Im Rock aufs Matterhorn

Olivia Jane Wood ehrt Lucy Walkers Erstbesteigung vor 150 Jahren am Matterhorn



Am 22. Juli 1871, vor genau 150 Jahren, erreichte die britische Bergsteigerin Lucy Walker als erste Frau den Gipfel des ikonischen Matterhorns in der Schweiz. Ein Meilenstein im weltweiten Alpinismus, der Frauen im Bergsport ein Gesicht gegeben hat. Um diese bemerkenswerte Pionierleistung zu zelebrieren, plant die britische Bergsteigerin Olivia Jane Wood gemeinsam mit dem Bergsportexperten Mammut, dieses Vorhaben zu wiederholen und zu Ehren ihrer Landsfrau Lucy Walker das «Horu» zu bezwingen.

Die Mammut Athletin Olivia Jane Wood verbrachte den grössten Teil ihrer Kindheit in Zermatt, demselben Dorf, das 1871 Ausgangspunkt für Lucy Walkers Matterhorn-Besteigung war. Ihre Familie züchtete Bernhardinerhunde, um die Bergrettungsteams in der Gegend zu unterstützen, wodurch ihre Leidenschaft für Berge und Abenteuer wuchs. «Der Berg war im Leben meiner Familie allgegenwärtig», meint Olivia Jane. «Für mich ist das Matterhorn der symbolträchtigste Berg, und es war schon immer mein Traum, ihn zu erklimmen. Dieses geschichtsträchtige 150-Jahre-Jubiläum ist der perfekte Moment dazu». Am 12. August 2021, also genau 150 Jahre und drei Wochen nachdem Lucy Walker als erste Frau auf dem 4478 Meter hohen Gipfel stand und Alpingeschichte schrieb, will sich Olivia Jane ihren Lebenstraum verwirklichen. Wenn auch unter ganz anderen Umständen.

Frauen im Bergsport

Frauen wie Lucy Walker hatten im 19. bis weit ins 20. Jahrhundert einen schweren Stand im Bergsport, auch wenn sie bereits damals herausragende Leistungen erbracht haben. Heute ist die Akzeptanz um ein Vielfaches grösser, doch noch immer ist der Alpinsport männerdominiert. Olivia Jane will Frauen mit ihrer Geschichte motivieren, ihre Ziele zu verfolgen und weiterhin frischen Wind in den Berg- und Klettersport zu bringen. «Im Bergsport geht es für mich darum, gemeinsam etwas zu erreichen, was man sonst nicht schaffen würde. Die Geschichte von Lucy Walker und Meta Brevoort fasziniert mich gerade auch aus diesem Grund.», ergänzt Olivia. Wie Lucy Walker hatte auch die US-Amerikanerin Meta Brevoort das grosse Ziel, als erste Frau auf dem Matterhorn zu stehen. Der einzigartige Zweikampf endete derart knapp, dass Meta gerade in dem Moment von Lucys Erstbesteigung erfährt, als sie mit der gleichen Absicht im Mattertal ankommt. Der Erfolg von Lucy Walker hat Meta jedoch zusätzlich motiviert. Wenige Wochen später traversiert sie als erste Frau das Matterhorn von Zermatt ins italienische Breuil (Cervinia) und steht in den folgenden zwei Wochen ebenfalls als erste Frau auf dem 4506 Meter hohen Weisshorn und der 4357 Meter hohen Dent Blanche. «Sie haben sich gegenseitig zu Höchstleistungen angespornt und als Frauen im Alpinismus Geschichte geschrieben. Das motiviert auch mich ungemein», so Olivia Jane, die das Projekt unter ganz anderen Bedingungen in Angriff nehmen wird.

Vom Flanellrock zur Hightech Ausrüstung

In den 150 Jahren hat sich nicht nur die gesellschaftliche Akzeptanz von Frauen am Berg, sondern auch die Ausrüstung stark verändert. Anders als damals Lucy im Flanellrock wird Olivia Jane in hochfunktioneller Bergsportbekleidung von Mammut den Weg zum Gipfel des «Horu» in Angriff nehmen. Diese Unterstützung durch Produkte, die für radikale und extreme Bedingungen im hochalpinen Gelände entwickelt sind, ist auch unbedingt nötig, denn der Berg hat sich seit Lucys Pionierleistung verändert. Der Klimawandel macht sich auch am Matterhorn bemerkbar – der Permafrost taut zunehmend auf, die Eisdecke schwindet. Diese Instabilität lässt unter anderem das Steinschlag-Risiko steigen. «Eine ausführliche Planung, lokale Bergführer:innen, eine intensive sowie zielgerichtete Vorbereitung und eine sichere Ausrüstung sind ein Muss.» fasst Olivia die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Besteigung zusammen. «Jetzt warten wir einzig noch auf die richtigen Wetter-Bedingungen» ergänzt sie mit einem vorfreudigen Lächeln.


 

Abonnieren

Zitate

Für mich ist das Matterhorn der symbolträchtigste Berg, und es war schon immer mein Traum, ihn zu erklimmen. Dieses geschichtsträchtige 150-Jahre-Jubiläum ist der perfekte Moment dazu.
Olivia Jane Wood, Bergsteigerin und Mammut Athletin
Eine ausführliche Planung, lokale Bergführer:innen, eine intensive sowie zielgerichtete Vorbereitung und eine sichere Ausrüstung sind ein Muss.
Olivia Jane Wood, Bergsteigerin und Mammut Athletin