Felix Schoeller Photo Award 2019: Toby Binder ist Gold Award Gewinner.

Jury benennt fünf Kategoriesieger und den besten Nachwuchsfotografen 2019.

Osnabrück. Am Samstagabend, dem 19. Oktober 2019, wurden in einer feierlichen Preisverleihung die Sieger des Felix Schoeller Photo Award 2019 bekanntgegeben und geehrt. Die Preisverleihung fand im Museumsquartier Osnabrück vor über 100 geladenen Gästen statt. Die Jury des Felix Schoeller Photo Award entschied über fünf Kategoriesieger, den Gewinner des Nachwuchsförderpreises sowie den Gesamtsieger 2019. In den Kategorien siegten Toby Binder, Deutschland (Porträt), Daniel Reiter, Deutschland (Landschaft/Natur), Julia Bezhanova, Russland (Mode), Alexey Vasilyev, Russland (Fotojournalismus/Editorial) sowie Sarah Tröster, Deutschland (Freie/Konzeptionelle Fotografie). Den Nachwuchsförderpreis verlieh die Jury dem deutschen Fotografen Maximilian Mann. Toby Binder überzeugte die Jury mit seiner Arbeit „Wee Muckers – Youth of Belfast“ besonders und wurde mit dem Felix Schoeller Photo Award in Gold geehrt. Der Gold-Award wird zusätzlich unter den fünf Kategoriesiegern ausgelobt.

Gold Award Gewinner Tobi Binder (2.v.li.) mit Hans-Christoph Gallenkamp, Moderatorin Anja Backhaus und dem Juryvorsitzenden Michael Dannenmann (v.li.).

Hans-Christoph Gallenkamp, CEO der Felix Schoeller Group, zeigt sich erfreut über die enorme internationale Beteiligung aus 113 Ländern. „Es ist auffällig, dass sich die Fotografen sehr stark mit dem Thema Ausbeutung der Erde und Klimaveränderungen beschäftigt haben. Somit ist der Felix Schoeller Photo Award zwangsläufig auch ein Beitrag zur aktuellen globalen Diskussion um den Klimawandel. Als Unternehmen Felix Schoeller Group freuen wir uns über die fruchtbare Kooperation mit dem Osnabrücker Museumsquartier, das die hochwertige Ausstellung über gut vier Monate hinweg ermöglicht. Damit erhalten die Fotografen eine wirkungsvolle Bühne für ihre Arbeiten und die Besucher einen Eindruck der internationalen zeitgenössischen Fotografie.“ Gallenkamp verwies zudem darauf, dass die ausgestellten Arbeiten auf Felix Schoeller Fotopapier gedruckt wurden, darunter Exponate bis zur Formatgröße 120 x 100 cm.

Ausstellung „Winner & Nominees“ vom 20.10.2019 – 08. März 2020.

Die 150 Fotografien der Nominierten und Gewinner aller Kategorien und des Nachwuchsförderpreises sind nach der offiziellen Ausstellungseröffnung am 20. Oktober 2019 bis zum 08. März 2020 im Museumsquartier Osnabrück zu sehen. 

Über uns

Der Felix Schoeller Photo Award ist einer der höchstdotierten Fotowettbewerbe im deutschsprachigen Raum. Der Preis ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Als Hersteller von Spezialpapieren für größtmögliche Ausdrucke möchten wir mit dem Preis Fotografen auszeichnen und unterstützen, die unsere Leidenschaft für kompromisslos gute Bilder teilen. Der Felix Schoeller Photo Award wird alle zwei Jahre vergeben. Jeder, der die Fotografie liebt oder zeitgemäßes Foto-Design schätzt und sich beruflich damit auseinandersetzt, ist herzlich eingeladen, am Wettbewerb teilzunehmen: Berufsfotografen, Fotodesigner und Fotokünstler, national und international, sowie der fotografische Nachwuchs. Also Fotografen im Studium, in der Berufsausbildung oder im Praktikum. Was zählt, ist allein das Bild. Wir möchten allen Teilnehmern die Möglichkeit geben, ihre Arbeit einem internationalen Publikum zu präsentieren – und erstklassige Arbeiten mit einer Auszeichnung fördern. Und wir möchten hoffnungsvolle Nachwuchstalente entdecken, die wir mit einem eigenen Nachwuchsförderpreis auf ihrem Weg in der Fotografie unterstützen wollen.