Abstimmung zum Kalenderwettbewerb an der HHU startet

Heine Research Academies

09.07.2019 – Der „pART of Research“-Kalender für das Jahr 2020 steht unter dem Motto „Creative Through Diversity“. Alle Mitglieder und Freunde der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) sind jetzt aufgerufen, online aus sehr unterschiedlichen Motiven die zwölf Schönsten und Spannendsten auszuwählen, die im kommenden Jahr die Büros und Labore schmücken werden. Die eingereichten Bilder zeigen sehr unterschiedliche Blickwinkel der Promovierenden und Postdocs der HHU auf ihre Forschungsgebiete.

Ab sofort und bis zum 26. Juli 2019 stehen die 19 bildliche Darstellungen, Fotografien, Datenvisualisierungen und Grafiken junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HHU zur Abstimmung für die zwölf Kalenderblätter für das Jahr 2020. Unter den Abstimmenden wird ein Überraschungspreis verlost.

Zur Abstimmung: www.hera.hhu.de/partofresearch

Der Kalender selbst ist ab dem Herbst kostenfrei bei HeRA erhältlich. 

Der Kalenderwettbewerb findet zum vierten Mal statt. Er ist eine gemeinsame Aktion der Heine Research Academies (HeRA) – iGRAD, philGRAD, medRSD und JUNO –, unterstützt von der Koordinierungsstelle Diversity an der HHU.

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren

Medien

Medien