Bericht der Hauptversammlung von MultiQ International AB (publ)

Auf der Hauptversammlung von MultiQ International AB (publ) am 7. Juni 2006 wurden Lennart Pihl, Mattias Pall Imsland, Mats Johansson, Hans Skeppner und Rolf Eriksson zu ordentlichen Aufsichtsratsmitglieder gewählt.
Auf der anschließenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wurde Lennart zum Pihl zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Die Vergütung für den Aufsichtsrat wurde auf 250.000 SEK festgelegt, von denen der Aufsichtsratsvorsitzende 150.000 SEK und die Aufsichtsratsmitglieder Hans Skeppner und Rolf Eriksson je 50.000 SEK erhalten. Ferner wurde beschlossen, das Honorar für den Wirtschaftsprüfer auf der Grundlage einer bestätigten Rechnung zu zahlen.

Gemäß dem Vorschlag des Aufsichtsrats wurden Änderungen der Unternehmenssatzung beschlossen, um diese an das seit dem 1. Januar 2006 geltende neue schwedische Gesetz über Kapitalgesellschaften anzupassen. Außerdem wurde eine Änderung der Beschreibung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens beschlossen, damit diese besser die heute betriebene Geschäftstätigkeit beschreibt.

Gemäß dem Vorschlag des Aufsichtsrats und des Geschäftsführers beschloss die Hauptversammlung außerdem, für 2005 keine Dividende an die Aktionäre auszuschütten.

Auf der Hauptversammlung erklärte Mats Johansson als Vertreter des größten Gesellschafters des Unternehmens, dass bei der Ernennung des neuen Aufsichtsrats eine deutlichere Eigentümerverantwortung abgestrebt wurde und dass die Eigentümer hoffen, mit dem neuen Aufsichtsrat und der Unternehmensleitung das umfassende Potential der Firma noch besser nutzen zu können, um so Aktionärswert zu schaffen.

Malmö, den 7. Juni 2006

MultiQ International AB
Aufsichtsrat

Abonnieren

Dokumente & Links