Proaktive Federnentwicklung rationalisiert das Produkt Bremsscheiben Haldex

In einem strategisch wichtigen Projekt hat Lesjöfors eine Feder für die Bremsklötze aus leichtem rostfreiem Material entwickelt, welches die Lebensdauer des Produktes verlängern soll. Umfangreiches Fachwissen in Bezug auf das Material, High-Tech Know-how und vorausschauendes Vorgehen sind die Mittel zum Erfolg.

 Haldex ist ein globaler Hersteller von fortschrittlichen Brems- & Luftfederungstechnologie für die Nutzfahrzeugindustrie. Vor einigen Jahren offerierte Lesjöfors in Värnamo, Schweden Haldex Federn  für Bremsklötze, welche den Einsatz in schwere  Nutzfahrzeuge finden. 

Chancen für die weitere Entwicklung
Lesjöfors Entwicklungsingenieure stellten während des Prozesses fest, dass die Haldex Federungssysteme voll funktionsfähig sind, jedoch eine Reihe von Aspekten nicht optimal ausnutzen. Dank des Lesjöfors Teams und hochfestem Edelstahl, ergab sich die Möglichkeit bei unverändertem Kostenniveau, die Leistung der Federung zu verbessern. Haldex zeigte großes Interesse an der weiteren Entwicklung der Federn für die Bremsklötze. 

Leichte Komponenten in kosteneffiziente Produktion
Gemeinsam mit zuverlässigen Fachkenntnissen verschiedener Federmaterialien, Ressourcen für die Berechnung und Tests- & Prototypenentwicklung, gelang es dem Lesjöfors‘ Konstrukteuren die Planung und Ausführung der Feder zu entwickeln und diese zu verfeinern. Unteranderem wurden dafür hoch entwickelte FEM-Berechnungen verwendet. Das Ergebnis war eine Feder aus Edelstahl, für welche keine teuren Härte- & Oberflächenbehandlungen notwendig waren. Das Endprodukt ist zudem leichter, da die Materialabmessung von 1,8mm um 1mm reduziert wurde. – Das Endprodukt wurde durch einen 1,5 jährigen Entwicklungsprozess gejagt, in der eine stetig enge Zusammenarbeit mit Haldex erfolgte. Das Produkt wurde solange getestet bis schließlich ein Weg gefunden war. Wir konnten eine ideale Lösung bieten, welche den höchsten Kundenforderungen entsprach, jedoch nichts an der Kostenstruktur veränderte, worauf wir ziemlich stolz sind, sagt Marcus Hartvigsson, Technical Manager bei Lesjöfors in Värnamo. 

Darüber hinaus längere Lebensdauer
Nicht nur dass die Feder für die Bremsklötze leichter geworden ist, ihre Lebensdauer ist dadurch gestiegen. Die Lebensdauer ist um 50% erhöht worden, im Vergleich zum Vorgängerprodukt aus Karbon Stahl. In diesem Sommer ging das Produkt in Serie und ist nun fester Bestandteil im Haldex Sortiment. – Wir freuen uns über unsere Partnerschaft mit Lesjöfors. Wir danken Ihnen für Ihre Ideen, Ihre Kompetenz und Ihren Erfahrungen. Letztendlich konnten wir das Endprodukt Bremsscheiben für unseren Endkunden sowohl aus Umwelt- & Kostengesichtspunkten verbessern, sagt Anders Lindqvist, Projektmanager bei Haldex. 

Tags:

Über uns

Lesjöfors ist ein weltweiter Konzern, der das umfassendste Sortiment von Federn, Stanz- und Biegeteilen am Markt anbietet. Mit einzigartigem Know-how auf dem Gebiet kundenspezifischer Hightech-Lösungen und großen und flexiblen Fertigungskapazitäten ist Lesjöfors im Federnbereich seit vielen Jahren Partner für Kunden aus einer Vielzahl von Branchen. Lesjöfors ist eine Tochtergesellschaft von Beijer Alma, einem an der Stockholmer Börse notierten Unternehmen und besteht aus rund vierzig Produktions- und Vertriebsgesellschaften in mehreren Ländern. Unsere Prozesse, die langfristig auf innovative Federnlösungen ausgelegt sind, sorgen dafür, dass der Konzern sowohl organisch als auch durch Akquisitionen kontinuierlich und mit guter Profitabilität wächst.

Abonnieren

Medien

Medien