Cinedom: Special-Screening von „Der Fall Collini“ mit den Gästen Elyas M´Barek und Heiner Lauterbach

  • Exklusives Special-Screening in Anwesenheit der Darsteller und des Regisseurs
  • Fans können ihre Stars hautnah am roten Teppich erleben

Köln, 3. April 2019 – Am 18. April zeigt der Cinedom den Gerichtsthriller „Der Fall Collini“ in einem exklusiven Special-Screening. Am Abend werden neben den Darstellern Elyas M´Barek, Heiner Lauterbach und Pia Stutzentstein auch Regisseur Marco Kreuzpaintner sowie Produzent Christoph Müller zu Gast sein. Bevor der Film zum gleichnamigen Roman des Schriftstellers Ferdinand von Schirach im Kinosaal startet, zeigen sich die Gäste auf dem roten Teppich und stehen für Bilder und Fragen zur Verfügung.

„Es freut uns sehr, die Stars des Films im neugestalteten Cinedom begrüßen zu dürfen. Fans erhalten somit die besondere Chance Elyas M’Barek und Heiner Lauterbach ganz nah zu kommen und einen einzigartigen Abend im Kino zu verbringen“ sagt Cinedom-Geschäftsführer Ralf Schilling. Auch freut sich Schilling darüber, dass der Film in besonderer Atmosphäre stattfinden kann: Der Umbau des Kinos befindet sich auf der Zielgrade. Schon jetzt verschönen die glänzende Akzente und moderne Lichtinstallationen das Kinoerlebnis.

Der Film startet um 20:30 Uhr in Kinosaal 4, der mit 705 Plätzen der Größte im Cinedom ist. Die Tickets für das Sonderscreening sind an den Kinokassen sowie online für 10 Euro erhältlich. Bei diesem Event gilt eine freie Sitzplatzwahl. „Der Fall Collini“ ist ab zwölf Jahren freigegeben.

Über den Film:

Der angesehene Industrielle Hans Meyer (Manfred Zapatka) wird in seiner Berliner Hotelsuite ermordet – scheinbar ohne jedes Motiv. Kurz darauf stellt sich der 70-jährige, mittlerweile pensionierte Gastarbeiter Fabrizio Collini (Franco Nero) als Täter der Polizei. 30 Jahre lebt der Italiener mittlerweile in Deutschland und führte ein unauffälliges Leben und nun soll er anscheinend grundlos Hans Meyer umgebracht haben? Der junge und noch unerfahrene Rechtsanwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek) wird als sein Pflichtverteidiger bestellt. Er überlegt erst abzulehnen, denn er kannte den Toten. Dessen Enkelin Johanna (Alexandra Maria Lara) war seine Jugendliebe und Meyer war wie ein Ersatzvater für ihn. Doch obwohl alles gegen Leinen als Verteidiger spricht und er es mit dem legendären Strafverteidiger Professor Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) aufnehmen muss, nimmt er den Fall an. Als es zu einer mehrtägigen Unterbrechung kommt, macht Leinen aber plötzlich durch Zufall eine Entdeckung und stößt damit auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte.

Über den Cinedom

Der Cinedom ist ein Multiplex-Kino in der Kölner Innenstadt und wurde 1991 eröffnet. Derzeit ist der Cinedom das drittgrößte deutsche Multiplex-Kino. Es bietet neben modernster Licht- und Tontechnik bequeme Sitze, einen großen Reihenabstand, ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen und die Unterbringung verschiedener Gastronomiebetriebe. Besucher können sich auf 14 Kinosäle mit rund 3700 Sitzen freuen. Jährlich werden hier 180 verschiedene Filme gezeigt.

www.cinedom.de

Pressekontakt:
Siccma Media GmbH
Christin Meller
Tel.: 0221 / 34 80 38 20
cinedom@siccmamedia.de

Wir senden Ihnen diese Informationen unseres Kunden Cinedom Kinobetriebe GmbH, weil wir davon ausgehen, dass sie für Ihre Berichterstattung von Interesse sein könnten. Wenn Sie künftig keine Nachrichten der Cinedom Kinobetriebe GmbH mehr erhalten möchten, schreiben Sie uns doch eine kurze Email unter: cinedom@siccmamedia.de

Es ist uns wichtig, dass Sie von uns nur Informationen erhalten, die für Sie wertvoll und von Interesse sind. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, geben Sie uns gerne einen Hinweis. Da uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig ist, haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sollten Sie Fragen bezüglich der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich gerne an datenschutz@siccmamedia.de

Tags:

Über uns

Der Cinedom ist ein Multiplex-Kino in der Kölner Innenstadt und wurde 1991 eröffnet. Derzeit ist der Cinedom das drittgrößte deutsche Multiplex-Kino. Es bietet neben modernster Licht- und Tontechnik bequeme Sitze, einen großen Reihenabstand, ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen und die Unterbringung verschiedener Gastronomiebetriebe. Besucher können sich auf 14 Kinosäle mit rund 3700 Sitzen freuen. Jährlich werden hier 180 verschiedene Filme gezeigt.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Es freut uns sehr, die Stars des Films im neugestalteten Cinedom begrüßen zu dürfen. Fans erhalten somit die besondere Chance Elyas M’Barek und Heiner Lauterbach ganz nah zu kommen und einen einzigartigen Abend im Kino zu verbringen
Ralf Schilling, Cinedom Geschäftsführer