ABB ernennt Maryrose Sylvester zum Country Managing Director der USA und zur Leiterin des Geschäftsbereichs Elektrifizierung in den USA. Greg Scheu wird in Ruhestand treten.

Zürich, Schweiz, 12. Juni 2019 - Maryrose Sylvester bringt Erfahrung in den Bereichen Industrie und Software mit und wird Nachfolgerin von Greg Scheu, der in den Ruhestand tritt.

ABB hat Maryrose Sylvester mit Wirkung zum 1. August 2019 zum Country Managing Director (CMD) und Leiterin des Geschäftsbereichs Elektrifizierung in den USA ernannt.

In ihrer Rolle als CMD tritt sie die Nachfolge von Greg Scheu an, der bis zu seinem Ruhestand am 31. Oktober 2019 zu einem reibungslosen Übergang beitragen wird.

Maryrose Sylvester ist President und CEO von „Current, powered by GE“, einem Startup-Unternehmen von GE, das kürzlich vom New Yorker Private-Equity-Unternehmen American Industrial Partners erworben wurde. Sie absolvierte ihre berufliche Laufbahn bei GE und bekleidete dort mehrere Führungspositionen, unter anderem als President und CEO von GE Lighting, GE Intelligent Platforms/GE FANUC, dem ältesten Joint Venture von GE mit einem japanischen Unternehmen, und von GE Quartz.

„Maryrose Sylvester bringt weitreichende Erfahrung im Management und in der Transformation von Industrieunternehmen sowie in der Anwendung branchenspezifischer Digitaltechnologien mit“, sagte Peter Voser, Verwaltungsratspräsident und CEO von ABB. „Ihre nachweisliche Erfolgsbilanz bei GE macht sie zu einer idealen Kandidatin für die Leitung unseres Geschäftsbereichs Elektrifizierung in den USA und für die Rolle als CMD für die USA.“

Sylvester ist Vorstandsmitglied von Harley-Davidson und Mitglied des Gouverneursrats der National Electrical Manufacturers Association. Darüber hinaus war sie im Corporate Executive Council und im Commercial Council von GE vertreten und war Mitglied und Mitgründerin des Women’s Network von GE.

„Im Namen des Verwaltungsrats und der Konzernleitung möchte ich mich bei Greg Scheu für seine langjährigen Dienste bedanken, die er bei ABB in verschiedenen Führungspositionen wahrgenommen hat – insbesondere für seinen herausragenden Einsatz als Leiter der Region amerikanischer Kontinent, als Country Managing Director der USA und als Leiter der Service- und Geschäftsintegration des Konzerns“, sagte Voser. „Unter seiner Leitung konnte ABB ihre Marktstellung in Nordamerika deutlich ausbauen und sich bei wichtigen Kundengruppen als digitaler Technologieführer positionieren. Wir wünschen ihm bei seinen zukünftigen Aktivitäten alles Gute.“

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein zukunftsweisender Technologieführer mit einem umfassenden Angebot für digitale Industrien. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation präsentiert sich ABB heute als Technologieführer in digitalen Industrien mit vier kundenorientierten, weltweit führenden Geschäftsbereichen Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die unterstützt werden durch seine übergreifende Digitalplattform ABB Ability™. Das marktführende Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeiter. www.abb.de

Kontakt: Media Relations, media.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Folgen Sie ABB auf Social Media: Twitter  |  Facebook |  LinkedIn  |  Instagram  |  YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147 000 Mitarbeitende. www.abb.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links