Investitionen in die Zukunft der neuesten Lastertechnologie

Lesjöfors hat vor kurzem eine große Maschineninvestition, in dem Werk in Värnamo, getätigt. Der fortschrittliche Faserlaser erfüllt die Anforderungen vieler Kunden für noch mehr Flexibilität in der Produktion.

Die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden sind dynamisch und entwickeln sich ständig weiter und Lesjöfors‘ erklärte Strategie ist es, die absolute Spitze in Bezug auf technisches Know-How und Maschinen zu sein. Dies ermöglicht eine flexible und optimierte Lösung, auf der Basis jedes individuellen Bedarfs.



„Wir haben einen massiven Zustrom von neuen Geschäften und Fällen, der durch kreative Produktoptimierung und Verknüpfung mit modernen Produktionstechniken von Stanzteile, den Deal möglich macht“, sagt Jakob Lindquist, MD von Lesjöfors Banddetaljer in Värnamo.

Faserlaser mit einer Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten



Im Einklang mit der Strategie, wurde vor kurzem in einen neuen Faserlaser von LMI, im Lesjöfors‘ Werk in Värnamo, investiert. Er soll zunächst für das Laserschweißen eingesetzt werden, hat jedoch eine Reihe von weiteren Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B.
Schneiden, Markieren, Polieren, Löten und lokale Wärmebehandlung.



„Wir bemerken eine steigende Nachfrage auf dem Markt der Produkte, welche auf fortschrittlichen technischen Lösungen basieren.  Unser Job ist es, technisch rationale Produktlösungen, einschließlich Schweißen und Kleben zu erarbeiten, sowie auch Produktkonzepte, in denen die Einsparung von Materialien im Fokus stehen. Wir freuen uns sehr, dass wir eine höhere Flexibilität mit dem neuen Faserlaser erreichen und anbieten“, so Jakob Lindquist.

Die Investition in den Faserlaser ist nur eine, in einer Reihe von Technologieinvestitionen die Lesjöfors umsetzt, um die Marktposition weiter zu fördern und den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.


Tags:

Über uns

Lesjöfors ist ein weltweiter Konzern, der das umfassendste Sortiment von Federn, Stanz- und Biegeteilen am Markt anbietet. Mit einzigartigem Know-how auf dem Gebiet kundenspezifischer Hightech-Lösungen und großen und flexiblen Fertigungskapazitäten ist Lesjöfors im Federnbereich seit vielen Jahren Partner für Kunden aus einer Vielzahl von Branchen. Lesjöfors ist eine Tochtergesellschaft von Beijer Alma, einem an der Stockholmer Börse notierten Unternehmen und besteht aus rund vierzig Produktions- und Vertriebsgesellschaften in mehreren Ländern. Unsere Prozesse, die langfristig auf innovative Federnlösungen ausgelegt sind, sorgen dafür, dass der Konzern sowohl organisch als auch durch Akquisitionen kontinuierlich und mit guter Profitabilität wächst.

Abonnieren

Medien

Medien