Neuer Chefarzt der Geriatrie: „Spaß an Bewegung vermitteln“

Dr. Christoph Rzeszut Nachfolger von Dr. Heinz-Peter Willschrei in MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr

 

Essen, 29. Juni 2020. Seit dem 1. Juni 2020 ist Dr. Christoph Rzeszut neuer Chefarzt der Abteilung für Geriatrie in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr. Mit seinem Vorgänger Dr. Heinz-Peter Willschrei hat Rzeszut die Abteilung bereits als Oberarzt geleitet. Rzeszut kennt die geriatrische Abteilung seit ihrer Eröffnung im November 2018. Auf mittlerweile zwei Stationen werden ältere Menschen mit geriatrietypischer Multimorbidität (typischerweise im Alter auftretende Mehrfacherkrankungen) behandelt.

Rzeszut über seinen Vorgänger: „Ich will Dr. Willschreis Haltung bei der Arbeit im geriatrischen Team weiterführen. Trotz Kostendruck und Zwängen verlor er nie den Patienten aus dem Blick.“

Die Kompetenz als Facharzt der Neurologie bringt Rzeszut natürlich in die neue Position mit ein. „Als Mediziner sehe ich mich in der Geriatrie vor allem als Vermittler zwischen den Welten. Es ist wichtig zu erkennen, wo die eigenen Grenzen sind. Die Arbeit im Team ist entscheidend. Da spreche ich nicht nur von meinen ärztlichen Kollegen, von den Therapeuten, dem Sozialdienst oder den Angehörigen. Für mich sind die Mitarbeiter der geriatrischen Pflege immer auch die Co-Therapeuten. Im Alltag sind sie es, die unsere Klinik mit Leben erfüllen.“

Wille des Patienten ist entscheidend

„Für uns stehen immer die Ziele des Patienten im Vordergrund“, erklärt Rzeszut. „Nahezu alle unsere Patienten wollen wieder ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden führen. Aber dort gibt es vielleicht diese drei Treppenstufen, die unüberwindlich erscheinen. Daran arbeiten wir dann, häufig in engem Kontakt mit den Angehörigen und den Kostenträgern, bis wir unser gemeinsames Ziel erreicht haben.“

Rzeszut gefällt, dass er im Reha- mehr Gestaltungsspielräume als im Akutbereich hat. „Noch… und das bleibt hoffentlich auch so. Ergänzende Diagnostik, sei es z.B. aus den Bereichen Neurologie oder Kardiologie, ist hier nur ein Beispiel. Als geriatrisches Team können wir uns innerhalb der stationären Rehabilitation die Zeit nehmen, die der Patient braucht, um mit neuer Kraft und Zuversicht die Reha zu beenden. Eben diese Arbeit an den Alltagszielen ist es, bei denen den Patienten wieder Freude und Spaß an Bewegung vermittelt werden kann.“

So hat sich der gebürtige Rheinland-Pfälzer, der vor seinem Medizinstudium sehr erfolgreich ein Studium der Sportwissenschaften abschloss (Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention, Auszeichnung mit der August-Bier-Plakette für herausragende Studienleistungen), auch keine hochfliegenden, kurzfristigen Ziele für seine neue Chefarztposition gesetzt.

„Die Profilsuche als Neurologe im geriatrischen Bereich ist ein Prozess, der sich über einen langen Zeitraum hinziehen wird. Ich bin nur ein Rädchen im großen Ganzen.“

Eines steht jedoch fest: Im Vordergrund steht immer der Patient.

Pressekontakt:

MEDICLIN Fachklinik Rhein-Ruhr
Sebastian Klute
Kaufmännischer Direktor und Geschäftsführer
Auf der Rötsch 2
45219 Essen

Sebastian.Klute@mediclin.de
Tel. 02054 88 52110
https://www.fachklinik-rheinruhr.de

 

Über die MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr
Die MEDICLIN-Fachklinik Rhein/Ruhr vereint fünf Fachgebiete unter einem Dach: die Kardiologie, die Neurologie, die Orthopädie und die Geriatrie. Zudem gibt es eine ganztägig ambulante Psychosomatik. Besondere Schwerpunkte der Klinik sind u.a. Kooperation für Dialyse-Patienten und eine interdisziplinäre Herz-Hirn-Station.
Die Klinik ist mit 460 Betten eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. Jährlich werden über 5.500 Patienten in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr behandelt. Rund 440 Mitarbeiter sind hier beschäftigt.

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und neun medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.500 Betten/Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.500 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien