Zitate

Die europaweit sichtbar steigende Popularität von Aktionstagen wie dem Black Friday und die zunehmende Ausrichtung der Konsumenten auf Erlebnisse bedingen, dass auch in der Schweiz zunehmend früher eingekauft wird. Die Art und Weise, wie wir einkaufen, hat sich geändert, selbst an den Weihnachtstagen kaufen immer mehr Menschen von ihren Smartphones und Tablets ein. Es ist ein Trend, der immer grösser und beliebter wird, weshalb wir ständig an neuen Innovationen arbeiten, um Online-Transaktionen einfacher, nahtloser und sicherer zu gestalten.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
In der heutigen vernetzten Welt ist Reisen ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und unseres Lebens geworden. Es ist wichtig für uns zu verstehen, wie sich Reisen auf Städte und Reiseziele positiv auswirken und welche Herausforderungen sie mit sich bringen. So können wir sicherstellen, dass die Verantwortlichen in den jeweiligen Destinationen über die Informationen und Lösungen verfügen, die sie für ihren Erfolg benötigen.
Carlos Menendez, President Enterprise Partnerships, Mastercard
Üblicherweise sehen wir in der Schweiz konsumentenorientierte Studien zum bargeldlosen Bezahlen. Die unabhängige und repräsentative Studie des LINK Instituts, die für einmal die Händlerseite zu den am meisten genutzten und akzeptierten Zahlungsmitteln befragt, komplettiert die Wahrnehmung im Markt. Wir sind erfreut zu sehen, dass unser Debitprodukt Maestro sich einer so grossen Beliebtheit erfreut und vom Händler, wie auch vom Konsumenten geschätzt wird. Dies unterstützt unsere Debitstrategie, auch neben der neu lancierten Debit Mastercard, die Maestro weiterhin als Produkt zu führen.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
Finanzinstitute und Drittanbieter in ganz Europa und darüber hinaus prüfen, wie sie Open Banking nutzen können, um ihr Geschäft auszubauen und gleichzeitig ihre Kunden besser bedienen zu können. Daher ist der Bedarf an vertrauenswürdigen Partnern mit internationaler Reichweite und Spezialisierung auf Sicherheits- und Zahlungstechnologien offensichtlich. Mit Hilfe unserer Lösungen werden wir den Sektor fachkundig beraten und technologisch auf dem neuesten Stand halten. Sie werden zudem den Nutzern die Sicherheit bieten, die nötig ist, damit sie die Einführung von Open Banking unterstützen.
Jim Wadsworth, SVP Open Banking, Mastercard
Bei Tribe Payments sind wir bestrebt, unseren Partnern erstklassige Lösungen anzubieten und suchen zunehmend nach Produkten, die Probleme lösen und einen Mehrwert für unsere Partner schaffen. Wir betrachten Open Banking als eine bedeutende Chance. Es gibt jedoch noch immer Herausforderungen im Ökosystem, weshalb wir Mastercard Open Banking Solutions nutzen. Die umfassende Expertise von Mastercard im Betrieb und der Unterstützung globaler Bank- und Zahlungssysteme gibt uns die Sicherheit und Glaubwürdigkeit sichere Transaktionen durchzuführen, z.B. durch den Einsatz von Betrugsüberwachungs- und Echtzeit-Verifikationstools. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Mastercard und dass wir so diese Lösungen unseren Partnern anbieten können.
Alex Reddish, Chief Commercial Officer, Tribe Payments
Die Studie unterstreicht, dass digitales Banking für die meisten Europäer Alltag geworden ist. Die Kunden wollen digitale Produkte, die einfach zu bedienen und gleichzeitig sicher sind. Wir setzen auf starke Partnerschaften, um bei der digitalen Transformation die besten Ergebnisse zu erzielen und sind stolz darauf, dabei der bevorzugte Partner für immer mehr Marktteilnehmer zu sein. Wir sind in der Lage, den Karteninhabern  unser globales Netzwerk mit den neuesten Technologien für digitale Zahlungen zur Verfügung zu stellen, um allen Beteiligten höchste Sicherheitsstandards bei der Nutzung digitaler Zahlungslösungen zu gewährleisten.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
Menschen geben heute mehr denn je für ihren Hörgenuss aus und das Audiotainment nimmt explosionsartig zu. In Zeiten von smarten Lautsprechern, Sprachassistenten und Podcasts brauchen Marken neben visuellen Werbeauftritten heutzutage auch eine eigene Sound-Strategie. Daher hat Mastercard einen eigenen Sound mit hohem Wiedererkennungswert entwickelt. Unsere akustische Markenidentität ist Teil unserer strategischen Weiterentwicklung hin zu einer Symbolmarke.
Juliane Schmitz-Engels, Head of Communications Germany and Switzerland, Mastercard
Unsere Investitionen in den Frauenfussball als professionellen und einflussreichen Sport, wirken sich auch direkt auf das Leben der Spielerinnen aus. So haben wir die Möglichkeit, ein nachhaltiges Programm aufzubauen, von dem Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt profitieren werden.
Raja Rajamannar, Chief Marketing and Communications Officer, Mastercard
Es ist mir eine Ehre, gemeinsam mit Mastercard die Athletinnen bei ihrer Karriere in allen Bereichen des Profisports zu unterstützen. Zusammen mit Mastercard freue ich mich darauf, die Beliebtheit des Frauenfussballs und das Wachstum dieses Sports weiter zu fördern.
Alex Scott, ehem. engl. Nationalspielerin und Kapitänin von Arsenal, führende weibliche Fussballbotschafterin von Mastercard
Das neue Angebot von Google Pay rundet das umfassende Angebot an mobilen Zahlungslösungen in der Schweiz ab. Wie bei allen kontaktlosen Zahlungsvorgängen mit einer Mastercard ist auch das Bezahlen mit Google Pay sicher, da keine persönlichen Konto- oder Kartendaten gespeichert oder übertragen werden. Mastercard und Google treiben gemeinsam Bezahltechnologien voran, die durch Nutzerfreundlichkeit punkten und gleichzeitig In-App, im Web sowie an den über acht Millionen kontaktlosen Akzeptanzstellen weltweit unsere Sicherheitsstandards erfüllen.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
Es reicht nicht aus, nur den Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen. Um eine echte Wirkung zu erzielen, müssen die Menschen auch aktive Nutzer der Finanzprodukte werden.
Ann Cairns, Vice Chairman, Mastercard
Wir befassen uns mit der grossen Frage der digitalen Interaktionen in einem hyper-vernetzten Zeitalter: Wie vertraut man jemandem, den man nicht kennt, den man nicht sehen kann und der nicht persönlich anwesend ist? Dies ist ein Themenbereich, den wir in Diskussionen mit verschiedenen Gruppen seit einiger Zeit erforschen. Wir stellen uns eine Welt vor, in der die Identität einer Person und die in ihrem Auftrag operierenden Geräte sofort, sicher und geschützt verifiziert werden können, in der der Zugang ohne Passwörter erfolgt und Daten nur mit Zustimmung weitergegeben werden.
Ajay Bhalla, President Cyber & Intelligence Solutions, Mastercard
Digitale Identität erfordert eine gemeinsame Anstrengung. Aufbauend auf unserer strategischen Partnerschaft mit Microsoft und in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Branchenpartnern engagieren wir uns zusammen zur Definition der Regeln und der Governance. Gemeinsam haben wir eine echte Chance, das digitale Miteinander so zu gestalten, dass es bequem ist und keine Kompromisse bei der Sicherheit zulässt.
Ajay Bhalla, President Cyber & Intelligence Solutions, Mastercard
Was ich an der Mastercard-Melodie am meisten liebe, ist, wie flexibel und anpassungsfähig sie über Genres und Kulturen hinweg ist. Es ist wirklich schön zu sehen, wie sich eine grosse Marke durch Musik ausdrückt, um damit ihre Verbindung zu den Menschen noch mehr zu stärken.
Mike Shinoda
Das Stichwort ‹on-Demand› verkörpert nicht nur eine Erwartung an Netzbetreiber und Contentanbieter. Es ist vielmehr die neue Realität im täglichen Einkaufs- und Zahlungsverhalten der Menschen. Die Studie 2019 zeigt deutlich, wie stark sich diese schnellen, bequemen und sicheren Zahlungsmethoden in allen Märkten durchsetzen. Zugleich verheisst sie auch für die Zukunft ein ungebrochenes Interesse und eine anhaltend hohe Nachfrage.
Rose Beaumont, Senior Vice President of European Communications and Sales Enablement, Mastercard
Der Mastercard Love Index zeigt, dass die Schweizer am Valentinstag neben dem klassischen Blumenstrauss auch immer häufiger Erlebnisse verschenken, wie beispielsweise Reisen oder Restaurantbesuche. Verliebte nutzen dabei oft das Internet, um komfortabel und von überall ihre Geschenke zu besorgen. Und auch beim Bezahlen vor Ort setzen Konsumenten immer mehr auf die bequeme und sichere Möglichkeit des kontaktlosen Zahlens.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
Dieser starke Anstieg verwundert wenig, wenn man bedenkt, dass kontaktlose Zahlungen heute an über neun Millionen Akzeptanzstellen in 114 Ländern schnell und einfach möglich sind.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz
Das neue Angebot von SwatchPAY! in der Schweiz bietet einer grossen Anzahl der Schweizer Konsumenten eine weitere komfortable Möglichkeit kontaktlos zu bezahlen. Und das Bezahlen mit SwatchPAY! ist nicht nur sehr praktisch, sondern auch wie gewohnt sicher, da keine persönlichen Konto- oder Kartendaten gespeichert oder übertragen werden.
Daniela Massaro, Country Managerin, Mastercard Schweiz