Hilfe zur Selbsthilfe - Bad Dürrheimer Selbsthilfetag

Sehr geehrte Damen und Herren der Presse, anbei senden wir Ihnen eine Pressemitteilung zu den Gesprächsrunden beim Bad Dürrheimer Selbsthilfetag. Wir würden uns sehr über eine Veröffentlichung freuen. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Hilfe zur Selbsthilfe Bad Dürrheim. Beim 12. Bad Dürrheimer Selbsthilfetag am 13. März 2010 von 10:00 bis 16:00 Uhr bieten rund 40 Selbsthilfegruppen aus dem Umkreis Hilfe und Beratung für Betroffene, Angehörige und Interessierte an. Das immer größer werdende Netz an Selbsthilfegruppen stellt insbesondere bei chronischen und unheilbaren Erkrankungen eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin dar. Der Selbsthilfetag in Bad Dürrheim eröffnet die Chance zur Begegnung für Betroffene, deren Angehörige aber auch für Fachleute und Interessierte. Ab 10:30 Uhr stellen die verschiedenen Selbsthilfevereine ihre Angebote an Ständen im Haus des Bürgers vor. Wer sich detaillierter informieren will, für den besteht die Möglichkeit, zwischen 11:00 und 15:15 Uhr eine der sechs Gesprächsrunden zu besuchen. Vertreter einzelner Selbsthilfegruppen berichten und beraten jeweils für eine halbe Stunde im Herzogin-Luise-Raum von und über ihre Erkrankung: 11:00 Uhr – Mischa Knebel vom Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. berichtet zum Thema „Sehbehindert und trotzdem den Alltag bewältigen“. 11:45 Uhr – Über seine Erfahrungen und das „Leben mit Tinnitus“ spricht Werner Schaumann, Gruppensprecher der Tinnitus-Selbsthilfegruppe Schwarzwald-Baar. 12:30 Uhr – die Gruppe „Männer nach urologischen Krebserkrankungen“ beantwortet Fragen zu „Urologische Krebserkrankungen/Prostatakrebs“. 13:15 Uhr – Allgemeine Infos zu Schilddrüsenerkrankungen erteilt Antje Bator von der Selbsthilfegruppe Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen. 14:00 Uhr – „Leben mit Sauerstoff“ ist das Thema der Gesprächsrunde mit Ralf Krieger vom Sauerstoff-Langzeit-Therapie (LOT) e.V. 14:45 Uhr – Zum Abschluss spricht die Al-Anon Familiengruppe Rottweil über das Thema „Alkoholismus – eine Krankheit der ganzen Familie“. Der Eintritt zum Selbsthilfetag ist frei. Für das leibliche Wohl sorgt ganztägig das Team vom Park-Hotel Waldeck Schrenk.