Deutschlands erfolgreichstes Praxis-Seminar „Fit für die Allergenkennzeichnung“ bei der Handwerkskammer Münster

Das Hygiene-Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Münster präsentiert erstmalig gemeinsam mit dem Hygiene-Netzwerk das deutschlandweit erfolgreichste Praxis-Seminar zum Thema LMIV und Allergenkennzeichnung. Stattfinden wird das umfangreiche Seminar mit einem Doppeltermin am 22.05. in den Gebäuden der HBZ. Gastgeber Rudolf Mlynek freut sich über die gute Kooperation mit dem Hygiene-Netzwerk. Medienpartner ist die YOUPublish GmbH.

Seit dem 13.12.2014 ist die Allergen-Kennzeichnung umzusetzen und  stellt alle lebensmittelverarbeitenden Betriebe vor große Herausforderungen und lässt so manch einen Verantwortlichen verzweifeln.

Das Hygiene-Kompetenzzentrum der HBZ Münster und das Hygiene-Netzwerk präsentieren aus diesem Grund erstmalig als gemeinsame Kooperation das deutschlandweit erfolgreichste Praxis-Seminar zum Thema LMIV und Allergenkennzeichnung. Stattfinden wird das umfangreiche Seminar mit einem Doppeltermin am 22.05.2015 in den Gebäuden des Bildungszentrums der Handwerkskammer Münster. Gastgeber und Leiter des Hygienekompetenzzentrums Rudolf Mlynek freut sich über die fruchtbare Kooperation mit dem Hygiene-Netzwerk. Geleitet wird das Seminar von Rainer Nuss, Präsident im Landesverband der Lebensmittelkontrolleure Baden-Württemberg e.V.

Bisher fanden bundesweit bereits mehr als 50 Seminare und Vorträge mit mehr als 1.200 Teilnehmern zum Thema Allergenkennzeichnung statt. Hieran nahmen schwerpunktmäßig Verantwortliche aus der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung teil. Im Praxis-Seminar des Hygiene-Netzwerks werden die Teilnehmer umfassend zu möglichen Lösungen für den Betrieb vorbereitet. Sie erhalten konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Allergenkennzeichnung und passende Unterlagen zur direkten Umsetzung in ihren betrieblichen Ablauf.

Es wird zum Bespiel keine Kennzeichnung in der Speisekarte benötigt. Welche Möglichkeiten es gibt, dies zu umgehen, erfahren Sie im Seminar. Als zusätzliches Bonbon für jeden Teilnehmer gibt es alle Seminarunterlagen kostenlos dazu. Diese werden als Download nach dem Seminar angeboten. Zu den Seminarunterlagen gehört auch die sehr beliebte und bereits in der 5. Auflagen gedruckten „Allergen-Fibel“, welche als Ratgeber am und für den Gast/Kunden dient. Die Allergen-Fibel ist ein hochwertig gedruckter Ratgeber und enthält wichtiges Basiswissen zum Thema Allergene und der Kennzeichnung der Lebensmittel zum praktischen Einsatz im lebensmittelverarbeitenden Betrieb. Die Fibel ist aufgrund der starken Nachfrage auch in den Sprachen italienisch und türkisch verfügbar. Somit gibt es für jeden Gastgeber, der sich mit dem Thema Allergenkennzeichnung auseinandersetzt, das komplette Handwerkszeug dazu.

Zielgruppe des Seminars sind Inhaber und Geschäftsführer der Gastronomie, Hotellerie und lebensmittelherstellenden Fachbetriebe. Ebenfalls auch Hygienebeauftragte Küchenleiter, Köche, Metzger und Zulieferer.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kontrollorganen der Bundesrepublik und den Erfahrungswerten aus der täglichen Berufspraxis erhalten die Seminarteilnehmer exklusives Wissen und einen großen Vorsprung.

Das Praxis-Seminar Allergenkennzeichnung vermittelt exklusives Wissen aus folgenden Themenschwerpunkten:

  • Hintergründe zu Lebensmittelallergien & Lebensmittelunverträglichkeiten.
  • Kennzeichnung von Allergenen bei Abgabe loser Ware
  • Umsetzung der Allergen-Kennzeichnung in ihrem Betrieb - Praxisbeispiele
  • Vorstellung der Dokumentation für ihren Betrieb (erhalten Sie alles exklusiv und kostenfrei)
  • Zukunft Lebensmittelüberwachung: Neue Gebühren-Verordnung in NS und deren
  • Auswirkung, Verbraucherinformationsgesetz (VIG), Hygieneampel, Internetpranger…

Wichtige Themen sind zusätzlich:
Interdisziplinäre Eingreiftrupps / Kontrollteams, welche aktuell in Planung sind und nach der Entscheidung in Baden Württemberg mittel- bis langfristig auch bundesweit die amtliche Lebensmittelüberwachung unterstützen.  Für diese Kontrolleinheiten, welche unter der Leitung eines Juristen und  Experten der Lebensmittelkontrolle, -chemie und -technologie sowie der Veterinärmedizin  zusammengesetzt sein werden, sind laut offiziellen Meldungen z.B.  in Baden Württemberg 17,5 zusätzliche Stellen eingeplant. Die Kosten sollen jährlich bei 1,4 Mio. Euro liegen.

Geplante Kontrollgebühren die bereits seit 2014 in Niedersachsen umgesetzt sind, müssen Sie als Gewerbetreibender für alle amtlichen Kontrollen tragen. Diese werden  komplett und kostendeckend gefordert. Andere Bundesländer (NRW hat dies schon angekündigt) werden demnächst folgen. Dazu werden die Behörden mit mobilen Endgeräten ausgestattet, um die Kontrolle vor Ort komplett abzuarbeiten. Somit können mit dem gleichen Personalbestand mehr Kontrollen gemacht werden.

Jäger-und Zigeunerschnitzel dürfen in Zukunft nicht mehr so benannt werden, es wird keinen Sand-und Marmorkuchen mehr geben. Dies sind nur einige wenige Beispiele von Entwicklungen, die in Kürze auf Gewerbetreibende zukommen werden und die diese umsetzen müssen. Das Praxis-Seminar wird in der Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Münster ein volles Programm an wertvollen Inhalten und dem richtigen Handwerkszeug für die Teilnehmer bieten.

„Jetzt ist die Zeit gekommen, die Anforderungen zur Allergenkennzeichnung umzusetzen. Wer jetzt noch länger wartet, wird sich bald mit empfindlichen Bußgeldern konfrontiert sehen. Die ersten Kontrollrunden zur umgesetzten Allergenkennzeichnung sind bereits angelaufen…“ so Rainer Nuss.

Noch länger sollte also kein Gewerbetreibender mehr warten. Denn wie es im ordentlichen Handwerk immer so vorausschauend heißt: Das Mise en Place entscheidet über Erfolg oder Verlust.

Zur guten Vorbereitung zählt natürlich auch ein gut abgestimmtes Konzept von Wissensvermittlung und Veranstaltungsort. Hier hat sich die Handwerkskammer Münster als optimale Wahl und kompetenter Partner empfohlen. Das Hygienekompetenzzentrum hat seinen Sitz im Handwerkskammer Bildungszentrum und ist im Referat Technische Gebäudeausrüstung/Hygiene angesiedelt.  Seit November 2014 ist das Hygienezentrum offiziell als Kompetenzzentrum durch das Bundesministerium für Wirtschaft ausgezeichnet und entspricht damit den Förderrichtlinien der Bundesregierung. Es richtet sich mit einem speziell entwickelten Bildungs- und Beratungsangebot an die Lebensmittelbranche und darüber hinaus - vor allem in den Schwerpunkten Raumluft- und Trinkwasserhygiene – an verschiedene die TGA-Gewerke. Dabei stehen folgende Aufgabenschwerpunkte im Fokus:

  • Durchführung von Hygieneschulungen, -seminaren und –workshops
  • Inhouseschulungen
  • Multiplikatorenschulungen
  • Betriebsberatungen
  • Zertifizierungsvorbereitungen

Rudolf Mlynek, Leiter des Hygienekompetenzzentrums, und sein erfahrenes Dozenten- und Beraterteam unterstützen Betriebsinhaber und Mitarbeiter bei der zielgerichteten und effektiven Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften im Berufsalltag.  Seit 2013 ist das Hygienekompetenzzentrum aktives Mitglied im Hygiene-Netzwerk. Erstmalig wird das bundesweit erfolgreiche Praxis-Seminar „Allergenkennzeichnung für Gastronomie/Hotellerie“ in Kooperation in Münster angeboten.

Zum Hygiene-Netzwerk
Als Zusammenschluss namhafter Unternehmen aus Deutschland und dem angrenzenden EU-Ausland bildet das Hygiene-Netzwerk (Hygiene-Netzwerk HN GmbH) gebündelte Kompetenz aus den Kernsegmenten der Hygiene für Gewerbetreibende. Das Hygiene-Netzwerk bietet u.a. umfangreiche Hygieneschulungen, Hygiene-Zertifizierungen mit dem Hygiene-Smiley oder den BVGG Sternen sowie weitere Leistungen aus dem Hygienebereich und eigene Onlineshops an. Als Herausgeber von E-Books und Lernmedien zu aktuellen Themen bietet das Hygiene-Netzwerk mit der Hygiene-Akademie zusätzliche hochwertige Wissensvermittlung an. „Hand in Hand mit starken Partnern“, das ist der Leitsatz, den das Hygiene-Netzwerk seit der Gründung im Jahr 2008 trägt. Weitere Informationen finden Sie auf
www.Hygiene-Netzwerk.de

Infos zum Seminar:

Preis:  89,- Euro pro Person

Folgende Seminarleistungen sind im Preis enthalten:

  • Allergen-Fibel
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Speisen & Getränke

Anmeldung: seminar@hygiene-netzwerk.de

Allergen-Fibel: www.fibel.hygiene-netzwerk.de

Seminarinfo: www.allergenseminar.hygiene-netzwerk.de

Bitte um Belegexemplar an den Ersteller des Artikels.

Kontaktdaten Hygiene-Netzwerk
Hygiene-Netzwerk HN GmbH
Johannes Krahwinkel
Holtroper Str. 1c
D - 50129 Bergheim
Tel:  02271-7921322 | Fax: 02271-7921329

Email: Johannes.Krahwinkel@Hygiene-Netzwerk.de

Infoseite: www.Hygiene-Netzwerk.de
Shop H+: www.Hygiene-Plus.de
Shop HN: www.HN-Shop.de

Geschäftsführer Johannes Krahwinkel
HRB Köln 70933 | USt-IdNr: DE264204735

Kontaktdaten HBZ Münster:
Handwerkskammer Bildungszentrum Münster, 
Echelmeyerstraße 1–2, 48163 Münster

Fotos / weitere Infos zur Pressemeldung

Veröffentlichung kostenlos mit Belegexemplar und mit Nennung der Erstellers: Johannes Krahwinkel / Hygiene-Netzwerk HN GmbH

Download der Bilder in voller Auflösung und weitere Infos hier:

https://www.dropbox.com/sh/itiveniszatuf19/AAAyYzRhuLEnUy7a-CwWKgywa?dl=0

In dem Download-Ordner finden Sie:

  • Vollständige Pressemeldung
  • Bilder zur Pressemeldung (volle Auflösung)
  • Seminaranmeldung

Aktuelle Publikationen zum Thema

Allergen-Fibel

Allergene: „Wissen, was drin ist“
Die Allergen Fibel als praktisches E-Book zur Information Ihrer Kunden und Gäste. „Wissen, was drin ist!“ - Diese Worte werden für immer mehr Menschen wichtig: so zum Beispiel für Menschen, die unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Viele Menschen sind betroffen, doch eine sichere Auskunft über Allergene wie Milch, glutenhaltiges Getreide oder Nüsse bekamen sie beim Einkauf unverpackter Lebensmittel bis dato nur selten. Mitarbeiter in der Gastronomie stehen vor großen Herausforderungen und müssen in der Lage sein, gästeorientiert auf die verschiedenen Anforderungen zu den Allergenen reagieren zu können. Seit dem 13.12.2014 greift die europaweite Gesetzgebung, welche die Allergen-Informationen auch für alle lose abgegebenen Lebensmittel fordert. Mit der Allergen-Fibel gibt es nun einen klaren Ratgeber, der Ihnen hilft.

Als E-Book erhältlich zum Preis von 6,99€ bei: YOUPublishAmazonApple und vielen weiteren digitalen Buchstores.

HACCP - Konzept: Erklärung, Einführung, Umsetzung

Seit dem 1. Januar 2006 gilt die Verordnung (eg) nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene. Alle Unternehmen, die mit Lebensmitteln umgehen, sind verpflichtet, ein HACCP- System einzuführen. zwar war bereits nach der deutschen Lebensmittelhygiene-Verordnung (lmhV) ein Eigenkontrollsystem nach HACCP - Gesichtspunkten vorgeschrieben. Die Dokumentation der betriebseigenen Maßnahmen und Kontrollen war aber nicht ausdrücklich gefordert. Seit 2006 müssen alle Lebensmittelunternehmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung ihre HACCP- Dokumentation vorlegen können. In diesem Praxisleitfaden wird auf die seit 2006 geltenden Vorschriften Bezug genommen. 

Kostenloser E-Book Download bei: YOUPublishAmazonApple und vielen weiteren digitalen Buchstores.

Medienpartner: YOUPublish GmbH

YOUPublish ist ein Angebot der im April 2014 gegründeten YOUPublish GmbH und seit Ende Juli in fünf Sprachen verfügbar (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch). Mit YOUPublish kann jeder sehr einfach E-Books erstellen und vermarkten. Das Angebot richtet sich insbesondere an Selfpublisher (Autoren, Blogger) und Unternehmen, da für die E-Book Erstellung direkt auf bereits vorhandene Inhalte - auch automatisiert - zurückgegriffen werden kann. Neben der einfachen Erstellung von E-Books runden professionelle Serviceleistungen für Selfpublisher (Lektorat, Vertrieb, und Marketing) das Angebot von YOUPublish ab. Gründer und Geschäftsführer ist Andreas Dollmayer.

Weitere Informationen: http://www.you-publish.com

Kontakt: YOUPublish GmbH

Andreas Dollmayer

presse@you-publish.com

http://www.you-publish.com

Tags:

Abonnieren

Zitate

Jetzt ist die Zeit gekommen, die Anforderungen zur Allergenkennzeichnung umzusetzen. Wer jetzt noch länger wartet, wird sich bald mit empfindlichen Bußgeldern konfrontiert sehen. Die ersten Kontrollrunden zur umgesetzten Allergenkennzeichnung sind bereits angelaufen.
Rainer Nuss