Synopsys nutzt Zuken-Software zur Leiterplattenentwicklung für HAPS-Prototyping-System

Marktführer für FPGA-basiertes Prototyping setzt auf  PCB-Design-Plattform CR-8000

2. September 2015 Synopsys verwendet die Zuken-Lösung CR-8000 für die Leiterplattenentwicklung der FPGA-basierten Prototyping-Produktreihe HAPS®.

Synopsys suchte nach der leistungsfähigsten Plattform für das PCB-Design, um komplexe Highspeed-Boards für die HAPS-Prototyping-Systeme zu entwickeln. Die integrierten und skalierbaren hardware- und softwarebasierten FPGA-Prototyping-Systeme von Synopsys sorgen für eine schnellere Softwareentwicklung vor der Silizium-Phase und verkürzen außerdem die Hard- und Software-Integration sowie die Systemvalidierung von IP- und SoC-Designs. HAPS-Systeme werden von Entwicklungs- und Validierungsteams verwendet, um das SoC-Design zu beschleunigen und kostspielige Nacharbeiten zu vermeiden.

Dazu John Koeter, Vice President Marketing für IP und Prototyping bei Synopsys: „Zur Entwicklung der hochperformanten SoC-Prototyping-Systeme von Synopsys brauchten wie eine PCB-Entwicklungsumgebung, die den hohen Anforderungen an Routing, Signalintegrität und Timing-Grenzen dieser komplexen Boards entsprach. CR-8000 von Zuken erfüllte all diese Anforderungen. Wir nutzen die Lösung zur Entwicklung neuer, leistungsfähiger Komponenten für die nächste Generation unserer HAPS-Systeme.“

Die Zuken-Lösung CR-8000 ist die branchenweit einzige Lösung für die Multiboard-Leiterplattenentwicklung in 3D, die auf produktzentrischen Design-Regeln basiert. CR-8000 nutzt moderne Multicore-Prozessoren und aktuelle Grafikstandards und liefert so eine bestmögliche Leistung.

 „Synopsys und Zuken arbeiten bereits seit langer Zeit erfolgreich zusammen. Wir freuen uns darauf, diese erfolgreiche Geschäftsbeziehung fortzusetzen. Die Größte und Komplexität der HAPS-Systeme von Synopsys ist genau die Art Herausforderung, die uns bei der Entwicklung der neuen Generation der Design-Plattform CR-8000 vorschwebte“, so Kent McLeroth, CEO bei Zuken USA Inc.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zuken.com/cr-8000 und www.synopsys.com/HAPS .

– Ende –

Zum Download dieser Pressemitteilung im Word-Format und des zugehörigen Bildmaterials besuchen Sie bitte unser Press Center auf der Zuken-Website, Bereich „Pressemitteilungen“ unter www.zuken.com/presskits .

Wir bitten bei Veröffentlichung in Printmedien um ein Belegexemplar, bei elektronischen Medien um eine kurze Benachrichtigung.

Wörter: 224
Zeichen: 2127 inkl. Leerzeichen

Bildunterschriften

Bild: Zuken-Z0404-SynopsysHAPS.jpg

Bildunterschrift: Synopsys setzt ab sofort auf die Zuken-Lösung CR-8000 für die Leiterplattenentwicklung der FPGA-basierten Prototyping-Produktreihe HAPS® (High-performance ASIC Prototyping System).

Bild: Zuken-Z0404-John Koeter.jpg

Bildunterschrift: John Koeter, Vice President Marketing für IP und Prototyping bei Synopsys

Pressekontakt für Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux)

Klaus Wiedemann, Zuken GmbH, Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos, Deutschland

Tel.:         +49 89 607696-58

E-Mail:   Klaus.Wiedemann@zuken.com

Twitter:     @ZukenCentralEur

Über HAPS®

Die FPGA-basierte Prototyping-Lösung HAPS®(High-performance ASIC Prototyping Systems) von Synopsys bietet eine integrierte und skalierbare Hardware-/Software-Lösung, mit der Entwicklungs- und Validierungs-Teams ihre ASIC-Design-Zyklen verkürzen und kostspielige Nacharbeiten vermeiden können. HAPS-Systeme verfolgen einen parallelen Hardware-/Software-Entwicklungsansatz, bei dem Softwareentwickler, Validierungsingenieure und Systemintegrationsexperten Zugriff auf Prototypen haben, die nahezu in Echtzeitgeschwindigkeit laufen – und das Monate vor der Freigabe einer neuen ASIC-Siliziumschicht. FPGA-basierte Prototypen eignen sich ideal für die Softwareentwicklung vor der Siliziumphase, die Systemvalidierung und die Hardware-/Softwareintegration von ASIC-IP- und SoC-Designs. 

Über CR-8000

CR-8000 ist die einzige Design-Plattform für 2D- und 3D-Multiboard-Systeme am Markt. Die Lösung bietet einen vollständig integrierten Design-Prozess – von der anfänglichen Planung über die Schaltungstechnik bis zum physischen Layout und der Ausgabe von Fertigungsdaten von der Konzeption bis zur Produktion. CR-8000 berücksichtigt die Anforderungen der Design-Optimierung auf Systemebene und verschafft Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil im Produkt-Design durch einen kürzeren Design-Prozess und schnellere Markteinführungszeiten. Die Basisversion umfasst: System Planner, Design Gateway, Design Force und DFM Center. 

Über Zuken

Zuken ist ein international tätiger Anbieter führender Softwarelösungen und Consulting-Services für Elektronik- und Elektrotechnik-Entwicklung bis in die Vorbereitung der Fertigungsprozesse.
Das Unternehmen wurde 1976 gegründet und blickt auf eine langjährige Erfolgsgeschichte im Bereich technologischer Innovationen für Electronic Design Automation (EDA) und ECAD, sowie auf eine stabile Finanzlage zurück. Die einzigartige Kombination aus umfangreicher Erfahrung, technologischem Know-how und Flexibilität von Zuken sorgen für überragende Softwarelösungen. Transparente Vorgehensmodelle und Verlässlichkeit in allen Aspekten der Zusammenarbeit mit Kunden sind die Grundlage für eine dauerhafte und erfolgreiche Kundenpartnerschaft.

Zuken fokussiert sich langfristig als Innovationspartner für das weitere Unternehmenswachstum seiner Kunden. Die Investitionssicherheit in Lösungen von Zuken wird nicht zuletzt durch die Leistungen der Mitarbeiter unterstrichen – die Grundlage für den Erfolg von Zuken. Mit Erfahrungen in verschiedensten Branchen, spezialisiert auf unterschiedlichste Fachdisziplinen, sowie Fachwissen in führenden Technologien sind die Mitarbeiter von Zuken in der Lage, auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Unternehmen einzugehen. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Produkte finden Sie unter www.zuken.com.

Tags: