Innovatives Verfahren hilft 90 Prozent der Betroffenen mit Vorhofflimmern

MEDICLIN Herzzentrum Lahr ist erstes zugelassenes Europäisches Trainingszentrum für minimalinvasiven Eingriff

 

Lahr, 6. Juli 2020. 40 Prozent aller Patienten, die wegen Vorhofflimmern mit herkömmlichen Methoden behandelt werden, leiden anschließend noch immer unter Vorhofflimmern. Im MEDICLIN Herzzentrum Lahr wird mit dem Convergentverfahren, einem innovativen, minimalinvasiven Verfahren, nun über 90 Prozent aller Betroffenen geholfen.

Beim Vorhofflimmern kommt es zu einem unregelmäßigen Herzschlag aufgrund einer ungeordneten, elektrischen Aktivität in den Herzvorkammern. Die Herzleistung sinkt und die Betroffenen sind dadurch im Alltag stark eingeschränkt. Klassisch wird bei diesem Krankheitsbild nach einem Stufenplan behandelt. Wenn eine medikamentöse Behandlung nicht anschlägt, folgen häufig Elektroschocktherapie und das Veröden der fehlausgelösten Erregungsbahnen.

Beim seit drei Jahren existierenden Convergentverfahren - eine endoskopisch herzchirurgische Vorgehensweise, kombiniert mit einem katheterbasierten kardiologischen Verfahren – können nun auch Auslöser des Vorhofflimmerns an der Herzoberfläche und im Innenraum des Herzens behandelt werden. Der Klinikaufenthalt beträgt maximal drei Tage. Ein Kardiologe kontrolliert nach etwa drei Monaten das Ergebnis mit einem Messkatheter.

„Bei dem Verfahren handelt es sich um einen Heart-Team-Ansatz, bei dem Kardiologe und Herzchirurg eng Hand in Hand arbeiten“, erklärt Professor Stefan Bauer, leitender Oberarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie im MEDICLIN Herzzentrum Lahr. „Mit dieser Methode wird es realistisch, Patienten, die bisher mit permanentem Vorhofflimmern als nicht mehr behandelbar galten, Hoffnung auf ein normales Leben ohne Vorhofflimmern zu ermöglichen.“

Essener Oberarzt in Lahr geschult

Bauer leitet das Trainingszentrum federführend. Das Herzzentrum Lahr ist das erste und bisher einzige zugelassene Europäische Trainingszentrum für das Convergentverfahren. Das Spezialistenteam aus Oberarzt Stefan Bauer, Oberärztin Dr. Kerstin Bauer, Assistenzarzt Christian Dumitrescu sowie dem Leitenden Oberarzt der Kardiologie, Professor Jura Melichercik, hat am 25. Juni den ersten Herzchirurg einer anderen Klinik in der Methode geschult. Wegen der sehr guten Erfolgsrate hat sich das Heart-Team in Essen für die Einführung des Convergentverfahrens entschieden. Professor Alex Weymann, stellvertretender Klinikdirektor und Leitender Oberarzt am Essener Universitätsklinikum, machte sich mit dem Verfahren vertraut. Die Ausbildung beinhaltet webbasiertes Training, Training vor Ort im Herzzentrum und Schulungen vor Ort in den Anwenderkliniken.

Deutschlandweit haben die Ärzte des Herzzentrum Lahr die meisten Patienten mit diesem Verfahren erfolgreich behandelt. Alle mit dem Convergentverfahren behandelten Patienten sind zuvor mehrfach mit den üblichen Verfahren erfolglos behandelt worden. Über 90 Prozent der Patienten haben nach dem innovativen Eingriff einen regelmäßigen Herzrhythmus.


Pressekontakt:
Helena Haas
Marketing
MEDICLIN Herzzentrum Lahr
Hohbergweg 2
77933 Lahr
Telefon + 49 7821 925-2030
E-Mail: Helena.Haas@mediclin.de
www.herzzentrum-lahr.de

Über das MEDICLIN Herzzentrum Lahr

Das MEDICLIN Herzzentrum Lahr vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie und die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das 1994 eröffnete Herzzentrum verfügt über 75 Betten. Hier sind rund 320 Mitarbeiter beschäftigt.
Zum MEDICLIN-Standort Lahr gehört neben dem MEDICLIN Herzzentrum Lahr auch das MEDICLIN MVZ Lahr/Baden.

Über MEDICLIN

Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und neun Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.500 Betten/ Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.500 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Über uns

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf. MEDICLIN ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.

Abonnieren

Medien

Medien