Zuken kündigt Verfügbarkeit von E³.series 2015 an

Neues Release mit allgemeinen Produktivitätssteigerungen und branchenspezifischen Erweiterungen

30. June 2015 – München und Westford, MA (USA) Release 2015 der E³.series Systemfamilie für die Elektrotechnik- und Fluidentwicklung von Zuken weist neben einer Vielzahl von Detailverbesserungen zur Steigerung der Anwenderproduktivität eine Reihe von gezielten Erweiterungen für die Kabelbaumentwicklung im  Automobil- und Fahrzeugbau sowie die Schaltschrankkonstruktion im Maschinen- und Anlagenbau auf.

E³.series ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit führenden Kunden in verschiedenen Branchen. Einer davon ist ARM Automation, ein Anbieter von Automatisierungslösungen in den USA, der durch den Einsatz von E³.series, erhebliche Produktivitätssteigerungen realisieren konnte.

Joe Geisinger, Chief Technology Officer von ARM Automation bestätigt: „Durch die elektrische Intelligenz in der Datenbank von E³.series konnte die Entwicklungsdauer um rund zwei Drittel verkürzt werden. Dank dieser Zeiteinsparungen können wir jetzt Angebote Projekte jeder Komplexitätsstufe mit einem Höchstmaß an Planungssicherheit abgeben.“

Optionen und Varianten besser beherrschen

Das Erstellen von Optionen- und Varianten gewinnt in vielen Bereichen der produzierenden Industrie zunehmend an Bedeutung. Um den wachsenden Anforderungen, vor allem in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau gerecht zu werden, wurde das Release 2015 von E³.series durch eine Reihe von Verwaltungsoptionen für Stromlaufplanvarianten erweitert. Optionen können jetzt in auf- und absteigender Reihenfolge sortiert werden. Die Möglichkeit der Strukturierung des Varianten- und Optionen-Strukturbaums in Ordnern erlaubt das Zuweisen, Verschieben, Suchen und Strukturieren von Optionen je nach Einsatzzweck.

Weitere Maßnahmen zur Steigerung der Anwenderproduktivität:

  • Automatisierte Generierung von Signalnamen auf der Grundlage von Arbeitsblattposition und Pin-Attributen.
  • Intuitive Definition und Änderung von Drahtbelegungen durch Selektion von Ausgangs- und Ziel-Pins per Mausklick.
  • Neue Verbindungstabellen für effizientes Bearbeiten von Kabelverbindungen. Die Darstellung in Tabellenform hilft auch bei der Identifikation von nicht oder nur teilweise verkabelten Leitungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit,  zusätzliche Fertigungsinformationen zuzuweisen.

Automobil- und Fahrzeugbau: Vereinfachter Informationsaustausch mit Zulieferern

Anwender in der Automobil- und Fahrzeugindustrie profitieren von einer erweiterten Integration zwischen E³.series und dem Zusatzmodul E³.HarnessAnalyzer, einem Werkzeug für die Darstellung und Analyse von Kabelsatzzeichnungen im Standard HCV ( H arness C ontainer for V ehicles) Containerformat. Die grafische Ansicht und das in verschiedenen Tabellen dokumentierte physikalische Datenmodell sind jetzt miteinander verknüpft. Auf diese Weise kann der gesamte Kabelbaum nach Kriterien wie Bündeldurchmesser, Kabelverlauf, verwendete Komponenten, Optionen, Gewicht und Kosten analysiert werden.

Weitere Verbesserungen betreffen die Erstellung von Verkabelungsplänen und Kabelbaumlayouts in den Modulen E³.cable und E³.formboard: die in einer Nagelbrettzeichung dargestellten Symbole von Anschlagteilen werden beim Austausch des Bauteils oder beim Aktualisieren im Projekt automatisch aktualisiert.

Schaltschrankkonstruktion: Ein- und Ausblenden von Objekten in 3D

Bei der Schaltschrankkonstruktion in 3D mit dem Modul E³.panel können Objekte per Mausklick transparent oder unsichtbar gesetzt werden. Dadurch wird das Arbeiten mit großen 3D-Baugruppen erheblich vereinfacht. So können zum Beispiel Schaltschrankwände oder Objekte ausgeblendet werden, die den Zugang für bestimmte Operationen erschweren.

Aus 3D-Schaltschrankmodellen können 2D-Fertigungszeichnungen für alle Ansichten ausgeleitet werden (z.B. oben, unten, rechts, links, vorne, hinten). Die 2D-Ableitung erfolgt dabei als intelligente Ansicht, d.h. alle Änderungen, die in der 2D-Ansicht gemacht werden, werden automatisch im 3D-Modell aktualisiert

Umfangreiche Ausgaben für automatisierte Konfektionierung und Fertigung

Die Schaltschrankkonstruktionen und Kabelsatzlayouts von E³.series enthalten umfangreiche Informationen für eine automatisierte Fertigung und Konfektionierung. In E³.series 2015 wurden diese Ausgaben für die Fertigung nochmals erweitert. So wurden die Schnittstellen für Kabel-Konfektionierungsmaschinen (z.B. Komax) und Bohr- und Fräsmaschinen durch zusätzliche Ausgaben für die automatische Bündelung, Beschriftung und Kabelend-Bearbeitung ergänzt.

Weitere Informationen: www.zuken.com/e3series-2015

- Ende -

Zum Download von Text und Bildmaterials besuchen Sie bitte unser Press Center auf der Zuken-Website  www.zuken.com/presskits

Wörter: 546
Zeichen: 6621 inkl. Leerzeichen

Bildunterschriften

Bild 1: Zuken E3.series2015-E3monitor1.jpg

Bildunterschrift: E³.series von Zuken: E-CAD Software für Elektrotechnik und Fluidentwicklung

Bild 2: Zuken E3.series2015-variants-options.tif

Bildunterschrift: Optionen und Varianten können in E³.series sortiert und in Ordnern im Strukturbaum organisiert werden.

Bild 3: Zuken E3.series2015-pinterminals.tif

Bildunterschrift : Drahtbelegungen können durch einfach Selektieren von Ausgangs- und Zielpin definiert und geändert werden.

Bild 4: Zuken E3.series2015-transparency.tif

Bildunterschrift: Bei der Schaltschrankkonstruktion in 3D können Objekte transparent dargestellt oder ausgeblendet werden. Bei Kollisionsprüfungen werden sie trotzdem berücksichtigt.

Pressekontakt für Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux)

Klaus Wiedemann, Zuken GmbH, Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos, Deutschland

Tel.:         +49 89 607696-58

E-Mail:   Klaus.Wiedemann@zuken.com

Twitter:     @ZukenCentralEur

Über Zuken

Zuken ist ein international tätiger Anbieter führender Softwarelösungen und Consulting-Services für Elektronik- und Elektrotechnik-Entwicklung bis in die Vorbereitung der Fertigungsprozesse.
Das Unternehmen wurde 1976 gegründet und blickt auf eine langjährige Erfolgsgeschichte im Bereich technologischer Innovationen für Electronic Design Automation (EDA) und ECAD, sowie auf eine stabile Finanzlage zurück. Die einzigartige Kombination aus umfangreicher Erfahrung, technologischem Know-how und Flexibilität von Zuken sorgen für überragende Softwarelösungen. Transparente Vorgehensmodelle und Verlässlichkeit in allen Aspekten der Zusammenarbeit mit Kunden sind die Grundlage für eine dauerhafte und erfolgreiche Kundenpartnerschaft.

Zuken fokussiert sich langfristig als Innovationspartner für das weitere Unternehmenswachstum seiner Kunden. Die Investitionssicherheit in Lösungen von Zuken wird nicht zuletzt durch die Leistungen der Mitarbeiter unterstrichen – die Grundlage für den Erfolg von Zuken. Mit Erfahrungen in verschiedensten Branchen, spezialisiert auf unterschiedlichste Fachdisziplinen, sowie Fachwissen in führenden Technologien sind die Mitarbeiter von Zuken in der Lage, auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Unternehmen einzugehen. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Produkte finden Sie unter www.zuken.com.