Ibeo Automotive Systems gehört erneut zu den innovativsten TOP-100-Unternehmen Deutschlands

Hamburg/Überlingen, 22. 6. 2020 – Der Hamburger LiDAR-Spezialist Ibeo Automotive Systems GmbH entwickelt Technologie für selbstfahrende Autos. Bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100 bekam der Mittelständler erneut das TOP-100-Siegel verliehen. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter in Deutschland) besonders mit seinem Innovationsmanagement.  Ibeo Automotive zählt bereits zum zweiten Mal zu den Topinnovatoren.

Das Hamburger Unternehmen Ibeo entwickelt mit seinen LiDAR-Sensoren (englisches Akronym für Light Detection And Ranging) und seiner dazugehörigen Software die Zukunft der Mobilität. Dies spiegelt sich auch in dessen neuer Organisationsstruktur wider, einer hierarchiefreien Selbstorganisation. Die Idee dahinter: die Innovationskraft der weltweit über 400 Beschäftigten zu stärken und noch flexibler reagieren zu können.

Offen für Innovation und Veränderung

„Als international führender Entwickler treiben wir in Europa, China und den USA die Zukunft des autonomen Fahrens voran“, sagt Gründer und Geschäftsführer Dr. Ulrich Lages. „Wir sind stolz darauf, erneut das TOP-100-Siegel bekommen zu haben, da es zeigt, dass wir mit unserer neuen Unternehmensorganisation auf dem richtigen Weg sind. Ohne unsere großartigen Mitarbeiter und deren Pioniergeist wäre unser Innovationstempo gar nicht erst möglich.“

Im TOP-100-Wettbewerb wurde das Innovationsmanagement der Ibeo Automotive Systems GmbH mit insgesamt „A“ geratet. Zu den bewerteten Kategorien gehören hier ein innovationsförderndes Topmanagement, das Innovationsklima, Prozesse und Organisation sowie die Außenorientierung/Open Innovation. Das Rating „A“ wird an Unternehmen vergeben, die über ein auch im internationalen Maßstab ungewöhnlich professionelles Innovationsmanagement verfügen. Laut der TOP-100-Auswertung wird die Wahrscheinlichkeit künftiger Innovationserfolge bei Ibeo als sehr hoch bewertet.

Sichere Straßen von morgen

Ibeo entwickelt Systeme, die auf Basis der LiDAR-Technologie als „Sinnesorgane“ für Fahrzeuge fungieren und ein sicheres autonomes Fahren überhaupt erst möglich machen. Die aktuelle Sensorgeneration heißt „ibeoNEXT Solid State LiDAR“. Dieser sorgt mit mehr als 10.000 Lasern auf einem Chip für höchste Genauigkeit und verarbeitet viele Laserimpulse parallel. Daraus entsteht ein exaktes 3-D-Modell der Umgebung, das Leitplanken und Fahrbahnmarkierungen ebenso erkennt wie Autos, Radfahrer und Fußgänger sowie deren Position und Bewegung.

Weitere Infos unter www.top100.de und www.ibeo-as.com.

 
 
 
 

Ibeo Automotive Systems gehört erneut zu den innovativsten TOP-100-Unternehmen Deutschlands

 

Fotocredit: Ibeo

Fotodownload am Ende der Meldung.

 
 
 

Über den TOP-100-Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP-100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

 

Über Ibeo

Die Ibeo Automotive Systems GmbH hat sich als weltweiter Technologieführer für Laserscanner-Sensoren, kurz LiDAR-Sensoren (englisches Akronym für Light Detection And Ranging), sowie die dazugehörigen Produkte und Softwaretools etabliert. Anwendung findet diese Technologie als Fahrerassistenzsystem im Auto und im Bereich autonomes Fahren. Ibeo hat sich zum Ziel gesetzt, Mobilität neu zu erfinden, indem Fahrzeuge zum kooperativen Partner werden und so der Straßenverkehr noch sicherer wird. Insgesamt sind bei Ibeo an den Standorten Hamburg und Eindhoven, Niederlande, über 380 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2016 ist der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG über die Zukunft Ventures GmbH zu 40 Prozent an Ibeo beteiligt. 2018 feierte das Unternehmen sein 20-jähriges Jubiläum.

Pressekontakt Ibeo:

DEDERICHS REINECKE & PARTNER 

Agentur für Öffentlichkeitsarbeit 

Manuel Krieg 
Schulterblatt 58
Werkhalle
20357 Hamburg
Tel.: + 49 40 20 91 98 278
Fax: + 49 40 20 91 98 299
E-Mail: manuel.krieg@dr-p.de
www.dr-p.de
 

Ibeo Automotive Systems GmbH

Katharina Krimmer, PR und Marketing 
Merkurring 60–62
22143 Hamburg           
Tel.: + 49 40 298 676 – 0
E-Mail: katharina.krimmer@ibeo-as.com

Über uns

Die Ibeo Automotive Systems GmbH hat sich als weltweiter Technologieführer für Laserscanner-Sensoren, kurz LiDAR-Sensoren (englisches Akronym für Light Detection And Ranging), sowie die dazugehörigen Produkte und Softwaretools etabliert. Anwendung findet diese Technologie als Sicherheitsassistenzsystem im Auto und im Bereich autonomes Fahren. Ibeo hat sich zum Ziel gesetzt, Mobilität neu zu erfinden, indem Fahrzeuge zum kooperativen Partner werden und so der Straßenverkehr noch sichererwird. Insgesamt sind bei Ibeo an den Standorten Hamburg und Eindhoven, Niederlande, über 350 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2016 ist der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG zu 40 Prozent an Ibeo beteiligt: zunächst über die Zukunft Ventures GmbH, seit 2019 über die TRW Automotive GmbH, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von ZF.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links