Flippo Kids bringt flippo one – den weltweit ersten multifunktionalen Hochstuhl mit Stecksystem

  • Mitwachsend: Der flippo one eignet sich für Kinder von 10 Monaten (sobald das Kind sitzen kann) bis 10 Jahre
  • 4 in 1: Der Hochstuhl lässt sich im Handumdrehen in einen Kinderstuhl, einen Lernturm oder eine Sitzbank umfunktionieren
  • Einfacher Aufbau: Der flippo one ist ganz ohne Werkzeug, mithilfe eines innovativen Stecksystems in Sekundenschnelle aufzubauen

Frankfurt am Main/Köln, 15.08.2018. Die Flippo Kids GmbH mit Sitz in Köln hat den ersten Hochstuhl entwickelt, der gleich vier Funktionen erfüllt: Der flippo one ist Hochstuhl, Kinderstuhl, Lernturm und Sitzbank in einem. Von der Idee bis zur Marktreife hat Gründer Alexander Haunhorst den flippo one 2017 für seinen damals einjährigen Neffen entwickelt. Das Besondere: Alle Bestandteile des Hochstuhls lassen sich kinderleicht ohne Werkzeug aufbauen und ineinanderstecken. Auf der Kind + Jugend vom 20. bis 23. September in Halle 10.1, Stand C051 stellt der Jungunternehmer seine Neuheit erstmals vor.  

Von der Idee zur Umsetzung

Seit der Gründung des Unternehmens legt Alexander Haunhorst seinen Fokus vor allem auf die individuellen Bedürfnisse von Eltern und deren Kindern. „Als ich 2017 den ersten Prototyp für meinen Neffen Philipp entwarf, sind mir immer wieder neue Ideen gekommen und ich habe mir überlegt, wovon er möglichst lange etwas hat“, erzählt der Geschäftsführer. Seine Schwägerin wusste um seine handwerklichen Fähigkeiten und beauftragte ihn kurzerhand, einen Lernturm für Philipp zu bauen. Daraus entstand schließlich ein multifunktionales Möbelstück: der flippo one, benannt nach Philipp, kurz „Flippo“. Vier Monate dauerte es, bis der erste Prototyp stand. Der Hochstuhl aus Birke-Multiplex kommt mit einem klaren Design und pastelligen Farbtönen daher, die sich jeder Einrichtung anpassen.

Vierfach einsetzbar und mitwachsend

Sobald das Kind selbstständig sitzt, will es mit am Tisch platznehmen. Hierfür eignet sich der Hochstuhl mit Tischplatte. Die Rückenlehne ist individuell verstellbar, sodass der Nachwuchs nicht durch ein Gurtsystem festgeschnallt werden muss. Ist er für den Hochstuhl zu groß, nimmt man die Tischplatte einfach ab und steckt die Sitzfläche in der für das Kind optimalen Höhe ein. Im Handumdrehen wird aus dem Babyhochstuhl ein Kinderstuhl.

Die Kleinen lieben es, am Geschehen in der Küche teilzuhaben. Sie wollen mitmischen und beim Kochen oder Backen helfen. Das geht am besten mit einem so genannten Lernturm. Mit wenigen Handgriffen funktionieren Eltern den Stuhl um: Die Stehfläche einfach da anbringen, wo sie gebraucht wird, das Kind steigt einfach drauf und fertig! Damit steht dem gemeinsamen Kochen mit Mama oder Papa nichts mehr im Weg.

Besonders praktisch und durchdacht: Kippt man den Stuhl zur Seite und positioniert die Tischplatte hinten als Rückenlehne, entsteht in Sekundenschnelle eine Sitzbank. Diese können Kinder bis ins Grundschulalter nutzen.

Kindermöbel aufbauen leicht gemacht

Dank des innovativen Stecksystems lassen sich alle flippo one-Varianten ganz ohne Werkzeug aufbauen. Für zusätzliche Stabilität sorgen die so genannten flippo dots – PE-Kunststoffhülsen. Sein Produktportfolio hat Alexander Haunhorst mittlerweile um vier Artikel erweitert. Seine Intention: den Alltag von Familien durch praktische, lange nutzbare Kindermöbel einfacher zu machen. Auf alle Artikel gibt der Hersteller eine Garantie von fünf Jahren. Eine Auswahl seiner neuesten Eigenentwicklungen wird er auf der diesjährigen Kind+Jugend vorstellen.

Verfügbarkeit

Den flippo one gibt es ab Oktober in Weiß, Türkis und Rosé zu einer UVP von 250 Euro online. Mehr über Flippo Kids unter www.flippo-kids.com.

blattertPR
Sabine Blattert-Hardwiger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 069-42602974 oder 0178-5833388
Email: sabine@blattert-pr.de

Über Flippo Kids

Die Flippo Kids GmbH mit Sitz in Köln stellt multifunktionale und steckbare Möbel für Kinder von 10 Monaten bis 10 Jahre her. Alexander Haunhorst gründete das Unternehmen Anfang 2018, nachdem er 2017 für seinen damals einjährigen Neffen Philipp einen Hochstuhl entwickelte, der gleichzeitig Kinderstuhl, Lernturm und Sitzbank in einem ist: den flippo one. Ganz ohne Werkzeug lässt sich der mitwachsende Hochstuhl im Handumdrehen zusammen- und umbauen. Die ersten Prototypen setzte der Gründer selbst um. Für die Produktion seiner individuellen Möbelstücke „made in Europe“ verwendet er ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien wie Birkenholz-Multiplex und hochverdichtete Dekorbeschichtung. Mittlerweile hat der Jungunternehmer vier verschiedene Produkte in seinem Sortiment – ausgerichtet auf die persönlichen Bedürfnisse von Familien. Alexander Haunhorst ist seit 15 Jahren mit seinem IT-Unternehmen whitesheep IT selbstständig und geht nun mit Flippo Kids seiner persönlichen Leidenschaft für Handwerk und Design nach.

Mehr über die Flippo Kids GmbH unter www.flippo-kids.com.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien