Die Fantasy-Fußball-Plattform Sorare setzt ihr starkes Wachstum in Deutschland fort: Paris-Saint Germain kommt ins Spiel

  • Paris Saint-Germain, der Champions-League-Finalist von 2020, und Sorare, das globale Fantasy-Fußballspiel, haben eine Partnerschaft zur Erstellung digitaler Sammlerstücke von PSG-Spielern unterzeichnet.
  • Die Zahlen zeigen, dass Deutschland ein Fußballland ist: von 700 aktiven Nutzern Ende letzten Jahres ist die Plattform in diesem Zeitraum auf 3.300 Fantasy-Fußballfans angewachsen.
  • Das klare Ziel für die kommende Saison: weitere große deutsche Vereine auf die Plattform zu bringen.
  1. Paris, 29. September 2020 Seit Jahrzehnten können Sammler in der physischen Welt PSG-Spielerkarten wie George Weah, Ronaldinho oder Zlatans Ibrahimovic kaufen und tauschen. Nach der Partnerschaft der PSG mit Sorare können Sammler und Spieler nun in limitierter Auflage digitale Spielerkarten von PSG-Spielern wie Neymar und Kylian Mbappe frei kaufen, verkaufen und mit ihnen spielen.

    Das Unternehmen nutzt die Blockchain-Technologie, um digitale Knappheit zu erzeugen und sicherzustellen, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt im Besitz der digitalen Spieler-Karte ist. Das programmierte Vertrauen schafft somit eine neue Basis für Sammler. Die Karten sind mehr als nur Sammlerstücke: Sie sind in Sorares globalem Fantasy-Fußballspiel nützlich, um jedes Wochenende gegeneinander anzutreten und um die besten Belohnungen zu kämpfen.

    Paris Saint-Germain macht sich die Vision von Sorare zu eigen, das Go-To-Fantasy-Spiel zu werden, um die Freude am Live-Fußball zu erhöhen. PSG-Fans werden mit ihren Lieblingsfußballern spielen können, indem sie deren Karten in ihrer Mannschaft verwenden. Das Ergebnis der Spielerkarte hängt wie im wirklichen Leben von der Leistung des Spielers ab, egal ob ein Ligue 1-Spiel oder ein Champions-League-Spiel.PSG schließt sich 99 weiteren Fußballclubs aus Europa, den Vereinigten Staaten und Asien wie Juventus und Atletico de Madrid an, die sich mit Sorare zusammengeschlossen haben, um offizielle digitale Spielerkarten herauszugeben. Durch diese Partnerschaften ist Sorare in der Lage, das erste wirklich globale Fantasie-Fußballerlebnis zu schaffen. Fantasy-Spieler können dabei eine Teamaufstellung mit einem Mittelfeldspieler der Ligue 1 wie Neymar, einem Stürmer der Serie A wie Cristiano Ronaldo, einem Torhüter der La Liga wie Jan Oblak und einem Verteidiger der Bundesliga wie Sven Bender zusammenstellen und das Fantasie-Fußballspiel kann beginnen.

    99 Fußballvereine sind bereits auf der Plattform, darunter bekannte deutsche Vereine wie Schalke und Bayer Leverkusen, aber das ist erst der Anfang, denn Deutschland ist ein Fußballland: von 700 aktiven Nutzern Ende letzten Jahres ist die Plattform in diesem Zeitraum mittlerweile auf 3.300 Fantasy-Fußballfans angewachsen. Der Umsatz hat sich sogar verzwanzigfacht - von 30.000 Euro Monatsumsatz auf 750.000 Euro. Klares Ziel für die kommende Saison: weitere große deutsche Vereine auf die Plattform zu bringen. Um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen, erhielt das junge Unternehmen hochkarätige Unterstützung von Start-up-Investor Christian Miele und Fußball Weltmeister André Schürrle.

    Christian Miele, Partner bei e.ventures, erklärt: "Wir sind überzeugt, dass Nicolas und sein Team eine völlig neue Branche aufbauen: den digitalen Sportsammler-Markt. Sorare hat das Potenzial, sich zu einer transformativen Kraft für Fußballligen auf der ganzen Welt zu entwickeln, indem es die Beschäftigung mit dem Fantasy-Fußballspiel und die Haut im Spiel, die für den Besitz dieser einzigartigen Karten erforderlich ist, vorantreibt. Ich freue mich darauf, einige der besten Spieler der Welt wie Neymar und Mbappe auf Sorare zu sehen. Paris Saint-Germain hat wie die anderen 99 Vereine, die eine Partnerschaft mit Sorare eingegangen sind, die Chance ergriffen, die das Spiel sowohl in Bezug auf die Fanbindung als auch auf potenzielle neue Einnahmequellen bietet."

    André Schürrle, ein früher Investor bei Sorare, führt weiter aus: "Die heutige Aufnahme von Paris Saint-Germain in die Sorare-Plattform, einer Spitzenmannschaft im französischen und internationalen Fußball, ist ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen. Das Spiel basiert auf der realen Leistung der Spieler, und ab heute kann jeder bei Sorare Karten eines herausragenden Teams kaufen oder tauschen, darunter weltberühmte Spieler wie Mbappe, Neymar und andere. Ich stehe hinter der Mission von Sorare, zur Plattform für Fantasy-Fussball zu werden und die heutige Ankündigung ist ein weiterer Beweis dafür, dass das Unternehmen gut positioniert ist, um sein Ziel zu erreichen."

    Das Spiel wurde im März 2019 von zwei erfahrenen Unternehmern, Nicolas Julia und Adrien Montfort, ins Leben gerufen, die das Potenzial der Blockchain Technologie erkannten, um eine neue Kategorie in der Sportspiel-Industrie zu schaffen. Sorare hat in etwas mehr als 12 Monaten Einnahmen in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von Karten in 60 Ländern erzielt. Es wird als das Blockchain-Spiel mit dem größten Volumen nach nicht fungiblen Karten eingestuft. Nicolas Julia, CEO von Sorare, erklärte: "Da Sorare seinen Sitz in Paris hat, war es ein logischer nächster Schritt, Paris Saint-Germain in unseren Partnerteams willkommen zu heißen. Mit Spielern wie Neymar und Mbappe können die Fußballfans ihre fußballerischen Kenntnisse nutzen, um als strategischer Manager zu spielen und mit Haut und Haaren im Spiel um Belohnungen zu kämpfen. PSG-Fans werden in der Lage sein, ihre Leidenschaft auszuleben wie es vor Sorares globalem Fantasiefußball nicht möglich war".

Miriam Graf ✉ miriam@monocerospr.com   I   ✆   0159 I 02904502
monoceros GmbH, Planufer 92b, 10967 Berlin

ÜBER SORARE

Sorare ist ein globales Fantasy-Fußballspiel, bei dem Manager offizielle digitale Sammlerstücke tauschen können. Sorare wurde im Oktober 2018 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Krypto-Spaß durch Fantasy-Fußball für alle zugänglich zu machen. Das Spiel von Sorare hat im August 2020 mit einem monatlichen Volumen von 750.000 € mehr als 40.000 Nutzer angezogen. Sorare hat seinen Sitz in Paris und wird von Tier-1-VCs wie e.ventures, Partech, Seedcamp und ConsenSys finanziert. 

ÜBER PARIS SAINT GERMAIN

1970 wurde Paris Saint-Germain offiziell gegründet. Innerhalb eines halben Jahrhundert ist der Pariser Fußballverein zu einem der größten im Weltsport herangewachsen. Nicht weniger als 460 Spieler, 17 Präsidenten und 23 Trainer, die zu den besten der Welt gehören, sind auf den Rasenflächen und in den Umkleidekabinen des mythischen Parc des Princes, der zu einem Symbol von Paris geworden ist, aufeinander gefolgt. Seit der Übernahme von Paris Saint-Germain im Jahr 2011 durch Qatar Sport Investment (QSI) hat der Club einen enormen Aufschwung erlebt. Sein Präsident Nasser Al Khelaïfi verfolgt eine neue Strategie, die es dem Club ermöglicht seine Einnahmen innerhalb von 9 Jahren um das Sechsfache zu steigern (637 Millionen im Jahr 2019) und Paris Saint-Germain als zweitstärkste Sportmarke der Welt zu etablieren. In nur 9 Jahren gewann der Club 25 Trophäen und damit insgesamt 43 seit seines Bestehens und ist damit der erfolgreichsten Fußballclub Frankreichs. Paris Saint-Germain zieht viele große Spieler an, darunter Ronaldinho, Beckham, Ibrahimovic und derzeit Neymar Jr., Mbappé, Thiago Silva. Der Club eröffnete Büros in Doha, New York und Singapur und verstärkt damit seine internationale Präsenz. Die Popularität des Clubs nimmt weiter zu und ist heute mit 90 Millionen Fans in sozialen Netzwerken einer der am meist beachteten Clubs der Welt.

Abonnieren