Ausstellung an der HHU zu Forschern, Sammlern, Pflanzenjägern

Botanischer Garten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

09.08.2019 – Anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt konzipierte der Verband Botanischer Gärten eine Ausstellung über Pflanzensammler. Diese erkundeten in den vergangenen Jahrhunderten unbekannte Gebiete und brachten exotische Pflanzenschätze nach Hause. Die Ausstellung ist unter anderem im Botanischen Garten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) zu sehen – noch bis zum 8. September 2019.

Die Ausstellung „Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – unterwegs mit Humboldt & Co.“ stellt auf großformatigen Thementafeln Pflanzensammler verschiedener Epochen und deren Motive vor. Manche suchten Reichtum, andere Macht und Ruhm für ihre Länder, wieder andere waren getrieben von einer wissenschaftlichen Leidenschaft, das Unbekannte zu enträtseln.

Nicht nur Alexander von Humboldt, der Pate der Ausstellung, unternahm abenteuerliche Reisen in Weltgegenden, die vielfach Terra incognita waren. Die Pflanzenjäger brachten von ihren Expeditionen botanische Schätze heim, die für uns heute vielfach so selbstverständlich sind wie die Kartoffel, die Tulpe oder die Tomate. Unter den Pionieren waren auch außergewöhnliche Frauen, denen eine eigene Tafel gewidmet ist.

Die Ausstellung findet sich in der Orangerie und im Freigelände des Düsseldorfer Botanischen Gartens. Noch bis zum 8. September ist sie täglich bis 19:00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:
http://www.botanischergarten.hhu.de/ausstellungen/aktuelle-ausstellungen/forscher-sammler-pflanzenjaeger-unterwegs-mit-humboldt-co-0806-08092019.html

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren

Medien

Medien