Sommerliche Vorsorge statt herbstliche Nachsorge

Die warme Jahreszeit ist optimal für eine Heizungsmodernisierung

Wer schon mal in Herbst oder Winter einen Totalausfall der Heizung hatte, weiß, was es bedeutet, nicht heizen zu können, wenn es draußen – und nach kurzer Zeit auch drinnen – kalt ist. Im Sommer gibt es zwar schönere Dinge zu tun, als an den nächsten Kälteeinbruch zu denken, doch sobald dieser dann eintritt, hätte man sich gern die Zeit genommen, als es noch warm war. Ob nur eine grundsätzliche Wartung und Reinigung des Heizsystems oder der Austausch einzelner Komponenten ansteht, ein rechtzeitiges Aktivwerden zahlt sich häufig dreifach aus.

Niemand muss im Kalten sitzen

Fällt die Heizung aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen tatsächlich für ein paar Stunden oder sogar Tage aus, ist das im Sommer halb so schlimm. Denn von Juni bis September bleiben die Heizkörper in Deutschland in der Regel sowieso aus, da die Außentemperaturen hoch genug sind und die eigenen vier Wände nicht so weit auskühlen, dass jemand frieren muss. Hauseigentümer und Mieter, die bereits jetzt aktiv werden, erleben keine kalten Überraschungen während der Heizperiode.

Gut vorbereitet in die Heizperiode

Hat die Heizung schon während der letzten Heizperiode nicht richtig gearbeitet oder Fließgeräusche von sich gegeben, kann es im Herbst zu einem unangenehmen Déjà-vu kommen. Störungen der Heizungsanlage lösen sich während der Sommerzeit leider fast nie von allein in Luft auf. Im Oktober heißt es dann erst einmal Handwerker statt Wohlfühlfühlklima. Aus dem Vorjahr bekannte Probleme sollten deshalb bereits im Sommer angegangen werden, damit einer gemütlichen Wärme nichts im Wege steht.

Noch in diesem Jahr Heizkosten sparen

Je eher in eine Heizungsmodernisierung investiert wird, desto früher beginnen die Kosteneinsparungen. Anlagen, die auf dem Stand der Technik sind, verbrennen effizienter und haben höhere Wirkungsgrade als alte Modelle. Diese Vorteile sollten Immobilienbesitzer ab dem Zeitpunkt mitnehmen, an dem es wieder heißt, die Thermostate aufzudrehen. Was genau zu einer Modernisierung gehört, woraus sich das Heizsystem zusammensetzt und wann ein Komplettaustausch notwendig wird, können Interessierte im „Ratgeber Heizungsmodernisierung“ nachlesen. Das im Februar 2019 aktualisierte E-Book mit einem Vorwort von Frank Ebisch, dem Pressesprecher des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), steht unter www.heizsparer.de/spartipps/modernisieren/heizungsmodernisierung-ebook zum kostenlosen Download bereit.

Die Grafiken dürfen mit Bezug zur Pressemitteilung honorarfrei verwendet werden.

Kontaktdaten:

Anondi GmbH
heizsparer.de
Andreas Madel
Harthauser Str. 85
89081 Ulm

Telefon: 0731 - 55219141
Web: https://www.heizsparer.de
Email: info@heizsparer.de

Über heizsparer.de

Das unabhängigen Service-Angebot heizsparer.de informiert schwerpunktmäßig zum Thema richtig Heizen und Energie sparen. Unter anderem werden die verschiedenen Heizungssysteme vorgestellt und erklärt. Kostenlose Ebooks, Tipps, Leitfäden und Vergleichsrechner geben konkrete Hilfestellungen bei Detailfragen zu allen Themen, die zum Energiesparen dazugehören.

Tags:

Über uns

Die Anondi GmbH aus Ulm betreibt als Online-Verlag verschiedene Internetportale aus den Bereichen Energie & Haustechnik, Bauen & Wohnen sowie Industriegüter.