32 / 90 49 820

E-Mail info@wittekind-moebel.de

Web http:// www.wittekind-moebel.de

Der ostwestfälische Möbelhersteller Wittekind produziert und vertreibt hochwertige Lounge- und Gartenmöbel, die allesamt aus gebrauchtem, massivem Fichtenholz gefertigt werden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über einen eigenen Shop im Internet. Sämtliche Möbel (Lounge Sofas, Sessel, Tische, Bänke, Stühle, Kojen, Fußhocker und Accessoires) bestechen durch ein gradliniges, schnörkelloses Design. Die Möbel sind wetter- und winterfest, die hochwertigen Polster lassen sich in vielen verschiedenen Trendfarben  ausführen und können auch nach Kundenwunsch individuell bestickt werden. Die Lieferung der Möbel erfolgt innerhalb Deutschlands, in die Schweiz und nach Österreich.

Über uns

Das ostwestfälische Möbelunternehmen WITTEKIND produziert und vertreibt hochwertige Lounge- und Gartenmöbel, die allesamt aus gebrauchtem Fichtenholz bestehen, in Eigenregie über das Internet. Sämtliche Möbel (Lounge Sofas, Sessel, Tische, Bänke, Stühle, Kojen, Fußhocker und Accessoires) bestechen durch ein gradliniges, schnörkelloses Design. Die Möbel sind wetter- und winterfest, die hochwertigen Polster lassen sich nach Kundenwunsch individuell besticken. Die Lieferung der Möbel erfolgt innerhalb Deutschlands, in die Schweiz und nach Österreich. Ins Leben gerufen haben das Projekt die drei Unternehmer Thorsten Keller, Christian Wählen und Thomas Kilian.

Abonnieren

Medien

Medien