Traditionsunternehmen sichert Kirche in Düsseldorf-Lohausen vor Nässe-Schäden

(Düsseldorf, den 22.04.2013) Kurz vor dem 100-jährigen Firmenjubiläum konnte das Unternehmen ADAM Malerei und Anstrich aus Düsseldorf eindrucksvoll auf seine historischen Wurzeln verweisen: Bei der jetzt abgeschlossenen Sanierung der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Düsseldorf-Lohausen verband das Unternehmen sein fast 100-jähriges Restaurierungs-Knowhow mit modernen Sanierungstechniken. „So konnten wir den von Feuchtigkeit stark angegriffenen Sockel der Kirche retten“, schildert Thomas Adam, der den Malerbetrieb in der dritten Generation führt. „In enger Abstimmung mit dem Architekten haben wir dafür eine Technik entwickelt, durch die letztlich der Urzustand der Kirche wieder hergestellt wurde.“

Sanierungsversuche gab es bei St. Mariä Himmelfahrt bereits früher. Styropor-Platten und bitumenhaltige Anstriche sollten die Feuchtigkeit außen halten. Die Wirkung war lediglich ein unschöner Anblick im Sockelbereich, denn die Feuchtigkeit bahnte sich weiter ihren Weg: Ein maroder Sockel und Abplatzungen im Innenraum waren die Folge. „Statt alles dicht zu machen, damit die Nässe draußen bleibt, haben wir eine in der Denkmalpflege gängige Technik speziell für diese Kirche modifiziert“, erläutert Thomas Adam, „wir haben den Sockel wieder offen hergestellt, sodass sich die Feuchtigkeit nicht staut, sondern diffundieren kann.“

Dafür wurde die Kirche St. Mariä Himmelfahrt rundherum 1,4 Meter tief freigelegt – ein ganzes Stück tiefer als bis zur Bodenplatte der Kirche. Rund 150 Kubikmeter Bodenaushub kamen so zusammen und mussten geschickt auf dem Kirchengrundstück zwischengelagert werden, schließlich ging der Gottesdienstbetrieb weiter, die Kirche musste also erreichbar bleiben. In akribischer Kleinarbeit stemmten dann die Experten von ADAM Malerei und Anstrich sämtliche Fugen aus und verschlossen sie neu. „Dabei wurde ein historischer Kalkmörtel eingesetzt, und die Fugen wurden bündig mit den Steinen abgeschlossen, um eine glatte Fläche zu erhalten“, beschreibt Malermeister Adam die nächsten Schritte. Vor diese glatte Fläche wurde ein diffusionsoffenes Filtervlies gelegt, welches künftig verhindert, dass Fremdkörper ins Mauerwerk gelangen und dieses angreifen.

„Die Noppenbahn, die klassisch dafür sorgt, dass Wasser abgehalten wird, haben wir nicht wie sonst üblich ans Mauerwerk gelegt, sondern die wurde zum Erdreich hin verbaut“, schildert Adam. „So kann sie zwar den Zufluss von Wasser aufhalten, es bleibt jedoch in der Breite des freigelegten Grabens Spielraum zum Mauerwerk.“ Und diesen haben die Fachleute mit Drainagekies verfüllt. Fazit: Wasser von der Seite wird abgehalten, es kommt nur Wasser von oben. Doch das kann gut abfließen, zumal der Graben tiefer reicht als das Fundament der Kirche. Und das Mauerwerk selbst kann „atmen“, sodass ihm die Feuchtigkeit nicht schadet.

Parallel zu dieser Sanierung im Außenbereich wurden die Schäden im Innenbereich beseitigt. Die Sockel wurden neu gebildet, neue Sockelleisten aus belgischem Marmor angebracht. „Zusätzlich haben wir die ganze Kirche gestrichen“, beschreibt Adam, „bei solchen Bauwerken ist es wichtig, auch bei den Farben eine hohe Diffusionsfähigkeit zu erhalten. Deswegen haben wir mineralische Farben eingesetzt, wie sie in der Denkmalpflege üblich sind.“ Knapp drei Monate hat das Expertenteam rund um Thomas Adam, der das komplette Projekt koordiniert hat, an der Sanierung von St. Mariä Himmelfahrt, die jetzt wieder in voller Pracht erstrahlt, gearbeitet.

Infos: www.maler-adam.de

Fachfragen beantwortet gerne:

ADAM Malerei und Anstrich
Fridolin Adam GmbH
Thomas Adam
Roßstraße 31
40476 Düsseldorf
Telefon: 02 11 / 9 44 74 - 0
Telefax: 02 11 / 9 44 74 – 17
info@maler-adam.de
www.maler-adam.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Rieder Media
Uwe Rieder
Zum Schickerhof 81
47877 Willich
Telefon: 02154 6064820
Telefax: 02154 6064826
u.rieder@riedermedia.de
www.riedermedia.de

Die Firma ADAM ist ein innovativer Handwerksbetrieb mit fachlicher Tradition und Gespür für Gestaltung. 1914 von Maximilian Adam gegründet, ist das Unternehmen heute einer der ältesten Malerfachbetriebe Düsseldorfs und zugleich ein moderner Dienstleister. Alte Handwerkstechniken haben einen ebenso hohen Stellenwert wie der zeitgemäße Umgang mit hochwertigen Farben und anspruchsvollen Materialien. Basis des Erfolgs sind die Kunden, innovatives Denken, eine stete Qualität, wirtschaftliches Arbeiten und die Mitarbeiter.

Tags:

Über uns

Die Firma ADAM ist ein innovativer Handwerksbetrieb mit fachlicher Tradition und Gespür für Gestaltung. 1914 von Maximilian Adam gegründet, ist das Unternehmen heute einer der ältesten Malerfachbetriebe Düsseldorfs und zugleich ein moderner Dienstleister. Alte Handwerkstechniken haben einen ebenso hohen Stellenwert wie der zeitgemäße Umgang mit hochwertigen Farben und anspruchsvollen Materialien. Basis des Erfolgs sind die Kunden, innovatives Denken, eine stete Qualität, wirtschaftliches Arbeiten und die Mitarbeiter.

Zitate

In enger Abstimmung mit dem Architekten haben wir eine Technik entwickelt, durch die letztlich der Urzustand der Kirche wieder hergestellt wurde.
Thomas Adam, Geschäftsführer Fridolin Adam GmbH