Gewinner der vom Bundesverband Reifenhandel verlosten Motul-Umwelt-Audits stehen fest

Köln, 12.07.2019 – Ist in Betrieb und Werkstatt in Sachen Umwelt und Entsorgung alles optimal geregelt? Die Antwort auf diese Frage ist nicht nur unter ökologischen Gesichtspunkten, sondern auch haftungsrechtlich und damit in finanzieller Hinsicht relevant. Denn Verstöße gegen die mannigfachen umweltgesetzlichen Auflagen und Regelungen können hohe Bußgelder nach sich ziehen. 

Bei drei Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) wird das im Betrieb vorhandene Entsorgungskonzept jetzt in einem jeweils eintägigen Umwelt-Audit durch einen Profi der Fa. Motul auf Herz und Nieren geprüft. K&C Reifen und Autozubehör GmbH aus Schmallenberg, Helmut Kemper GmbH - Reifenzentrum Kemper aus Arnsberg und Reifen Farwick, Inh. H. Plate e.K. mit Sitz in Ahaus haben diese Audits in einer Verlosung gewonnen, die der Verband zusammen mit seinem Fördermitglied Motul am 24.05. anlässlich der BRV-Mitgliederversammlung in Hamburg vorgenommen hat.

Die Adressen waren durch ihre Teilnahme an einem webbasierten Umwelt-Check in die Lostrommel gewandert, den der BRV im Frühjahr dieses Jahres seinen Mitgliedern mit Unterstützung von Motul angeboten hatte. Die Teilnehmer mussten einige Fragen zum Umgang mit dem Umweltschutz in ihrem Unternehmen beantworten und erhielten anschließend eine kostenfreie Kurz-Auswertung ihrer Angaben. Knapp 100 Betriebe nutzten das Angebot, über das Online-Tool mit wenig Aufwand eine Selbsteinschätzung zum Status Quo in Sachen Umwelt/Entsorgung zu erstellen. Die drei Audit-Gewinner erhalten jetzt zusätzliche Unterstützung: Motul versteht sich als Partner der Werkstatt und bietet Unternehmen mit dem Umweltberatungskonzept „Das Grüne Dach“ einen Rundum-Service, der sich 365 Tage im Jahr ganz individuell um das Umwelt-Management ihrer Werkstatt kümmert. Ein auf dieses Thema spezialisierter Mitarbeiter aus der Abteilung „Das Grüne Dach“ wird die ausgelosten Unternehmen besuchen, vor Ort genau prüfen, ob alle umweltrechtlichen Auflagen eingehalten werden, eventuellen Nachbesserungsbedarf dokumentieren und gegebenenfalls vorhandene Optimierungspotenziale aufzeigen.

„Ein tolles Engagement unseres Fördermitglieds Motul“, hebt BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin hervor und unterstreicht: „Die Einhaltung der zahlreichen Entsorgungs-Auflagen von einem professionellen Partner prüfen zu lassen, können wir jedem BRV-Mitglied nur empfehlen. Einem vergleichsweise geringen Aufwand steht nämlich ein großer Zugewinn an Sicherheit in punkto Umwelthaftung gegenüber!“

„Der verantwortungsvolle und nachhaltige Einsatz von Ressourcen in Werkstätten ist für uns bei Motul ein wichtiges Anliegen, das wir bereits seit über 25 Jahren mit dem Grünen-Dach-Projekt vorantreiben.“, ergänzt Simone Bönisch, Key Account Manager Automotive Motul Deutschland GmbH. „Aufgrund unserer Verantwortung als Fördermitglied des BRV, möchten wir unsere Kompetenzen selbstverständlich einbringen und die angeschlossenen Unternehmen bei Fragen rund um das Thema Umwelt, Entsorgung und Arbeitssicherheit unterstützen. Wir haben für die Unternehmen durchaus einige Mehrwerte im Programm mit denen diese Zeit, Aufwand und Kosten sparen können.“

Über den Bundesverband Reifenhandel

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) ist der bundesweit tätige Fachverband des deutschen Reifengewerbes. Mit seinen 2.010 Mitgliedern und ihren insgesamt rund 3.500 Points of Sale vertritt er rund vier Fünftel des spezialisierten Reifenhandels und -handwerks in Deutschland. Auch 175 Fördermitglieder gehören dem BRV an.

  
BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin und Key Account Manager
Automotive Motul Deutschland GmbH Simone Bönisch bei der Ziehung.  

Bildcredit: Motul
Bilddownload weiter unten. 

Über Motul

Motul ist ein international agierendes französisches Traditionsunternehmen. Die 1980 gegründete MOTUL Deutschland GmbH vertreibt ihre Produkte über Autohäuser, Werkstätten und den Fachhandel und ist dort kompetenter Ansprechpartner. Motul ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochwertiger Schmierstoffe für Automobile, Motorräder und viele weitere Anwendungsgebiete. Mit MotulTech bietet der Schmierstoffhersteller auch Produkte für industrielle Anwendungen. Gerade im Bereich synthetische Schmierstoffe gilt Motul als der Spezialist schlechthin. Bereits 1971 brachte Motul als erster Schmierstoffhersteller das erste vollsynthetische Motorenöl auf Ester-Basis auf den Markt, Motul 300V – eine Technologie, die ursprünglich in der Luftfahrt eingesetzt wurde. Heute gilt Motul dank seiner langjährigen Erfahrung im Rennsport als anerkannter Partner in der Motorsportszene und arbeitet auch hier stets an den neuesten technologischen Entwicklungen. Mit seinem einzigartigen Know-how und seiner Innovationskraft unterstützt Motul zahlreiche Teams im nationalen und internationalen Rennsport.

Weitere Infos unter www.motul.de und http://pressroom.motul.com/login.


Pressekontakt:

DEDERICHS REINECKE & PARTNER 

Agentur für Öffentlichkeitsarbeit 

Manuel Krieg 

Schulterblatt 58
Werkhalle
20357 Hamburg
Tel.: + 49 40 20 91 98 278
Fax: + 49 40 20 91 98 299
Email: manuel.krieg@dr-p.de
http://www.dr-p.de
 

MOTUL DEUTSCHLAND GmbH

Johannes Hemme

Kölner Straße 263
51149 Köln           
Tel.: +49 22 03 17 00 129
Mob.: +49 17 19 93 37 322
Email: j.hemme@de.motul.de
www.motul.de

Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.

Martina Schipke

Franz-Lohe-Straße 19 
53129 Bonn
Tel.: +49 (0)2232 154674
E-Mail: m.schipke@bundesverband-reifenhandel.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links