APCOA Parkhaus Royal-Hamilius öffnet seine Pforten

  • Ab sofort ist das Parkhaus für die Öffentlichkeit zugänglich
  • Die Tiefgarage unter dem Place Emile Hamilius bietet 628 neue Stellplätze
  • Dank der Zusammenarbeit mit der Stadt Luxemburg und CODIC schafft APCOA dringend benötigte Parkplätze im Zentrum der Stadt

Stuttgart / Luxemburg, 27. September 2018 – Die APCOA PARKING Luxemburg S.A.r.l. eröffnet heute, am 27. September 2018, ihr Parkhaus Royal-Hamilius im Zentrum der Stadt Luxemburg. APCOA bietet der Öffentlichkeit ab sofort 628 neue Stellplätze in einer modernen, sicheren und hochfunktionalen Umgebung.

Philippe Op de Beeck, Chief Executive Officer APCOA PARKING Holding und Detlef Wilmer, Geschäftsführer der APCOA PARKING Deutschland GmbH, die das Projekt maßgeblich mitentwickelt hat, freuen sich, dass APCOA nun auch in Luxemburg seine besonderen Services zur Verfügung stellen kann. Gemeinsam mit Thierry Behiels, CEO von CODIC International, und Lydie Polfer, Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg, weihen sie nach dem feierlichen Durchschneiden des roten Bandes das neuste Mitglied der APCOA Familie ein. Ebenfalls vor Ort sind Patrick Goldschmidt, Schöffe für Mobilität, sowie Serge Wilmes, erster Schöffe und Verantwortlicher für die wirtschaftliche Entwicklung und den Handel.

„Mit der Tiefgarage Royal-Hamilius eröffnen wir unser erstes Parkhaus in Luxemburg, das zudem noch im Herzen der Stadt und damit an einem zentralen Knotenpunkt des Landes liegt. Entsprechend ist es als nahtlos integrierte, innovative Parkraumlösung konzipiert worden. Zusätzlich wird das fortschrittliche Verkehrsleitsystem, das wir gemeinsam mit der Stadt entwickelt haben, dabei helfen den Verkehrsfluss im Zentrum weiter zu optimieren sowie Verkehrsströme effizient und direkt in die ausgewiesenen Parkhäuser zu lenken“, sagte Detlef Wilmer.

„Für die Stadt Luxemburg stellt die Eröffnung der Tiefgarage Royal-Hamilius eine erste wichtige Etappe dieses Stadtentwicklungsprojekts dar. Die Zugänglichkeit des Herzstücks der Stadt wird durch diese neuen Parkmöglichkeiten – neben den öffentlichen Verkehrsmitteln und der sogenannten „sanften Mobilität“ – erheblich verbessert. Mit der Schaffung von 628 Parkplätzen, von denen 400 der allgemeinen Bevölkerung vorbehalten sind, steigt die Gesamtzahl verfügbarer Parkplätze auf 3.400 im Stadtzentrum und 14.000 auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg insgesamt“, erklärte Lydie Polfer.

Eröffnung ein erster, wichtiger Schritt
Die Tiefgarage ist eines der Schlüsselelemente von Royal-Hamilius und wurde unter dem Gebäudekomplex gebaut. Sie erstreckt sich über sechs Stockwerke in die Tiefe und ist durchgängig, also 24 Stunden an jedem Tag der Woche, geöffnet. Die Flächen sind modern und hell gestaltet, bieten Frauen- und Familienparkplätze sowie solche für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Zusätzlich beinhaltet die Tiefgarage sechs Stellplätze mit E-Ladesäulen.

„Wir sind stolz darauf, dieses richtungsweisende Premium-Parkhaus nun auch für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Besucher werden hier einen hohen Level an Komfort vorfinden, der ihnen auch dank der integrierten Services ein angenehmes und einfaches Parkerlebnis ermöglicht “, sagte Wilmer.

Kunst im Parkhaus
„Neben ihrer eigentlichen Funktion ist die Tiefgarage auch eine wahre Kunstgalerie. Dieses ungewöhnliche Projekt, bei dem die Wände der einzelnen Parkebenen mit Kunstwerken geschmückt wurden, stellt eine wertvolle Bereicherung für die städtische Street-Art-Szene dar und ist schon für sich alleine einen Besuch wert“, so Bürgermeisterin Polfer.

Denn das neue Parkhaus beherbergt nicht nur den dringend benötigten Parkraum, sondern als erste Parkeinrichtung auch ein außergewöhnliches Kunstprojekt, das erstmals im öffentlichen Raum einer Tiefgarage zugänglich gemacht wird. Die Künstler Valentina Canseco, Gaëtan Henrioux, Kosta Kulundzic, Dorothée Recker, Axel Sanson und Lise Stoufflet haben für die sechs Etagen der Tiefgarage jeweils eine exklusive Freske gestaltet. Diese wurden bei der Feier enthüllt und können ab sofort von Besuchern des Parkhauses betrachtet werden. So wird der Parkraum gleichzeitig zur öffentlichen Kunstgalerie.

„Für mich sind Kunst und Architektur eng verbunden. Ich möchte, dass dies ein Erkennungsmerkmal für die Projekte von CODIC International wird. Das Royal-Hamilius ist ein Kunstwerk an sich: Die Architekten Foster & Partners und Tetra Kaiser & Associés haben die Fassaden mit hochqualitativen Materialen gestaltet und die Innenarchitektur wird von Nathalie Jacoby und ihrem Team junger Designer bei Njoy verantwortet. Tobias Link wird ein absolut magisches Royal-Hamilius bei Nacht kreieren. Der Landschaftsbau wird sorgfältig geplant und der Hauptgeschäftsbereich wird dank dem Glasdach von Licht durchflutet werden. CODIC Internation war bei allen Details, vom Sky-Restaurant bis zum Parkhaus involviert“, erläutert Thierry Behiels.

Über Royal-Hamilius
Das Royal-Hamilius besticht durch die einzigartige Verbindung von Einzelhandel, Büros, Wohnungen und Gastronomie. Unter anderem werden hier das traditionsreiche französische Warenhaus Galeries Lafayette und der Buch- und Unterhaltungselektronikhändler Fnac eine Heimat finden und damit erstmalig auch in Luxemburg Dependancen eröffnen. Ein weiteres Highlight wird der Sky-Garden mit einem Restaurant sein.

 

Über die APCOA PARKING Luxemburg S.A.r.l.

Die APCOA PARKING Luxemburg S.A.r.l. hat ihren Sitz in der Stadt Luxemburg und ist Teil der APCOA Parking Group, die in 13 europäischen Ländern aktiv ist und sich durch ein breit gestreutes Kundenportfolio auszeichnet. Dabei garantiert APCOAs internationale Expertise Autofahrern und Immobilieneigentümern zukunftsweisende und innovative Mobilitätslösungen an über 9.000 Standorten. Mit ihrem konsequenten „Asset Light“-Geschäftsmodell ist APCOA ein zuverlässiger Partner für private und öffentliche Immobilieneigentümer.

Über ihre IT-Plattform vernetzt APCOA ihre Garagen mit Geschäftskunden, Partnern, Autofahrern und deren Fahrzeugen. Darauf basierend bietet das Unternehmen seinen Geschäfts- und Endkunden innovative Dienstleistungen und Produkte für ein effizientes und komfortables Mobilitäts-erlebnis. Davon profitiert neben den Nutzern selbst auch die Umwelt: Durch die Reduzierung des Parksuchverkehrs mithilfe digitaler Services und dem Einsatz des intelligenten Traffic-Management-Systems trägt APCOA aktiv zu einer Verringerung der CO2-Emissionen in Städten und Verkehrsknoten bei.

www.apcoa.lu 

Tags:

Über uns

Die APCOA PARKING Luxemburg S.A.r.l. hat ihren Sitz in der Stadt Luxemburg und ist Teil der APCOA Parking Group, die in 13 europäischen Ländern aktiv ist und sich durch ein breit gestreutes Kunden-Portfolio auszeichnet. Dabei garantiert APCOAs internationale Expertise Autofahrern und Immobilieneigentümern zukunftsweisende und innovative Mobilitätslösungen an über 9.000 Standorten. Mit ihrem konsequenten „Asset Light“-Geschäftsmodell ist APCOA ein zuverlässiger Partner für private und öffentliche Immobilieneigentümer. Über ihre IT-Plattform vernetzt APCOA ihre Garagen mit Geschäftskunden, Partnern, Autofahrern und deren Fahrzeugen. Darauf basierend bietet das Unternehmen seinen Geschäfts- und Endkunden innovative Dienstleistungen und Produkte für ein effizientes und komfortables Mobilitäts-erlebnis. Davon profitiert neben den Nutzern selbst auch die Umwelt: Durch die Reduzierung des Parksuchverkehrs mithilfe digitaler Services und dem Einsatz des intelligenten Traffic-Management-Systems trägt APCOA aktiv zu einer Verringerung der CO2-Emissionen in Städten und Verkehrsknoten bei.www.apcoa.lu

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Mit der Tiefgarage Royal-Hamilius eröffnen wir unser erstes Parkhaus in Luxemburg, das zudem noch im Herzen der Stadt und damit an einem zentralen Knotenpunkt des Landes liegt. Entsprechend ist es als nahtlos integrierte, innovative Parkraumlösung konzipiert worden. Zusätzlich wird das fortschrittliche Verkehrsleitsystem, das wir gemeinsam mit der Stadt entwickelt haben, dabei helfen den Verkehrsfluss im Zentrum weiter zu optimieren sowie Verkehrsströme effizient und direkt in die ausgewiesenen Parkhäuser zu lenken
Detlef Wilmer