Von Abfall zu einer ästhetischen Teppichkollektion

Der dänische Teppichhersteller ege führt im Zuge der Verringerung des Umwelteinflusses durch das Unternehmen die neue Teppichkollektion Carré Modular ein, die aus wiederverwerteten Materialien aus der eigenen Abfallproduktion des Unternehmens hergestellt wird. Die Kollektion ist Teil der ecoline-Serie von ege, die sich auf nachhaltige Prinzipien und einfache Linien gründet.

Nachhaltige Produktionsanlagen
ege stellt jährlich mehr als 5 Millionen Quadratmeter Teppichböden her. Das bedeutet, dass das Unternehmen eine große Menge an Abfallgarnen produziert. Anstelle der Entsorgung dieses Abfalls hat der Teppichhersteller in Zusammenarbeit mit dem Faserhersteller Aquafil eine Methode gefunden, mit der die Abfallgarne in der eigenen Produktion des Unternehmens wiederverwendet werden können. Und genau diese Produktionsmaßnahme bildet den Rahmen um eges Serie einer nachhaltigen Teppichkollektion, die unter dem Namen ecoline by ege vermarktet wird.

„Wir arbeiten ständig an der Entwicklung neuer Teppichkonzepte, die die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Es ist daher entscheidend für uns, dass wir dem Markt neue Kollektionen anbieten können, die umweltgerecht, nachhaltig und unter den richtigen Verhältnissen hergestellt werden. Carré Modular ist nachhaltig, weil ein großer Teil des Produkts aus wiederverwertetem Material besteht. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch wesentlich weniger Energie für die Herstellung benötigt wird“, sagt eges Produktentwicklungsleiter Steen Bjørn.

Er berichtet, dass die wiederverwerteten Abfallgarne aus der Produktion in eges Fabriken in Herning, Gram und Vejle stammen.

„Mit einem Inhalt von mindestens 70 % wiederverwertetem Material haben wir es den Architekten, Designern und Entscheidungsträgern somit erleichtert, ein grünes Design für den Fußboden zu wählen, ohne dass sie in Bezug auf die Anforderungen an das Design und die Qualität Kompromisse eingehen müssen“, fährt Steen Bjørn fort.

Grünes Design für den Fußboden
Mit der klaren Zielsetzung, die Beeinflussung der Umwelt durch das Unternehmen und die Ausleitung von CO2 zu reduzieren, beinhaltet ein fester Teil der Produktentwicklung von ege die Entwicklung neuer Kollektionen, die die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Neben Carré Modular umfasst die Serie ecoline by ege die Teppichfliesenkollektion Barcode Econyl 70.

„Wir glauben daran, dass Nachhaltigkeit der Weg in die Zukunft ist und von den Verbrauchern wertgeschätzt wird. Wir gehen davon aus, dass Carré Modular größere Unternehmen und Büros ansprechen wird, ebenso wie Architekten, Designer und andere, die sich für nachhaltiges Design einsetzen, und daher bewusst nachhaltige Produkte wählen, sofern dies möglich ist“, sagt Steen Bjørn.  

Er weist darauf hin, dass es für ege nicht neu ist, sich zielgerichtet im Bereich Umwelt einzusetzen. Das Unternehmen veröffentlicht jährlich einen Umweltbericht und eine Klimabilanz. Zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr hat ege außerdem den ersten CSR-Bericht veröffentlicht, der die Bemühungen des Unternehmens in den Schwerpunktbereichen Umwelt, Sicherheit, Gesundheit und Mitarbeiter darlegt.

Bei Fragen oder Wünschen nach weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an: Krestina Magdal Nielsen, Abt. PR und Kommunikation Tel.: +45 97 11 74 57 E-Mail: kni@ege.dk

egetæpper a/s, Industrivej Nord 25, DK-7400 Herning, Tel.: 45 97 11 88 11, www.egecarpet.com

Tags:

Medien

Medien