Sölden hat die besten Beats: ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL 2019

Ein hochkarätiges Line-Up in der einzigartigen Szenerie der Ötztaler Bergwelt. Das ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL vereint in seiner achten Auflage alles, was internationale Stars und tausende Fans lieben. Im April 2019 lockt der Hotspot der Alpen mit Top-Künstlern wie Robin Schulz, Chartstürmer Lost Frequencies, R3HAB, Laidback Luke uvm. Vorteil für alle sportlichen Musikliebhaber: Im gültigen Sölden-Tagesticket ist der Konzerteintritt bereits inkludiert.

 

Zuerst ausgiebig die Pisten von Sölden erkunden und dann zur Musik der weltweit angesagtesten DJs feiern. Die Kombi anlässlich des ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL am 04. und 05. April überzeugt. Ebenso unique ist das Set-Up in der Funzone am Giggijoch auf knapp 2.200 m. Dort empfängt eine auf Schnee gebaute Festivalbühne im XXL-Format samt riesiger LED-Wand mit knapp 40 m² Fläche. Auch 2019 wechselt sich wieder die DJ-Elite an den Turntables ab und beschallt das tanzwütige Partyvolk am Berg. Das Line-Up in diesem Jahr führen die Superstars Robin Schulz und Lost Frequencies an, begleitet von weiteren hochkarätigen Namen wie EDX, R3HAB, Laidback Luke, Martin Jensen uvm.

Schulz-Mania zum Start

Gleich zum Auftakt des zweitägigen Festivals der Electronic Dance Music (EDM) im Ötztal dürfen sich die Fans auf ein absolutes Hitfeuerwerk einstellen. Megastar Robin Schulz kehrt am Donnerstag, 04. April, nach Sölden zurück. Der 31-Jährige zählt zu Deutschlands erfolgreichsten Musikexporten. Mit globalen Hits wie „Sun goes down“, „Sugar“ oder „Show me love“ hat der gefeierte Produzent einen Stammplatz in den vordersten Chartpositionen erobert. Der Hit „Prayer in C“ ist der international erfolgreichste Hit aller Zeiten eines deutschen Künstlers. Seine Auftritte beim belgischen Tomorrowland oder dem Ultra Music Festival in Miami sind legendär. Kein Wunder, dass Pop-Ikone Justin

Bieber sich für Schulz als Support-Act entschied. In Sölden gastiert der Producer und DJ bereits zum zweiten Mal. Während seine Ötztal-Premiere noch als abendlicher Auftritt stattfand, sind für Robin Schulz und seine Fans dieses Mal grandiose Ausblicke in die alpine Kulisse inklusive. Im Line-Up am ersten Festivaltag steht auch R3HAB. Von seinen Anhängern wird der niederländische DJ für seinen Wechsel zwischen den Musikstilen geschätzt. Dank dieser innovativen Herangehensweise erreichte er bereits Platz eins der renommierten Beatport-Charts. Neben der neuesten Single „Bad!“ legt der Produzent marokkanischer Abstammung auch seine Hits wie „Trouble“, „You could be“ und „I just can't“ beim ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL auf. Ein wahrer Routinier in der Welt der elektronischen Musik ist der Schweizer DJ EDX. Über 25 Jahre aktiv, weiß er souverän die Gehörgänge zu verzaubern. Allein 2017 landete er fünf Mal in den offiziellen Beatport-Charts. Auch seine Remixes von Popstars wie Beyoncé, Calvin Harris oder Birdy laufen weltweit auf Heavy Rotation. Unter dem Künstlernamen Le Shuuk bekannt, begeistert der deutsche DJ Chris Stritzel mit seinen Tunes. Ob als Resident-DJ für BigCityBeats, Podcasthost mit „Loud & Proud“ oder Komponist für die Hymnen des World Club Dome: Die Electronic Dance Music bestimmt das Leben des Stuttgarters, sehr zur Freude seiner Fans.

Superstar aus Belgien

Felix de Laet. Noch nie gehört? Als Lost Frequencies übernimmt der belgische DJ regelmäßig die Top-Positionen der internationalen Charts und am Freitag, 05. April, gastiert er in der Funzone am Giggijoch. Der globale Durchbruch gelang dem 25-Jährigen mit dem Hit „Are you with me“, der allein auf YouTube bei über 273 Millionen Aufrufen rangiert und die #1-Position in 18 Ländern erreichte. Auch seine Kooperation „Melody“ mit Singer-Songwriter James Blunt erreichte Abrufe in Millionenhöhe. Zu den vielen weiteren Hits mit Ohrwurm-Garantie von Lost Frequencies zählt auch „Reality“. Wie gefragt das musikalische Schaffen des Musikers ist, zeigen Auftritte bei Tomorrowland (Belgien & Brasilien), Lollapalooza (Deutschland) und dem Kult-Event Coachella (USA). Eine eigene Headlinertour durch Nordamerika untermauert den Status, den Felix de Laet rund um den Globus genießt. So vielseitig wie in seiner Musik ist der niederländische House-DJ Laidback Luke auch als Person. Neben seinem Können als Weltklasse-DJ siegte er als Kung-Fu-Athlet und gibt sein musikalisches Wissen gerne in Online-Tutorials weiter. Bei seinem Gig im Ötztal konzentriert sich Lucas Cornelis van Scheppingen auf die Schlagkraft seiner Tunes. Diese lieben sowohl seine Fans als auch Musikerkollegen wie Steve Angello oder Steve Aoki, mit denen Laidback Luke im Rahmen von Projekten bereits zusammenarbeitete. Sein aktueller Style wird geprägt von melodiöseren Sounds, wie die Lieder „XOXO“ oder „Paradise“ beweisen. Aus der Pop-Nation Dänemark reist DJ und Producer Martin Jensen in den Hotspot der Alpen. Mit der Single „Solo Dance” landete er einen Smash-Hit. Der Track beförderte Jensen an die Spitze der Charts, auf die größten Festivals und sicherte ihm einen Fixplatz unter den Top 100 DJs weltweit. Für viel Aufsehen sorgte sein Voice-Sampling von Fußballsuperstar Cristiano Ronaldo. Im Song „Sí” demonstrierte der Künstler aus Jutland eindrucksvoll seine Gabe Musik zu kreieren, die sowohl in Clubs wie auf großen Bühnen beim Publikum ankommt.

Eintritt im Sölden-Ticket inkludiert

Für alle Musikfans mit einem gültigen Sölden-Skipass ist der Festival-Eintritt kostenlos. Für Besucher ohne Wintersportausrüstung, die nur zu den Konzerten wollen, gibt es ein Ticket (Eintritt inkl. Berg- und Talfahrt mit der Giggijochbahn) zum Preis von 35,- Euro pro Tag. Kinder (Jahrgang 2004 – 2010) bezahlen für diese Variante 19,- Euro. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL VIP Paket online zu buchen. Dieses beinhaltet den Zugang zum exklusiven VIP-Bereich mit Welcomedrink und 4-Gänge-Menü.

Weitere Informationen unter: www.soelden.com/electric-mountain-festival

Weitere Bilder in high res finden Sie hier: https://media.oetztal.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=NjKb1hRqH99X

Abonnieren

Medien

Medien