Forschung zum Anfassen: Die Welt mit den Augen der Bienen sehen

Presseeinladung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 13. September findet die dritte Düsseldorfer Nacht der Wissenschaft ab 17:00 Uhr auf dem Schadowplatz und im Haus der Universität in Düsseldorf statt. In den Sommer(ferien)wochen geben wir Pressevertretern die Gelegenheit, bereits vorab einen Eindruck von unterschiedlichen Forschungsprojekten zu gewinnen. Dazu laden wir Sie an insgesamt sieben Terminen auf den Campus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ein.

Beim siebten Termin am Dienstag, 27. August 2019 um 10:30 Uhr führt der Biologe Prof. Dr. Klaus Lunau in die optische Welt der Insekten ein. Die Interaktionen von Blütenpflanzen mit Bestäubern sind essentiell für die enorme Pflanzendiversität auf der Welt. Bienen gehören zu den häufigsten und effektivsten Bestäubern. Sie sehen ihre Welt anders als Menschen: Während wir blaues, grünes und rotes Licht wahrnehmen, sind die Komplexaugen der Bienen empfindlich für ultraviolettes, blaues und grünes Licht, aber unempfindlich für rotes Licht.

Die im Institut für Sinnesökologie entwickelte Falschfarbenfotografie transformiert diese Farben in einen für Menschen wahrnehmbaren Farbraum und vermittelt so dem Betrachter einen Eindruck von der Sinneswahrnehmung der Insekten. Die Falschfarbenfotos von Blüten aus Bienensicht zeigen die Attraktivität von Blütenfarben für Bienen auf und machen für Menschen nicht erkennbare Farbmuster von Blumen als Wegweiser für Bienen sichtbar.

Prof. Lunau zeigt, wie Bienen für den Menschen unsichtbare Farbmuster von Blüten erkennen können, inklusive der Aufnahmen mit einem UV-Filter und dem Zusammenbau des Falschfarbenbild am Computer. Darüber hinaus können die Teilnehmer auch ausprobieren, wie eine Sonnencreme das Erscheinungsbild eines Menschen im UV verändert.

Vollständiges Programm der Nacht der Wissenschaft 2019:
www.nachtderwissenschaft-duesseldorf.de

Termin:  27. August 2019, 10:30 Uhr

Ort:        Botanischer Garten, vor dem Kuppelgewächshaus

Aus organisatorischen Gründen benötigen wir zwingend bis zum 26. August 2019, 14:00 Uhr Ihre Anmeldung, an:
kommunikation@hhu.de, Tel.: 0211/ 81-12022 (Frau van Geertruiden).

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Arne Claussen

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren

Medien

Medien