MEDICLIN Bosenberg Kliniken: Hohe Impfquote, hohe Sicherheit!

Schutz trotz Öffnung der Reha - Hygienekonzept, Lockerungen und Impfungen sinnvoll verknüpfen

 

St. Wendel, 21. Juli 2021. „Von Impfmüdigkeit kann in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken keine Rede sein“, sagt Sebastian Kremer, Kaufmännischer Direktor der Kliniken. Er teilt die Meinung von Dr. York Dhein, COO bei MEDICLIN: Neben einem ausgeklügelten Hygienekonzept, mit dem man bei möglichst vielen Lockerungen schnell und flexibel reagiert könne, sei für eine maximale Sicherheit eine hohe Impfquote unter den Mitarbeitern ein wesentlicher Faktor.

„Hier bei uns, in den Bosenberg Kliniken, geht es um viel mehr, als um unsere persönliche Sicherheit. Wir müssen da ja nur an unsere Geriatrie denken: Dort kümmern wir uns um alte Menschen, um besonders vulnerable Personen. Den Schutz der Patientinnen und Patienten, die sich uns anvertrauen, verstehen wir als einen Auftrag höchster Priorität. Gerade wenn es um das Thema Impfen geht, denken wir nicht nur bis zur eigenen Nasenspitze. Private Einstellungen dürfen meiner Ansicht nach nicht das Wohl der Patientinnen und Patienten gefährden. Wir tragen Verantwortung. Und die nehmen wir sehr ernst.“

Aktuell liegt die Impfquote in der Einrichtung mit den Fachbereichen Neurologie, Geriatrie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde mit einem zertifizierten Schluckzentrum bei 80 Prozent. „Mit den anstehenden Zweitimpfungen sind wir in Kürze bei 83 bis 85 Prozent. Ich bin stolz auf mein Team“, sagt Kremer.

„Wenn Sie mich fragen“, fügt er hinzu, „ist das eine Quote, die ich mir deutschlandweit und in der Gesamtbevölkerung wünsche. Das sollte unser aller, explizites Ziel sein, um eine vierte Welle mit der Delta-Variante gar nicht erst entstehen zu lassen.“

Pressekontakt:
Gerda Schwarz
MEDICLIN Unternehmenskommunikation
Okenstr. 27
77652 Offenburg
Telefon 0781 / 488-245
E-Mail: gerda.schwarz@mediclin.de

Über die MEDICLIN Bosenberg Kliniken
Die MEDICLIN Bosenberg Kliniken umfassen drei Fachbereiche: die Fachklinik für Neurologie für Patienten in den Phasen C und D mit neurologischen Erkrankungen und möglichen Begleiterkrankungen, die Fachklinik für Geriatrie und die Fachklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde mit den Schwerpunkten Tinnitus, Hörschädigung, Reha nach tumorchirurgischen Eingriffen an Mund, Rachen und Kehlkopf, sowie Reha bei Cochlea Implantat (CI) für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Die Klinik gehört zu den größten Fachkliniken für Hörschädigung in Deutschland. Eine interdisziplinäre Schwindel-Therapie und ein zertifiziertes Multiple-Sklerose-Zentrum runden das Spektrum ab. Die Einrichtung hat 278 Betten und beschäftigt rund 220 Mitarbeiter.

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 35 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über rund 8.350 Betten/ Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.300 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien