ABB erhält Grossauftrag für die Übertragung von Windstrom aus der Nordsee

Zürich, Schweiz, 10. Mai, 2019 - ABB unterstützt in Partnerschaft mit Aibel mit ihrer Stromübertragungstechnik die Energiewende in Deutschland 

Der Geschäftsbereich Power Grids von ABB hat einen Auftrag in dreistelliger Millionenhöhe von dem Konsortium Aibel/Keppel FELS erhalten, das das Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungssystem (HGÜ-System) für das Offshore-Netzanbindungsprojekt DolWin5 plant und realisiert. ABB liefert die HGÜ-Technologie. Das Projekt wird 900 Megawatt CO2-freien Strom – genug für etwa eine Million Haushalte – aus drei circa 100 km vor der deutschen Nordseeküste gelegenen Windparks liefern. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant. 

Der Auftrag umfasst die Konverterplattform in der Nordsee und die Konverterstation an Land, im niedersächsischen Emden. TenneT, einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Aktivitäten in Deutschland und den Niederlanden, ist verantwortlich für die Netzanbindung der Offshore-Windparks in diesem Cluster.

Die HGÜ-Lösung von ABB ermöglicht eine sehr effiziente Übertragung des in den Offshore-Windparks erzeugten Stroms. Der Drehstrom (AC) wird dabei auf der Konverterplattfom in Gleichstrom (DC) umwandelt, und kann so mittels eines 130 Kilometer langen Gleichstromkabelsystems mit sehr geringen Verlusten an Land übertragen werden. In der Konverterstation an Land wird der Gleichstrom dann wieder in Drehstrom umgewandelt und in das Übertragungsnetz eingespeist. Die HGÜ-Lösungen von ABB für die Netzanbindung von Offshore-Windparks sind kompakt und modular und damit ideal für die Anforderungen der Offshore-Windindustrie geeignet. Sie tragen zur Minderung der Stromgestehungskosten und zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen bei.

Mit der spannungsgeführten HGÜ-Technologie von ABB, die unter dem Namen HVDC Light® vertrieben wird, werden die Umwandlungsverluste signifikant reduziert. Zum Auftrag gehört auch das ABB Ability™ MACH™-System (Modular Advanced Control for HVDC), das bei der Steuerung der komplexen Verbindung zwischen den Windparks und dem Drehstromnetz an Land eine zentrale Rolle spielt.

„Unsere innovative HGÜ-Technologie, die weltweite Erfahrung und unsere Expertise im Bereich der Integration erneuerbarer Energien, sowie unser partnerschaftlicher Ansatz und die gute Zusammenarbeit mit TenneT, waren entscheidende Faktoren für den Auftragsgewinn”, sagt Claudio Facchin, Leiter des Geschäftsbereichs Power Grids von ABB.

Deutschland will im Rahmen der Energiewende den Anteil der erneuerbaren Energien bis 2030 auf 65 Prozent ausbauen. Ein schnell wachsender Anteil dieser sauberen Energie wird in großen Offshore-Windparks in der Nordsee erzeugt. Innerhalb von nur 10 Jahren ist die Offshore-Windstromerzeugung in Deutschland von null auf 6.382 Megawatt gestiegen, womit Deutschland nach dem Vereinigten Königreich weltweit der zweitgrösste Erzeuger von Offshore-Windenergie ist.

ABB war vor mehr als 60 Jahren Pionier der HGÜ-Technologie und ist für rund die Hälfte der weltweiten HGÜ-Installation und für über 70 Prozent der HGÜ-Projekte mit spannungsgeführten Konvertern verantwortlich.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein zukunftsweisender Technologieführer mit einem umfassenden Angebot für digitale Industrien. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation präsentiert sich ABB heute als Technologieführer in digitalen Industrien mit vier kundenorientierten, weltweit führenden Geschäftsbereichen Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die unterstützt werden durch seine übergreifende Digitalplattform ABB Ability™. Das marktführende Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Kontakte: 

Media Relations, media.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Investor Relations, investor.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Folgen Sie ABB auf Social Media: Twitter  |  Facebook |  LinkedIn  |  Instagram  |  YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147 000 Mitarbeitende. www.abb.com

Abonnieren

Medien

Medien