Spende an das Aphasikerzentrum Frankfurt am Main

MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb unterstützt Beratungsangebote für Patienten

Bad Orb, 7. Februar 2020. Spendenübergabe im Foyer der Bad Orber Klinik: Stellvertretend für das Team des MEDICLIN Reha-Zentrums Bad Orb überreichten Martin Pfeiffer, der Kaufmännische Direktor, und Dr. Elmar Ginzburg, Chefarzt der Neurologie, symbolisch einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Claudia Neubert und Tanja Gaul vom Vorstand des „Hessischer Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V.“.

Bei einem ausführlichen Gedankenaustausch bedankten sich die Vorstandsmitglieder zunächst noch einmal für die jahrzehntelange Verlässlichkeit der Klinik bei der Unterstützung des Aphasikerzentrums Bad Orb. Mit Birgit Klug, der Leiterin des Aphasikerzentrums Bad Orb, pflegte der Landesverband eine intensive Zusammenarbeit, bis das Zentrum im August 2019 geschlossen werden musste.

„Leider erlauben die reformierten Regeln im Bereich der Unternehmensspenden eine so umfangreiche Unterstützung eines Trägervereins nicht mehr“, erklärte Pfeiffer. „Wir wollen aber ausdrücklich unsere weitere Verbundenheit mit der Aphasiebewegung zeigen, da die Zusammenarbeit immer sehr gut war.“ Eine Aphasie bedeutet den Verlust des Sprachvermögens – sie tritt infolge einer Erkrankung oder Schädigung des Gehirns auf, zum Beispiel nach einem Schlaganfall. 

„Wir hoffen, dass die wichtigen Aufgaben eines Aphasikerzentrums in der Beratung Betroffener zukünftig vom Landesverband Hessen selbst geleistet werden können“, ergänzte Pfeiffer. Hierzu wolle man durch die Spende beitragen, die nicht einmalig bleiben müsse. Pfeiffer bot auch an, beispielsweise bei Fehlen eines Raumes in der Region Bad Orb oder bei Bedarf an anderer Infrastruktur, den Landesverband gerne unbürokratisch weiter zu unterstützen.

Der Spendenbetrag soll dabei helfen, das Beratungsangebot der Projektgruppe „Aphasikerzentrum Frankfurt“ des Landesverbandes zu erhalten und auszubauen. Durch die räumliche Nähe können auch betroffene Patientinnen und Patienten des MEDICLIN Reha-Zentrums Bad Orb die Beratungsangebote des Vereins in Frankfurt am Main nutzen. Der Vorstand des Landesverbands bedankte sich herzlich für die Spende.

Pressekontakt:
Jelina Schulz
MEDICLIN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Okenstr. 27
77652 Offenburg
Telefon 0781 / 488-189
E-Mail: jelina.schulz@mediclin.de

Über das MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb
Das MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb umfasst eine Fachklinik für neurologische Rehabilitation und klinische Neuropsychologie, eine Klinik für neurologische Frührehabilitation Phase B und eine Fachklinik für orthopädische Rehabilitation. Unter dem Dach der Klinik befindet sich außerdem ein interdisziplinäres neurologisch-orthopädisches Kompetenzzentrum, in dem Patienten mit neurologischen und orthopädischen Funktionsstörungen fachbereichsübergreifend behandelt werden. Die Klinik verfügt über 292 Betten und beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.350 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Tags:

Über uns

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf. MEDICLIN ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.

Abonnieren

Medien

Medien