iLOQ 5-Serie – making life accessible


Vor fast 20 Jahren machte der finnische Innovator - iLOQ - einen großen Sprung nach vorne. Es war das erste Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von digitalen Schließ- und Zugangsmanagement-Systemen mit eigener Energieerzeugung spezialisierte. Bis heute wurden über 2 Millionen Schlüssel und 1 Million batterielose Schließzylinder ausgeliefert. Jetzt, mit der Einführung von iLOQ S5, nutzt das Unternehmen die Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung und das Internet der Dinge bieten, um die Sicherheit weiter zu erhöhen, die Verwaltung zu minimieren und die Lebenszykluskosten zu senken.

Dank der neuen Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung und das Internet der Dinge bieten, ist es nun möglich, die einzigartigen Schließsysteme iLOQ S5 und iLOQ S50 in ein und derselben benutzerfreundlichen Softwareplattform zu verwalten. Zugangsrechte lassen sich schnell, sicher und aus der Ferne erstellen, erteilen und entziehen.

Mehrere ZugangsmöglichkeitenDie iLOQ S5-Serie ist eine flexible, modifizierbare Schließlösung, bei der Sie bequem wählen können, welchen "Schlüssel" Sie verwenden möchten: den digitalen iLOQ S5 Schlüssel, das Smartphone als Schlüssel (iOS oder Android), einen Key Fob (Schlüsselanhänger) oder einen PIN-Code. Sie haben die Wahl.

Schlüssel, Schließzylinder und Lesegeräte lernen voneinander

Ein einzigartiger Vorteil der iLOQ S5-Serie ist, dass Zugangsrechte mittels Gerät zu Gerät-Kommunikation stets auf dem neuesten Stand sind. Diese fortschrittliche Funktion ermöglicht es, eine große Menge an Daten (wie z.B. Liste der gesperrten Schlüssel, Zeitbeschränkungen, letzte Uhrzeit, Ereignislisten und Türbegehung der Schlüssel) schnell zwischen der Verwaltungssoftware und Lesegeräten, Schlüsseln und Schließzylindern in beide Richtungen auszutauschen, bevor die Tür auf- oder abgeschlossen wird. Dies minimiert die Fahrten zwischen den jeweiligen Standorten und der Verwaltung, um Daten manuell in Schließzylinder und Schlüssel zu übertragen, was wiederum die Lebenszykluskosten und die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert.

Nutzung eines Smartphones als Schlüssel, Energiequelle und zur Übertragung von Zugangsrechten

Durch Nutzung der NFC-Technologie fungiert ein Smartphone an iLOQ S50-Schließzylindern als Schlüssel sowie als Stromquelle. Zukünftig kann das Smartphone auch die Zugangsrechte der iLOQ S5-Schlüssel und iLOQ S50-Key Fobs aktualisieren.

Sicherheit auf dem neuesten Stand der Technik

Da alle Geräte miteinander verbunden sind und untereinander kommunizieren, wird die Sicherheit maximiert, während die Verwaltungskosten minimiert werden. Verlorene, gestohlene oder nicht zurückgegebene Schlüssel können leicht aus dem System gelöscht und neu zugeordnet werden. Die „neueste Zeitfunktion“ stellt sicher, dass abgelaufene Schlüssel ohne administrative Maßnahmen keinen Zugriff haben.

Optimierte Prozesse

Die offene Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) der iLOQ S5-Serie ermöglicht die Integration moderner Systeme zum Informationsaustausch und zur Buchung mit Kundendatenbanken. Dies ermöglicht viele hilfreiche Anwendungsfälle; so kann beispielsweise die Buchung von Gemeinschaftsräumen über Touchscreens aktualisiert oder durch mobile Apps an Schlüssel übertragen werden. Und das ohne zusätzliche Verkabelung an der Tür.

Batterielose Lösung

Wie auch die anderen digitalen und mobilen Schließsysteme von iLOQ ist iLOQ S5 eine batterie- und kabellose Lösung. Die zur Überprüfung der Zugangsrechte und zur Bedienung der Schließzylinder erforderliche Energie wird durch die Einschubbewegung des Schlüssels in den Schließzylinder erzeugt.
Je größer die Schlüssel- oder Schließzylinderanzahl einer Schließanlage, desto mehr werden Kosten eingespart. Dies ergibt sich durch deutliche Einsparungen bei den Anschaffungs- und Wartungskosten über den gesamten Lebenszyklus des Schließsystems. iLOQ‘s fortschrittliche Lösungen sind zudem äußerst nachhaltig. Allein im Jahr 2019 konnten 28.000 kg Batterieabfall und - im Vergleich zu mechanischen Schließlösungen - 7000 kg Metallabfall verhindert werden.

Making life accessible

iLOQ S5 zeichnet sich dadurch aus, da es die Anforderungen an das Zugangsmanagement für alle Objekte erfüllt. Das System ist hoch skalierbar und kann bis zu einer Million Schließzylinder und zwei Millionen Schlüssel verwalten. Und wie bei allen iLOQ-Lösungen sind keine Batterien oder Kabel erforderlich. Es ist der einfachste und leichteste Weg, den Wert Ihrer Objekte zu steigern.

"iLOQ bietet nun eine ganzheitliche Lösung, die sämtliche Anforderungen an das Zugangsmanagement in allen Märkten Europas und Asien erfüllt. Für Gebäudeeigentümer, Betreiber und Schlüsselnutzer bedeuten die neuen Funktionen von iLOQ S5 hohe Sicherheit und ein beispiellos einfaches Zugangsmanagement, gepaart mit wettbewerbsfähigen Lebenszykluskosten und großen Einsparungen", erklärt iLOQ-Präsident und CEO Heikki Hiltunen.

Video ansehen

Besuchen Sie die iLOQ-Website

Für weitere Informationen:

Eric Kewel

E-Mail: eric.kewel@iloq.com

Tel: +49 (0)171 9836 220

iLOQ in Kürze

iLOQ ist ein schnell wachsendes finnisches Unternehmen, welches die technologische Revolution in der digitalen Schließbranche anführt. iLOQ wandelt mechanische Schließanlagen in digitale Zugangsverwaltungssysteme. iLOQ-Lösungen basieren auf von uns entwickelten und patentierten Technologien, die elektrische Systeme ohne Batterien oder Kabel ermöglichen. iLOQ ersetzt mechanische und elektromechanische Schließsysteme durch umweltfreundliche Lösungen, die das Problem verlorener oder kopierter Schlüssel lösen sowie die Wartung der Schließzylinder reduzieren und die Lebenszykluskosten minimieren. www.iloq.com

Abonnieren

Medien

Medien