Cinedom zeigt exklusive Vorstellung von „Marie Curie – Elemente des Lebens“ mit anschließender digitaler Filmbesprechung

  • In Live-Panel teilen Wissenschaftlerinnen ihre Meinung zum Thema „Warum brauchen wir gerade heute Vorbilder wie Marie Curie in der Wissenschaft?“
  • Kinogäste können live per E-Mail oder WhatsApp Fragen stellen und mitdiskutieren
  • Weitere Neustarts und Klassiker wie „Casablanca“ bilden vielfältiges Programm

Köln, 15. Juli 2020 – Am 16. Juli zeigt der Cinedom um 19 Uhr den Film „Marie Curie – Elemente des Lebens“ in einer exklusiven Vorstellung mit anschließender Live-Panel-Diskussion. In dieser sprechen führende Frauen aus der Wissenschaft wie unter anderem Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), und Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung, Plan International Deutschland e.V., über das Thema „Warum brauchen wir gerade heute Vorbilder wie Marie Curie in der Wissenschaft“ und teilen ihre Meinungen. Die Zuschauer*innen des Films können während des Panels live aus dem Kinosaal Fragen per E-Mail oder WhatsApp stellen.

„Marie Curie ist bis heute ein Vorbild und hat die Wissenschaft maßgeblich mitgeprägt. Wir freuen uns nicht nur ihre spannende Geschichte in Form eines tollen Films zeigen zu können, sondern unseren Gästen mit der anschließenden Diskussion ein zusätzliches Highlight zu bieten“, sagt Holger Pfaff, Geschäftsführer des Cinedom.

Cinedom setzt auf neue Filme und Klassiker

Neben „Marie Curie – Elemente des Lebens“ starten ab Donnerstag, 16. Juli, auch der Thriller „Unhinged – Ausser Kontrolle“ mit Oscar-Preisträger Russell Crowe sowie der deutsche Tanzfilm „Into the beat – Dein Herz tanzt“. Kinofans können sich damit auf hochwertige Neustarts im kommenden Kinoprogramm freuen.

Für Nostalgiker und Fans des anspruchsvollen Kinos zeigt der Cinedom am 19. Juli um 19:30 Uhr und am 21. Juli um 18:00 Uhr den Klassiker „Casablanca“ mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann. Auch Fans der Fantasyreihe „Twilight“ bekommen noch einmal die Chance alle Filme auf der großen Leinwand zu erleben. Ab dem 15. Juli zeigt der Cinedom täglich einen Film der beliebten Vampirsaga.

„Mit unserem Programm aus attraktiven Neustarts und zeitlosen Klassikern bieten wir unseren Gästen den perfekten Kino-Mix.,“ sagt Pfaff.

Der Cinedom ist seit dem 2. Juli unter Berücksichtigung spezieller Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wieder geöffnet. Besucher können nun wieder Filme in bester Ton- und Bildqualität erleben. Kölns größtes Kino wurde Mitte März aufgrund der COVID-19-Pandemie auf Anweisung der Stadt Köln für fast sechzehn Wochen geschlossen.

Übersicht der Programm-Highlights vom 15. bis zum 21. Juli

  • Marie Curie – Elemente des Lebens mit anschließendem Live-Panel, freigegeben ab 12 Jahren, 16. Juli um 19:00 Uhr
  • Casablanca, freigegeben ab 6 Jahren, 19. Juli um 19:30 Uhr und 21. Juli um 18:00 Uhr
  • Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen, freigegeben ab 12 Jahren, 15. Juli um 16:30 Uhr und 20. Juli um 16:00 Uhr
  • New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde, freigegeben ab 12 Jahren, 16. und 21 Juli um 16:00 Uhr
  • Eclipse – Bis(s) zum Abendrot, freigegeben ab 12 Jahren, 17. und 22. Juli um 16:00 Uhr
  • Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 1, freigegeben ab 12 Jahren, 18. Juli um 16:00 Uhr
  • Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2, freigegeben ab 12 Jahren, 19. Juli um 16:00 Uhr
  • Magic Mike, freigegeben ab 12 Jahren, 17. Juli um 19:30 Uhr

Weitere Informationen zum täglichen Programm finden Sie auf cinedom.de. Bitte beachten Sie, dass der Kauf von Kinotickets aktuell nur online möglich ist.

Tags:

Über uns

Der Cinedom ist ein Multiplex-Kino in der Kölner Innenstadt und wurde 1991 eröffnet. Derzeit ist der Cinedom das drittgrößte deutsche Multiplex-Kino. Es bietet neben modernster Licht- und Tontechnik bequeme Sitze, einen großen Reihenabstand, ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen und die Unterbringung verschiedener Gastronomiebetriebe. Besucher können sich auf 14 Kinosäle mit rund 3.300 Sitzen freuen. Jährlich werden hier 180 verschiedene Filme gezeigt.