Falling Walls Lab Jülich mit HHU-Beteiligung

Dr. Oleksandr Brener forscht zur Alzheimer-Demenz

13.08.2015 – Am 21. August treten am Forschungszentrum Jülich 15 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gegeneinander an. Prämiert wird, wer die eigene Forschung am überzeugendsten und zukunftsweisenden präsentiert. Mit dabei ist Dr. Oleksandr Brener, der am Institut für Physikalische Biologie zur Behandlung der Alzheimer-Demenz forscht.

Die Alzheimersche Krankheit ist die häufigste Form der Demenz, weltweit leiden rund 30 Millionen Menschen an ihr. Vieles spricht dafür, dass bestimmte Zusammenschlüsse des Proteins Amyloid-beta (Aβ) im Gehirn für das Absterben der Nervenzellen verantwortlich sind. Der gebürtige Ukrainer Dr. Oleksandr Brener erforscht am Institut für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf diese verdächtigen Aβ-Oligomere.

„Wir wollen Mittel und Methoden finden, um die Aβ-Oligomere genauer aufzuspüren und zu zerstören, um die Alzheimer-Demenz zu bekämpfen“, so Dr. Brener zur Motivation seiner Forschung. Seine Ansätze und Ergebnisse stellt er am 21. August beim Falling Walls Lab Jülich vor. Die erfolgreiche Bekämpfung der Alzheimer-Demenz wäre ein Durchbruch, der Millionen Menschen von einem schrecklichen Leiden erlösen würde.

Falling Walls Lab Jülich

Die Falling Walls Konferenzen wurden zum 20. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer eingerichtet. Die Idee: bahnbrechende neue Ideen zu identifizieren und einem breiten gesellschaftlichen Dialog zuzuführen. In den Falling Walls Labs stellen junge Wissenschaftler und Unternehmer in einem 3-minütigen Kurzvortrag ihre innovativen Ideen vor, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben können.

Am 21. August präsentieren in Jülich 15 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsarbeiten. Bewertet werden die Präsentationen von einer siebenköpfigen Jury aus Wissenschaftlern und Medienvertretern, zu denen auch Prof. Dr. Anja Steinbeck, die Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gehört. Die Top-Drei aus der Jülich erhalten Tickets für das Finale der Falling Walls Konferenz am 8. November 2015 in Berlin, wo sie gegen die Gewinner anderer Entscheidungen antreten. Die drei Gewinner dieser Runde präsentieren schließlich bei der Berliner Falling Walls Conference am 9. November.

Gäste sind eingeladen, beim Falling Walls Lab Jülich dabei zu sein. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.fz-juelich.de/conferences/FallingWallsLab/EN/Home/home_node.html

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 30.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren