Bodendenkmal »Namen der Autoren« wird erweitert

Einladung zum Foto-/Film-Termin

Mittwoch, 24. April 2013

Das Bodendenkmal »Namen der Autoren« zur Erinnerung an die Autorinnen und Autoren, deren Werke 1933 in Deutschland bei den von den Nationalsozialisten veranlassten Bücherverbrennungen verbrannt wurden, wird erweitert. Am Mittwoch, 24. April 2013, ab 9.00 Uhr morgens werden 18 Steinmetzlehrlinge des Berufskollegs Ulrepforte vor dem Hauptgebäude der Fachhochschule Köln – der ehemaligen »Alten Universität« – zum siebten Mal Namen in das Bodendenkmal einmeißeln (Claudiusstr.1, 50678 Köln). Sie setzen damit das Projekt »Namen der Autoren« nach einem Konzept von Walter Vitt fort, dass bereits im Mai 2001 begonnen wurde. Das Bodendenkmal auf dem Platz vor dem Haupteingang des Gebäudes, auf dem am 17. Mai 1933 die Kölner Bücherverbrennung stattfand, soll ein sichtbares Zeichen gegen das Vergessen setzen und im Laufe der Zeit immer weiter wachsen. Zurzeit sind 65 Namen verfemter Autorinnen und Autoren in die Bodenplatten eingemeißelt, am 24. April 2013 werden im Beisein von Walter Vitt zehn weitere hinzugefügt. Der beste Foto-Termin und evt. Interviewtermin mit Walter Vitt, den Fachlehrern und Schülerinnen und Schülern vom Berufskolleg Ulrepforte sowie dem Lehrlingswart der Steinmetzinnung wird gegen ca. 11.00 Uhr sein (von 10.00 bis 10.50 Uhr ist eine Pause vorgesehen).

Folgende Namen werden am 24. April Mai 2013 in das Bodendenkmal eingemeißelt:
Ferdinand Bruckner
Leonhard Frank
George Grosz
Georg Kaiser
Gertrud Kolmar
Siegfried Kracauer
Arthur Schnitzler
Carl Sternheim
Bertha von Suttner
Carl Zuckmayer

Mit dieser Aktion wird zugleich die diesjährige Veranstaltung zur Erinnerung an die von den Nationalsozialisten veranlasste Kölner Bücherverbrennung von 1933 in Köln vorbereitet. Aus Anlass des 80. Jahrestages laden die Fachhochschule Köln, die Universität zu Köln und die Hochschule für Musik und Tanz Köln alle Interessierten am 17. Mai 2013 um 17.00 Uhr in das Hauptgebäude der Fachhochschule Köln in der Kölner Südstadt ein (Claudiusstr. 1, 50678 Köln). Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen die Kultur des Erinnerns und die genannten zehn Autorinnen und Autoren. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Kompositionen von Alexandre Tansman. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung im Historischen Treppenhaus sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt- Bentum
Tel.: 0221 / 82 75 -31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Dokumente & Links