Deutschlands beliebteste Pflegeprofis: MEDICLIN Herzzentrum Coswig nimmt Preis in Berlin entgegen

Intensivpflege-Team belegt Platz 3 in Deutschland


VertreterInnen des Pflege-Teams der Intensivstation des MEDICLIN-Herzzentrums Coswig nehmen den Preis von Andreas Besche, Geschäftsführer Pflege des PKV,  entgegen. Foto: PKV-Verband

Berlin/Coswig, den 21. November 2019. Ausgelassene Stimmung, intensive Gespräche und spannende Reden – so kann die Preisverleihung von Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis im Reichstagsgebäude Berlin am vergangenen Donnerstag beschrieben werden. Der Verband der Privaten Krankenkassen (PKV) hatte zu diesem besonderen Anlass alle Landessiegerinnen und –sieger eingeladen, so auch das Pflege-Team der Intensivstation des MEDICLIN Herzzentrums Coswig, das nicht nur in Sachsen-Anhalt den Gesamtsieg, sondern auf Bundesebene den 3. Platz geholt hatte.

Das Programm für diesen Abend ließ nicht zu wünschen übrig: Bevor das Fest der Pflegeprofis begann, durften alle Gäste an einer Führung durch den Bundestag teilnehmen und ihre Fragen zum Gebäude, dem Parlament und den Sitzungen loswerden. Anschließend fand ein erster Austausch in ungezwungener Atmosphäre in der Abgeordneten-Lobby statt.

Den Festakt bestritten dann alle Teilnehmenden an Tischen, die nach Bundesländern geordnet waren – eine weitere Möglichkeit, um Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland kennen zu lernen. Die Veranstaltung wurde von Stefan Reker, Geschäftsführer Kommunikation des PKV, eröffnet. Er betonte, wie stolz und glücklich er sei, die Pflegeprofis begrüßen zu dürfen und forderte sie dazu auf, diesen Abend ganz besonders zu genießen. Außerdem erwähnte Reker die prominenten Gäste, die zur Unterstützung ihrer Teams mit nach Berlin gekommen waren, wie z.B. Bettina Hagedorn, MdB und Landtagsabgeordnete in Schleswig-Holstein, Johannes Schraps, MdB und Vertreter des Wahlkreises Hameln-Pyrmont-Holzminden in Niedersachsen oder Anke Beilstein, Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. 

Angemessene Würdigung des Pflegeberufs
Florian Reuther, Direktor des PKV, bezog sich in seiner Danksagung auch auf die nicht anwesenden Pflegekräfte: „Eigentlich hätten wir für das Fest der Pflegeprofis das komplette Berliner Olympiastadion mieten müssen – und zwar an 16 Tagen in Folge“. Die an diesem Abend in Berlin versammelten Pflegeprofis stünden „stellvertretend für die mehr als 1,2 Millionen Menschen, die in Deutschland in der professionellen Pflege arbeiten. Sie alle tragen wesentlich dazu bei, Deutschlands Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt zu machen“, so Reuther. Er gratulierte herzlich und bekam für seine Worte lang anhaltenden Applaus. 

Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung und Schirmherr des Wettbewerbs, legte den Fokus seiner Rede auf die anspruchsvolle Ausbildung, die die Pflegekräfte durchlaufen müssen. Er betonte die Perspektiven und Facetten, die der Beruf bietet und würdigte dessen besondere Rolle: „Ihr Profil und Ihre Tätigkeit werden in Deutschland künftig immer mehr Wertschätzung erfahren. Das verspreche ich Ihnen“.
  
Die Vertreterinnen und Vertreter 60-köpfigen Intensiv-Pflege-Teams des Herzzentrums Coswig nickten sich gerade noch zustimmend zu, als sie bereits von Andreas Besche, Geschäftsführer Pflege des PKV, auf die Bühne gerufen wurden, um Ihre Urkunde mitsamt persönlichen Glückwünschen zum 3. Platz entgegen zu nehmen. Im Rahmen eines emotionalen Videos, das vom PKV im Voraus auf der Station gedreht worden war, konnten die Anwesenden einen Eindruck der Arbeit in Coswig gewinnen. Anja Wolf, Pflegedienstleiterin am Standort richtete ihre Dankesworte an die Kolleginnen und Kollegen im Raum: „Auch, wenn ich mich eigentlich am liebsten vor solchen Reden drücken würde, weil das Team im Vordergrund stehen sollte und nicht ich, möchte ich mich wirklich bei allen bedanken, die für uns gestimmt haben. Wir haben so viel Spaß an unserer Arbeit und es ist ein einmaliges Gefühl, so viel zurück zu bekommen. Allein, dass wir in Sachsen-Anhalt gewonnen haben, war schon toll, aber den 3. Platz in Deutschland zu belegen, das macht uns schon enorm stolz.“

Die Veranstaltung klang mit Live-Musik und einem 3-Gänge-Menü im Abgeordneten-Restaurant aus und ließ viel Raum für Austausch und Kennenlernen zwischen Kolleginnen und Kollegen.    
Insgesamt hat der Wettbewerb 60.000 Menschen ermuntert, den mehr als 1.000 nominierten Pflegeprofis durch ihre Stimme öffentlich „Danke“ zu sagen. Ausgezeichnet werden examinierte Pflegekräfte. Auszubildende konnten in einer eigenen Kategorie ebenfalls nominiert werden. 

 


Hintergrund 
Mit dem Preis würdigt die Private Krankenversicherung alle zwei Jahre Pflegerinnen und Pfleger für ihr herausragendes Engagement. In diesem Jahr hatten Patienten, Angehörige, Kollegen und Freunde insgesamt mehr als 1.000 Pflegekräfte für den Wettbewerb nominiert. Über ein Online-Voting wurden dann zunächst die Landessieger und in einer zweiten Runde die Bundessieger ermittelt.
Insgesamt haben über 60.0000 Menschen in ganz Deutschland abgestimmt und damit ihre Anerkennung für die Pflegeprofis zum Ausdruck gebracht. Der Bundessieger erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Die Zweitplatzierte konnte sich über 1.000 Euro freuen; die Drittplatzierten über insgesamt 500 Euro. Die Azubi-Siegerin bekam 2.000 Euro.
 

Pressekontakt:
Tina Graap 
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben                
Gustav-Adolf-Straße 15a
04849 Bad Düben             
Tel.: 034243 76-1719             
E-Mail: tina.graap@mediclin.de
www.herzzentrum-coswig.de

Über das MEDICLIN Herzzentrum Coswig
Das MEDICLIN Herzzentrum Coswig ist ein interdisziplinäres Zentrum für kardiovaskuläre Medizin. Unter einem Dach vereint das Herzzentrum die Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, die Klinik für Kardiologie und Angiologie sowie die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Die im Jahre 1998 eröffnete Klinik verfügt über 113 Betten und beschäftigt rund 320 Mitarbeiter.

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.350 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Über uns

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf. MEDICLIN ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Ihr Profil und Ihre Tätigkeit werden in Deutschland künftig immer mehr Wertschätzung erfahren. Das verspreche ich Ihnen!
Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung
Sie alle tragen wesentlich dazu bei, Deutschlands Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt zu machen.
Florian Reuther, Direktor des PKV
Wir haben so viel Spaß an unserer Arbeit und es ist ein einmaliges Gefühl, so viel zurück zu bekommen. Allein, dass wir in Sachsen-Anhalt gewonnen haben, war schon toll, aber den 3. Platz in Deutschland zu belegen, das macht uns schon enorm stolz
Anja Wolf, Pflegedienstleitung MEDICLIN Herzzentrum Coswig