Physik-Nobelpreisträger Gérard Mourou wird Ehrendoktor der HHU

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

04.06.2019 – Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) verleiht am 13. Juni 2019 ihre Ehrendoktorwürde an den Nobelpreisträger für Physik des Jahres 2018, Prof. Dr. Gérard Mourou. Er forscht und lehrt an der École Polytechnique in Palaiseau bei Paris. Die Verleihung findet um 17:00 Uhr im Konrad-Henkel-Hörsaal (3A) in Gebäude 23.01 statt und ist öffentlich.

Der 1944 geborene Gérard Mourou ist ein weltweit renommierter Forscher auf dem Feld der Lasertechnologie. Bereits in den 1980er Jahren entwickelte er zusammen mit seiner Mitarbeiterin Donna Strickland bahnbrechende Erfindungen auf diesem Gebiet. Die als „Chirped Pulse Amplification“ (CPA) bekannte Technik erlaubt, Laserpulse zu extrem hohen Leistungen zu verstärken. Sie hat viele Anwendungen in der Industrie, der Medizin – wie zum Beispiel bei Augenoperationen – und in der Wissenschaft gefunden. Für seine Forschungen erhielt er zusammen mit Donna Strickland und sowie Arthur Ashkin den Physiknobelpreis des Jahres 2018.

Prof. Mourous Arbeiten haben die Forschung auf dem Gebiet der Laser-Plasmaphysik revolutioniert. Sie haben erst die wissenschaftliche Grundlage geschaffen, ohne die der über zwölf Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Sonderforschungsbereich „Relativistische Laser-Plasma Dynamik“ des Faches Physik der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät nicht denkbar gewesen wäre.

Für seine außergewöhnlichen wissenschaftlichen Erfolge und deren herausragende Bedeutung für die Forschung ihres Faches Physik verleiht die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der HHU Professor Mourou die Ehrendoktorwürde.

Öffentliche Veranstaltung mit Nobelpreisträger

Nach der Laudatio durch Dekan Prof. Martin Mauve und der offiziellen Verleihung der Ehrendoktorwürde wird Prof. Mourou zum Thema „Passion extreme light“ sprechen. Interessierte Mitglieder der HHU und Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Verleihung teilzunehmen. Veranstaltungssprache ist Englisch.

Ort: Hörsaal 3A (Konrad-Henkel-Hörsaal), Gebäude 23.01

Zeit: Donnerstag, 13. Juni 2019, 17:00 Uhr

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren

Medien

Medien