Tourismusmarketing in Lippe: Prinzen Story erfolgreich in den Sozialen Medien

Über 150.000 Aufrufe für das neue Filmprojekt der Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM) mit Prinz Stephan zur Lippe als Präsentator

Tourismusmarketing mal anders – das ist die Idee hinter der „Prinzen Story“, einem Film-Projekt der Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM). In der ersten Filmreihe einer Serie mit lokalen Persönlichkeiten können die Lipper Touristiker einen erfolgreichen Start verkünden. Innerhalb von knapp drei Wochen wurden die ersten drei Folgen und der Trailer zur Prinzen Story über 150.000 Mal auf Facebook, Instagram und Youtube aufgerufen. Viele Zuschauer beurteilten die unkonventionelle Machart der Clips dabei positiv. Am Freitag, den 24. Mai geht die vierte Folge der ersten Staffel in den Sozialen Medien online. Wer es nicht erwarten kann, darf gerne schon mal einen Blick auf die Website des Land des Hermann (www.land-des-hermann.de) werfen. Dort ist die gesamte erste Staffel zu sehen. Die zweite Staffel wird ab dem 31. Mai veröffentlicht. Insgesamt sind fünf Staffeln mit 20 Clips entstanden.

Screenshot_Keyvisual_Prinzenstory

Ausgangspunkt für die neue Kampagne war die Suche nach einem Gesicht, das die Region Lippe auf außergewöhnliche Weise repräsentieren kann. Und die LTM ist sich mit Prinz Stephan zur Lippe einig geworden. Der Prinz ist nicht nur der Erbe des Fürstentums zu Lippe, sondern kennt sich durch seine tiefe Verbundenheit zu seiner Heimatregion auch mit den Kulturschätzen so gut aus wie kein Zweiter. Nun gehen die LTM GmbH und er Prinz gemeinsam neue Wege im Tourismusmarketing. Frei nach dem Motto: Ein Film sagt mehr als tausend Worte ist unter dem Titel „Die Prinzen Story“ ein Filmprojekt entstanden, in dem Prinz Stephan das Publikum mitnimmt auf eine Entdeckungsreise durch den Kreis Lippe. Das Ziel dabei ist, das Land des Hermann als eine der bedeutendsten Wander- und Kulturregionen Deutschlands über die Grenzen der Region hinweg noch bekannter und beliebter zu machen.

In der ersten Staffel der Prinzenstory nimmt das Oberhaupt des Hauses Lippe die Zuschauer mit auf die Wanderspuren der Vergangenheit. Startpunkt ist das Zuhause der Familie: das fürstliche Residenzschloss in Detmold, seit Generationen der Stammsitz des Fürstentums zur Lippe. Nach einem Blick hinter die Kulissen des Schlosses geht es für Stephan Prinz zur Lippe weiter zu einigen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Europas. Immer begleitet von seinem treuen Schweizerischen Niederlaufhund Alfons und den Kameras des Filmteams erwandert er die Ruine der Falkenburg, die sich über dem Teutoburger Wald erhebt. Und auch das Hermannsdenkmal darf natürlich nicht fehlen. Auf dem Weg entsteht zwischen dem jungen Filmteam und dem herzlichen, kultivierten Prinzen eine besondere Chemie, die für Heiterkeit und gute Laune sorgt. Und das nicht erst, wenn Kameramann Daniel am Ende jeder Episode seine Eindrücke in einer letzten Frage zusammenfasst.

Die Prinzen Story erzählt in fünf Staffeln mit insgesamt 20 etwa vier Minuten lange Episoden von versteckten Schätzen des Lipperlandes und dem kulturellen Reichtum der Region. Prinz Stephan zur Lippe und seine Familiengeschichte bilden dabei den Rahmen – und die Kulisse ist so schön wie das das Lipperland selbst: mit Aufnahmen malerischer Landschaften, historischer Städte und atemberaubenden Drohnenbilder der Burgen, Wahrzeichen und geschichtsträchtigen Wälder im Land des Hermann.

Prinz Stephan zur Lippe ist das Oberhaupt des Hauses Lippe und lebt mit seiner Familie im fürstlichen Residenzschloss Detmold, welches seit dem 12. Jahrhundert im Besitz der Familie ist. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 2015 zog er in das Schloss und öffnete das Haus für Kunst und Kultur. Während ein Trakt als Wohnflügel modernisiert wurde, sind nun die Pforten des Schlosses für die Öffentlichkeit geöffnet. So setzen Prinz Stephan und seine Familie die Tradition des Lippischen Fürstenhauses fort und lassen Geschichte gleichzeitig für ein Publikum lebendig werden – im Detmolder Schloss ebenso wie in den Videos der Prinzen Story!

konsequent PR | Kollegienwall 3-4 / 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 58054840 | Fax 0541 58054899
info@konsequent-pr.de | www.konsequent-pr.de

Tags: