Fast 6000 Euro für Aphasiker-Zentrum Weser-Ems e.V. „ernäht“

Mit viel Engagement nähen Mitarbeiter des Aphasiker-Zentrums in Lingen Schutzmasken für guten Zweck

 

Lingen, 22. Mai 2020. Das Aphasiker-Zentrum Weser-Ems e.V. (Lingen) ist in der MEDICLIN Hedon Klinik beheimatet. Es ist eine wichtige Anlaufstelle für Menschen mit erworbenen Sprachstörungen und deren Angehörigen in der Region und über die Landesgrenzen hinaus. Wegen der Corona-Pandemie können die Treffen der Selbsthilfegruppen in der ambulanten Beratungs- und Begegnungsstätte derzeit nicht wie gewohnt stattfinden.

Frau Robben, Mitarbeiterin des Zentrums, hatte eine Idee, wie das Team die entstandenen „Leerlaufzeiten“ sinnvoll gestalten kann: Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Frau Hagen begann sie am 20.04.20 Mund-Nasen-Schutzmasken zu nähen. Diese boten sie gegen Spenden zum Verkauf. Die Reaktion der Bevölkerung war überwältigend. Schon bald konnten die beiden die hohe Nachfrage kaum mehr erfüllen. Sie organisierten in ihrem Umfeld tatkräftige Verstärkung. Inzwischen näht nun ein ganzes Team für den guten Zweck. Es besteht aus Familienmitgliedern und Ehrenamtlichen aus der Bastelgruppe, die ebenfalls zum Aphasiker-Zentrum Weser-Ems e.V. gehört. Die engagierten Näher und Näherinnen kamen von einer anfänglichen Tagesproduktion von 20 Masken inzwischen auf bis zu 90 Masken täglich.

Auch wenn es um die Materialbeschaffung geht, ziehen für das Aphasiker-Zentrum alle an einem Strang. Als in den Geschäften zwischenzeitlich Materialien wie Stoff und Gummiband knapp wurde, stöberten viele Mitglieder des Vereins in ihren privaten Vorräten. So trugen sie immer wieder alles an notwendigem Nähmaterial zusammen.

Unterstützt wird die Aktion von regionalen Händlern, die die Masken provisionsfrei in ihren Ladengeschäften anbieten. Dazu gehört der Kiosk Altendeitering in Meppen, die Edeka-Märkte Konen in Haren und Meppen und der Tankshop des Autohauses Josef Geers in Haren. 5 Euro kostet eine Maske und der Erlös geht zu 100% an das Aphasiker-Zentrum.

Der Fleiß und Gemeinschaftssinn haben sich gelohnt: Vor wenigen Tagen konnte die Gruppe dem Aphasiker-Zentrum eine Spende von bislang knapp 6000 Euro überweisen!

Der Vorstand, Herr Kammann als Schatzmeister und Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Hedon Klinik  und der 1. Vorsitzende des Aphasiker Zentrums Weser Ems e.V. Dr. Annas, Chefarzt der Fachklinik für neurologische Rehabilitation, freuen sich über die Spende, deren Höhe alle Erwartungen übertroffen hat, und bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Näherinnen und Nähern. „Wir werden uns im Rahmen des geplanten Sommerfest, sofern die gesetzlichen Vorgaben dies zulassen, bei allen ehrenamtlichen Näherinnen und Nähern noch persönlich bedanken“.

Pressekontakt:
Gerda Schwarz
MEDICLIN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Okenstr. 27
77652 Offenburg
Telefon 0781 / 488-245
E-Mail: gerda.schwarz@mediclin.de

Über die MEDICLIN Hedon Klinik
Die MEDICLIN Hedon Klinik ist mit 297 Betten eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Niedersachsen. Die Klinik vereint ein neurologisches Akutkrankenhaus und eine Einrichtung für neurologische sowie für orthopädische und traumatologische Rehabilitationsmedizin unter einem Dach. Der Akutbereich umfasst eine neurologische Akutabteilung mit Möglichkeit zur Langzeitbeatmung und Beatmungsentwöhnung auf der sogenannten Weaningstation sowie eine Abteilung zur neurologischen Frührehabilitation.

Zur MEDICLIN Hedon Klinik gehört außerdem ein neurologisches Wirbelsäulenzentrum. In der Klinik sind rund 520 Mitarbeiter beschäftigt.

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und neun Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.500 Betten/ Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.500 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Über uns

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf. MEDICLIN ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.

Abonnieren

Medien

Medien