Von Gifttieren bis zum Klimawandel: Spannendes Vortragsprogramm an der HHU

Sommerfest der Chemie am 12. Juli

11.07.2019 – Neben vielen Mitmachaktionen bietet das Sommerfest der Chemie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) am 12. Juli auch eine Reihe von Vorträgen zu aktuellen Themen und überraschenden Aspekten. Der Eintritt ist frei.

Das Vortragsprogramm richtet sich an das gesamte Altersspektrum der Besucherinnen und Besucher, die aus Düsseldorf und Umgebung eingeladen sind und auf dem HHU-Campus Chemie hautnah erleben können. HHU-Forscherinnen und -Forscher sprechen im Hörsaal 6J in Gebäude 26.41 unter anderem über folgende Themen:

  • Prof. Dr. Laura Hartmann erklärt Kindergartenkindern, was Chemie eigentlich ist und welche spannenden Sachen Chemiker machen.
  • Die Chemie kann wichtige Beiträge zum drängenden Klimawandel leisten. Prof. Dr. Michael Schmitt erläutert, wie der Ausstoß von Treibhausgasen reduziert werden kann oder aber wie diese abgeschieden, umgewandelt oder gespeichert werden können. Er stellt außerdem alternative Mobilitätskonzepte vor.
  • „Gifttiere im Meer“ stehen bei Prof. Dr. Constantin Czekelius auf dem Programm. Er zeigt, welche gerissene Methoden Meeresbewohner entwickelt haben, um Beutetiere zu jagen oder sich vor Jägern zu verteidigen. Die natürlichen Giftstoffe sind eine wahre Fundgrube, aus denen unter anderem neue Medikamente entwickelt werden können.

Das vollständige Vortragsprogramm und auch das Angebot der Mitmachaktionen findet sich unter:
www.hhu.de/chemiesommerfest

Wann und wo?

Das Sommerfest findet am Freitag, 12. Juli 2019 von 14:00 bis 18:00 Uhr im Hörsaal 6J in Gebäude 26.41 und auf dem Platz vor der Universitäts- und Landesbibliothek statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.hhu.de/chemiesommerfest

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Die HHU begreift sich als Bürgeruniversität, die ihr Wissen kontinuierlich mit der Gesellschaft im Großraum Düsseldorf teilt. Ihre Verankerung in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ist ebenso profilgebend wie ihre Ausrichtung als interdisziplinär agierende deutsche Volluniversität. An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 35.000 Studierende. Im Fokus der Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften, ergänzt unter anderem durch Schwerpunkte wie Wettbewerbsforschung, Internet und Demokratie, Algebra und Geometrie sowie Sprache – Wissen – Kognition. 2018 wurde der seit 2012 bestehende HHU-Exzellenzcluster CEPLAS, der die künftige Welternährung durch Nutzpflanzen erforscht, im Rahmen der „Exzellenzstrategie“ von Bund und Ländern bestätigt. Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren

Medien

Medien