Ergebnis des 4. Quartals und Geschäftsjahres 2019

Zürich, Schweiz, 5. Februar 2020 - Transformation auf Kurs

GESCHÄFTSJAHR 2019 AUF EINEN BLICK

  • Auftragseingang stabil bei 28,6 Milliarden US-Dollar, auf vergleichbarer Basis +1%
  • Umsatz +1% auf 28,0 Milliarden US-Dollar, auf vergleichbarer Basis +1%
  • Operative EBITA-Marge1 von 11,1%; Belastung der Marge um 130 Basispunkte durch so genannte Stranded Costs und nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktivitäten
  • Ergebnis aus Geschäftstätigkeit -13% auf 1 938 Millionen US-Dollar
  • Konzerngewinn -34% auf 1 439 Millionen US-Dollar
  • Unverwässerter Gewinn je Aktie -34%2 auf 0,67 US-Dollar; operativer Gewinn je Aktie1 -7% auf 1,24 US-Dollar
  • Cashflow aus Geschäftstätigkeit -20% auf 2 325 Millionen US-Dollar, einschliesslich der Mittelabflüsse für Vereinfachungsprogramm und Ausgliederung des Stromnetzgeschäfts
  • Dividende von 0,80 CHF je Aktie vorgeschlagen

VIERTES QUARTAL 2019 AUF EINEN BLICK

  • Auftragseingang -1% auf 6,9 Milliarden US-Dollar, auf vergleichbarer Basis +1%
  • Umsatz -4% auf 7,1 Milliarden US-Dollar, auf vergleichbarer Basis -2%
  • Operative EBITA-Marge von 10,1%; Belastung der Marge um 170 Basispunkte durch so genannte Stranded Costs und nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktivitäten
  • Ergebnis aus Geschäftstätigkeit +136% auf 648 Millionen US-Dollar
  • Cashflow aus Geschäftstätigkeit +2% auf 1 911 Millionen US-Dollar einschliesslich der Mittelabflüsse für Vereinfachungsprogramm und Ausgliederung des Stromnetzgeschäfts

NEUE KONZERNLEITUNG

  • Bjӧrn Rosengren mit Wirkung zum 1. März 2020 zum CEO ernannt

„Wir haben 2019 in einem schwierigen Marktumfeld einen soliden Leistungsausweis erzielt und unsere tiefgreifende Transformation weiter umgesetzt. Umsatz und operative Marge haben sich leicht verbessert und der Verkauf des Stromnetzgeschäfts verläuft nach Plan. Zudem verbuchen wir erste Erfolge dank des neuen Betriebsmodells und unserer neuen Unternehmenskultur“, sagte Peter Voser, Verwaltungsratspräsident und CEO von ABB.

„Im Einklang mit unserer Dividendenpolitik schlagen wir eine Dividende von 0,80 Schweizer Franken je Aktie vor. Es ist unser erklärtes Ziel, attraktive Renditen für unsere Aktionäre zu liefern. In diesem Sinne werden wir im Laufe des Jahres mit Aktienrückkäufen beginnen, für die wir den Nettoerlös aus der Veräusserung des Stromnetzgeschäftes nutzen.“

Die vollständige Version der Medienmitteilung inkl. aller Appendixe in englischer Sprache finden Sie auf www.abb.com/news

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 05.02.2020, die Sie unter www.abb.com abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

---

1 Für eine Überleitung von Nicht-GAAP-Kennzahlen siehe den Abschnitt „Supplemental Reconciliations and Definitions“ in der beigefügten „Q4 2019 Financial Information“.
2 Das Wachstum des Gewinns je Aktie wird mit ungerundeten Zahlen berechnet. Das Wachstum des operativen Gewinns je Aktie auf vergleichbarer Basis ist währungsbereinigt (Wechselkurse von 2014, nicht portfoliobereinigt).

---

Media Relations
+41 43 317 7111
media.relations@ch.abb.com

Besuchen Sie ABB auf:     Facebook     Instagram     LinkedIn     Twitter     YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105 000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern.

Abonnieren

Dokumente & Links