Manchmal ist es wie ein kleines Wunder

Seit der Eröffnung im Jahr 2016 arbeitet Katarzyna Schmidt als Pflegefachkraft auf der Weaning-Station im MEDICLIN Klinikum Soltau. Hier hat sie ihren Traumarbeitsplatz gefunden.

Soltau, 12. April 2019.Als „Weaning“ bezeichnet man die schrittweise Entwöhnung vom Beatmungsgerät. Wenn Patienten auf der Intensivstation länger beatmet werden mussten, verkümmert die Atemmuskulatur – ein selbständiges Atmen ist dann oft zunächst nicht mehr möglich. Auf der Weaning-Station im MEDICLIN Klinikum Soltau hilft ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegenden, Physiotherapeuten, Logopäden und Psychologen den Patienten, das selbständige Atmen wieder zu lernen und gleichzeitig möglichst schnell ihre Lebensqualität zu steigern.

Katarzyna Schmidt ist von Anfang an dabei. Ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft hat die 46-Jährige in Polen gemacht. 1995 kam sie nach Deutschland – der Liebe wegen. Nach mehreren Jahren in der ambulanten Pflege startete sie 2011 am MEDICLIN Klinikum Soltau. Hier arbeitete sie zunächst auf der neurologischen Akutstation. Als man sie 2016 fragte, ob sie auf die Weaning-Station wechseln möchte, hat sie sofort zugesagt. „Ich hatte schon immer Lust, Neues auszuprobieren“, erzählt sie. „Gleichzeitig hat die Klinik angeboten, mir die Weiterbildung zur Intensiv-Fachpflegekraft zu finanzieren – das war eine einmalige Chance! Alleine hätte ich das nicht hinbekommen.“

Die Arbeit auf der Weaning-Station schätzt Katarzyna Schmidt aus mehreren Gründen: „Hier passiert jeden Tag etwas Neues. Dadurch dass hier so unterschiedliche Berufsgruppen eng zusammenarbeiten, lernen wir alle voneinander. Das ist sehr spannend.“ In einer täglichen Teambesprechung wird gemeinsam die bestmögliche Behandlung für jeden einzelnen Patienten festgelegt. „Wir haben hier meist nur zwei bis drei Patienten pro Pflegekraft. Dadurch haben wir die Chance, die Patienten und die Angehörigen richtig gut kennen zu lernen. Viele begleiten wir auch über mehrere Monate. Wenn wir dann miterleben, in welchem Zustand sie von der Intensivstation zu uns gekommen sind und welche Fortschritte sie dann in manchen Fällen ganz plötzlich machen – das ist manchmal wie ein kleines Wunder.“

Info: 

Flexi-Pool – die Teilzeitchance für Pflegende
Seit April gibt es im MEDICLIN Klinikum Soltau den sogenannten „Flexi-Pool“. Pflegende, die nur zu bestimmten Zeiten arbeiten wollen oder können, nennen der Klinik einen Zeitraum, in dem sie einsetzbar sind – ob täglich von 9 bis 14 Uhr, nur am Wochenende oder im Nachtdienst spielt dabei keine Rolle. Sie sollen dann beispielsweise kranke Kollegen vertreten. Dies bietet eine Chance für Mütter mit kleinen Kindern, Studierende oder Wiedereinsteiger. Gleichzeitig werden die Kollegen auf den Stationen entlastet.

Pressekontakt:
Anja Frohloff
Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit NRW / Niedersachsen
MEDICLIN Klinik Soltau
Oeninger Weg 59
29614 Soltau
Email: anja.frohloff@mediclin.de

Über das MEDICLIN Klinikum Soltau
Das MEDICLIN Klinikum Soltau ist ein Kompetenzzentrum für die Fachgebiete Orthopädie, Neurologie, Geriatrie, spezielle Schmerztherapie sowie Psychosomatik. An die Abteilung für neurologische Frührehabilitation ist eine Weaning-Station angegliedert, die die schrittweise Entwöhnung eines Patienten von der maschinellen Beatmung ermöglicht. Hierbei arbeiten Spezialisten verschiedener Fachdisziplinen eng abgestimmt zusammen. Das Klinikum verfügt über 372 Betten.

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe

Tags:

Über uns

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf. MEDICLIN ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Wir haben hier meist nur zwei bis drei Patienten pro Pflegekraft. Dadurch haben wir die Chance, die Patienten und die Angehörigen richtig gut kennen zu lernen.
Katarzyna Schmidt, Pflegefachkraft im MEDICLIN Klinikum Soltau