Zum Kuscheln, Spielen, Schlafen: Neues Schlafaugen-Monchhichi begleitet Kinder bei Tag und Nacht

Mit einem neuen Schlafaugen-Modell bekommt die Monchhichi-Familie Zuwachs. Legt sich das Monchhichi-Mädchen mit Wendelatz zum Schlafen hin, schließt es seine Augen. Wie im echten Leben. Das neue Modell des japanischen Puppenherstellers Sekiguchi sorgt für Spielspaß am Tag, Kuschelzeit am Abend und süße Träume in der Nacht.

Seit 45 Jahren begleiten Monchhichis Kinder ab zwei Jahren durch ihren Alltag. Das neue Schlafaugenmädchen mit Wendelatz wird ab September am deutschen Markt verfügbar sein. Bereits seit über zehn Jahren gibt es die klassischen Schlafaugen-Modelle. Bei der Neuheit mit Wendelatz sind die Augen noch näher am Original. Das Besondere daran: Im Stehen sind die Augen geöffnet, im Liegen schließen sie sich. So begleitet das Monchhichi-Mädchen den Tagesablauf der Kinder spielerisch – vom Aufstehen bis zum Zubettgehen.

 

Monchhichi bei Tag und Nacht

Der praktische Wendelatz mit niedlichem Sonne- und Wolken-Motiv auf der Vorderseite läutet den Tag ein. Jetzt heißt es  gemeinsam in den Tag starten und spielen! Die extra-lange Rückseite mit aufgedrucktem Mond steht für die Nacht- bzw. Schlafphase und dient dem Monchhichi gleichzeitig als Bettdecke. Die realistischen Applikationen regen die Fantasie der Kinder an und laden zum Rollenspiel ein. Eltern binden das Monchhichi-Mädchen mit Wendelatz einfach ins Schlafritual ein und erleichtern Kindern damit das Zubettgehen. Monchhichi ist am Ende des Tages auch ganz müde vom vielen Spielen. Bis morgen, kleiner Kuschelfreund!

 

Verfügbarkeit
Die Figur ist 20 Zentimeter groß. Ab September wird das Monchhichi-Mädchen mit Wendelatz im gut sortierten Fachhandel und online verfügbar sein. Die UVP beträgt 23,99 Euro.

 

Über Sekiguchi
Die Sekiguchi Co. LTD ist eines der traditionsreichsten Spielwarenunternehmen Japans mit Sitz in Tokio. Seit 1918 fertigt sie Puppen, Sammelpuppen und Plüschtiere. 1974 entstanden die ersten Monchhichi-Modelle: ein Zwillingspaar, Junge und Mädchen. Die flauschigen Tierpuppen verbreiteten sich schnell auf der ganzen Welt – von Japan nach Europa, Nord- und Südamerika bis Asien. 2006 eröffnete Sekiguchi ihr eigenes Vertriebsbüro für Europa. Mittlerweile gibt es rund 60 verschiedene Modelle. Damals wie heute sind die kuscheligen Weggefährten bei Groß und Klein beliebt und begeistern bereits drei Generationen.

Mehr Informationen unter www.monchhichi.eu und www.facebook.com/MonchhichiOffiziell

 

Abonnieren

Medien

Medien