Pressemitteilung

EPX: Halten Preise für Wohnimmobilien Winterschlaf?

Berlin, 22. Januar 2019: Wenig Bewegung im letzten Monat des Jahres: Nicht nur wir Menschen werden bei sinkenden Temperaturen träger. Im Dezember 2018 scheint dies auch für die durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien in Deutschland gegolten zu haben. Denn im Vergleich zum Vormonat sind die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser nur minimal (0,10%) gestiegen. Der leichte Anstieg (0,50%) bei Bestandshäusern gleicht den leichten Rückgang (-0,58%) bei Eigentumswohnungen praktisch aus. Somit ergibt sich in der aktuellen Auswertung des EUROPACE-Hauspreis-Index EPX für den Gesamtindex ein Quasi-Stillstand (-0,01%). Der Beginn eines längeren „Winterschlafes“ der Immobilienpreise?

Das glaubt Stefan Kennerknecht, Vorstand der EUROPACE AG, nicht. EUROPACE ermittelt den EPX anhand von privaten Immobilienfinanzierungen im Wert rund 5 Mrd. Euro aus ganz Deutschland, die durchschnittlich Monat für Monat über die Finanzierungsplattform abgewickelt werden. So weiß Kennerknecht aus Erfahrung: „Die Immobilienpreise schwanken generell von Monat zu Monat etwas. Hinzu kommt, dass der Dezember durch viele Feier- und Brücken-Tage quasi nur ein halber Monat ist. Nachhaltiger ist da der Blick auf die Entwicklung zum Vorjahresmonat. Und da sind wir beim Gesamtindex weiterhin bei einem Plus von rund acht Prozent.“ Die zum Vormonat leicht zurückgegangenen Preise für Eigentumswohnungen sind in den letzten zwölf Monaten mit einem Plus von insgesamt 8,61 Prozent sogar überdurchschnittlich gestiegen.

Die Entwicklung der EPX-Preisindizes:

Gesamtindex: konstant

Monat Indexwert Veränderung zum Vormonat Veränd. zum Vorjahresmonat
Dezember 2018 154,18   -0,01% 7,96%
November 2018 154,20   0,87% 8,42%
Oktober 2018 152,86   1,17% 8,19%

Eigentumswohnungen: leicht fallend

Monat Indexwert Veränderung zum Vormonat Veränd. zum Vorjahresmonat
Dezember 2018 156,40   -0,58% 8,61%
November 2018 157,32   0,78% 9,23%
Oktober 2018 156,10   1,55% 8,83%

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser: minimal steigend

Monat Indexwert Veränderung zum Vormonat Veränd. zum Vorjahresmonat
Dezember 2018 163,88   0,10% 6,46%
November 2018 163,71   0,86% 7,17%
Oktober 2018 162,31   0,96% 6,67%

Bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser: leicht steigend

Monat Indexwert Veränderung zum Vormonat Veränd. zum Vorjahresmonat
Dezember 2018 142,27   0,50% 9,01%
November 2018 141,56   0,99% 9,00%
Oktober 2018 140,17   0,99% 9,28%


Über den EUROPACE Hauspreis-Index EPX 
Der EUROPACE Hauspreis-Index EPX basiert auf tatsächlichen Immobilienfinanzierungs-Transaktionsdaten des EUROPACE-Finanzierungsmarktplatzes. Über EUROPACE werden mit mehr als 50 Mrd. Euro jährlich rund 20 Prozent aller Immobilien­finanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt. Der EPX wurde im Jahr 2005 gemeinsam mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt und wird seitdem monatlich erhoben. Der Gesamtindex besteht aus den Daten der Einzelindizes für Bestands- und Neubauhäuser sowie für Eigentumswohnungen. Erläuterungen zur hedonischen Berechnungsmethodik finden Sie unter http://www.europace.de/presse/index-epx-hedonic/.

Über EUROPACE 
Der internetbasierte Finanzierungsmarktplatz EUROPACE wird von der Europace AG und ihren Schwestergesellschaften betrieben. EUROPACE ist die größte deutsche Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein voll integriertes System vernetzt mehr als 500 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere tausend Nutzer wickeln monatlich mehr als 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4,5 Mrd. Euro pro Monat über EUROPACE ab. EUROPACE ist mit dem TÜV Datenschutzgutachten zertifiziert. Die Europace AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen.

Sven Westmattelmann
Leiter Public Relations 
Tel.: +49 (0)30 / 42086 – 1935 
Mobil: +49 (0)151 / 5802 – 7993 
E-Mail: presse@europace.de

Europace AG   
Klosterstraße 71 
10179 Berlin 
Internet: www.europace.de       
Twitter: www.twitter.com/Europace       
Facebook: www.facebook.com/europaceag 

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien